Ein Kennenlernen der sonderbaren Art – Aufmerksame Bürger verhindern Schlimmeres

Epoch Times18. September 2018 Aktualisiert: 17. September 2018 9:48
Maria ist im Grunde wie jeder andere typische Teenager. Sie liebt es, SMS zu schicken, Selfies zu machen, Musik zu hören und mit ihren Freunden zusammen zu sein - und sie kann endlich den "süßen Jungen" aus dem Chat Kennenlernen. Doch es ist nicht alles, wie es scheint ...

Ein 16-jähriges Mädchen freute sich darauf, endlich den tollen 16-jährigen Jungen kennenzulernen, mit dem sie bisher nur über ein Onlinedatingportal schriftlichen Kontakt gehabt hatte. Als sie schließlich dem ‚realen‘ Mann in einem Café gegenüberstand, stellte sich heraus, dass er bereits 42 Jahre alt war. Der ältere Mann versuchte die ganze Zeit über sie dazu zu bringen, ihm nach draußen in sein Auto zu folgen.

Was würden Sie denn tun, wenn Sie ein solches Szenario erleben würden? Würden Sie den Mann direkt ansprechen, um das Mädchen zu beschützen? Oder wie es die meisten Menschen tun – die Situation ignorieren und sich nur um Ihre eigenen Belange kümmern?

Soziale Netzwerke: Gefahr oder Segen?

Sogenannte Chatrooms und soziale Netzwerke können für Ihre Kinder gefährlich sein, da sie leicht Cyber-Mobbing oder sogar sexuellen Missbräuchen ausgesetzt sind. Dieses 16-jährige Mädchen, Maria, erlebte fast Letzteres.

Maria ist im Grunde genommen wie jeder andere typische Teenager. Sie liebt es, ihren Freunden SMS zu schicken, Selfies zu machen und sie zu veröffentlichen, Musik zu hören und mit ihren Freunden zusammen zu sein und essen zu gehen.

Drei Wochen lang hatte Maria mit einem ‚süßen Jungen‘ namens Brian Kontakt, den sie online kennengelernt hatte. Sie begann ihm nun bereits Emails zu schicken.

Maria hatte nun endlich einem Treffen mit Brian in einem Café zugestimmt. Sie war aufgeregt, was für ein erstes Date ganz normal ist.

Aber als endlich der ‚süße Junge‘ auftauchte, war sie mehr als schockiert. Brian behauptete, er sei 16 Jahre alt, aber er war ein 42-jähriger Mann und sah verlebt und nicht sonderlich ansehnlich aus.

„Wir haben erst seit drei Wochen Kontakt. Du hast behauptet, dass du 16 bist. Diese Situation ist jetzt mehr als komisch für mich“, sagte ihm Maria. „Alter ist doch wirklich nur eine Zahl, oder?“, so Brians lapidarer Kommentar. Ihre Ängste ignorierte er.

Während ihrer Unterhaltung versuchte Brian ständig, Maria zu sich nach Hause zu locken.

Die Gäste im Café, die nur wenige Meter entfernt waren, hörten jedes Wort, wurden gezwungenermaßen Zeugen dieses seltsamen Vorfalls. Manche waren wirklich in Sorge. Wie würden sie aber letztendlich reagieren?

Als Brian und Maria das Café verließen, sprang eine junge Frau mutig ein, um in diese gefährliche Situation einzugreifen.

„Wenn du irgendwo hin musst, ich kann dich fahren“, sagte die junge Frau.

Gerade als die Frau erleichtert war, dass Maria bei ihr nun in Sicherheit war, erschien John Quiñones, Moderator der ABC-Reality-TV-Show „What Would You Do?“

Die Frau war überrascht. Sie stellte fest, dass Maria eine Schauspielerin war, die engagiert wurde, um diese Szene zu spielen, die als ein soziales Experiment dienen sollte, um die Menschen auf ihr Verantwortungsbewusstsein zu testen.

„Deine Nachricht an junge Mädchen, die Jungs online treffen?“, fragte Quiñones die mutige Frau. „Traue nie jemandem!“, so die klare Botschaft dieser jungen Frau. „Es gibt keinen Grund, einen öffentlichen Platz zu verlassen und mit jemanden Fremdes in ein Auto zu steigen.“

„Traue nie jemandem!“

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Obwohl die ganze Episode nur ein soziales Experiment war, spiegelt diese Situation aber leider etwas wider, das im wirklichen Leben tagtäglich passiert. Wir müssen alle wachsam bleiben und eingreifen, um einem Kind in Gefahr zu helfen, egal wie gruselig es auch sein mag – genauso beherzt, wie diese Frau es letztendlich getan hat.

Außerdem sollten Eltern immer die Internetnutzung ihrer Kinder überwachen und überprüfen, mit wem sie online chatten. Sie sollten mit ihren Kindern besprechen, wie sie soziale Netzwerke sicher nutzen können, und sie auf die Gefahren aufmerksam machen, die ihnen innewohnen.

Die Schauspieler Maria und Brian haben dieselbe Szene mehrmals wiederholt. Wie würden die anderen Gäste reagieren? Haben sie Brian angegriffen und Maria, die in Gefahr war, beschützt? Oder haben sie die Polizei gerufen? Finden Sie es im Video heraus!

Was denken Sie zu diesem Thema?

Wie würden Sie sich verhalten?

Übersetzt und überarbeitet von Jacqueline Roussety

Quelle: 16-year-old girl steps out of cafe with 42-year-old ‘date’—nervous patron bravely intervenes