Diese Schönheitskönigin kniet vor ihrer Müll sammelnden Mutter und dankt ihr für alles – ihr Foto ging viral

Epoch Times6. August 2017 Aktualisiert: 6. August 2017 12:45
孝 (xiào) beschreibt nach der Lehre des Konfuzius den "Respekt gegenüber Eltern, Älteren und Vorfahren." Diese junge Frau ist ein strahlendes Beispiel dafür, denn ihren Sieg als Schönheitskönigin widmete sie ihrer bettelarmen Mutter.

Khanitta “Mint” Phasaeng gewann im Jahr 2015 den Titel „Miss Uncensored News Thailand“ woraufhin die Schönheitskönigin umgehend nach Hause zurückkehrte, um ihrer Mutter diesen Titel zu widmen und ihr von Herzen zu danken. Das Bild von ihr, wie sie – noch immer mit Krone und Schärpe – vor ihrer Mutter kniete, ging um die Welt.

Thai Radio „Page Feel 96.5 Rayong“ lud das besagte Foto von Mint und ihrer Mutter auf Facebook hoch. Es dauerte nicht lange, bis schließlich die ganze Welt von ihrem selbstlosen Dank wusste.

Foto: Facebook | Chapalilla Nayarit Vde

Die Internetnutzer zeigten den größten Respekt vor ihrem Dank, und wie sie auf allen Vieren vor ihrer Mutter kniete, in Thailand ist das die höchste Form der Ehrenerweisung gegenüber den Eltern.

Noch bemerkenswerter ist, dass sie ihrer Mutter auf dem Gehweg dankte – neben den Mülltonnen, in denen sie gerade nach Verwertbarem suchte. Früher half sie ihrer Mutter regelmäßig bei der Suche nach Recyclingmaterial im Müll und es war ihre Haupteinnahmequelle.

Foto: Facebook | Chapalilla Nayarit Vde

„Ich bin sehr stolz darauf“, sagte Mint, „Müllsammeln ist eine ehrliche Tätigkeit. Ich bin damit aufgewachsen, hatte immer genug zu Essen und konnte eine Hochschule besuchen – weil meine Müll-sammelnde Mutter mich unterstützte.“

Weiter sagte sie: „Für andere ist es vermutlich nicht viel, aber für meine Mutter und mich, ist jeder einzelne Baht den wir verdienen etwas Wertvolles. Alles was ich heute habe, verdanke ich ihr. Wir haben unser Geld ehrlich verdient, es gibt also keinen Grund, warum ich mich schlechter fühlen soll.“

Foto: Facebook | Chapalilla Nayarit Vde

Sie lebte ein Leben voller Armut, und ihrer Mutter ließ sich scheiden, als Mint noch jung war. Irgendwann musste die jetzige Schönheitskönigin ihre Ausbildung doch unterbrechen, weil sie zu teuer wurde.

Erst auf Drängen ihrer Freunde meldet Mint sich schließlich bei dem Schönheitswettbewerb an – und wurde prompt zur Siegerin gekürt. „Als die Jury meinen Namen sagte, war es, als ob ich träume. Ich dachte, wie kann ein gewöhnliches Mädchen wie ich eine Schönheitskönigin sein?“, sagte sie im Nachhinein.

Foto: Facebook | Chapalilla Nayarit Vde

So eine bescheidene junge Frau, Mint ist wirklich eine herausragende Persönlichkeit – vielleicht haben die Juroren das erkannt. Ihre Bescheidenheit und Aufrichtigkeit ist inspirierend für alle!

Foto: Facebook | Chapalilla Nayarit Vde

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN