Ein Teenager bringt einen Mann vom Selbstmord ab – Drei Monate später kommt eine überraschende SMS

Epoch Times9. Januar 2018 Aktualisiert: 9. Januar 2018 15:27
Ein Teenager aus Dublin hilft gerne anderen Menschen. Wenn er jemanden auf der Straße sieht, der aussieht als habe er gerade eine schwere Zeit, zögert er nicht, zu fragen: „Alles in Ordnung?“

Als Jamie Harrington unterwegs war, um sich ein paar Süßigkeiten und Gatorade zu kaufen, sah er einen Mann, der auf dem Geländer einer Brücke saß. Sofort ging er langsamer und näherte sich dem Mann, der in den Dreißigern war. Er fragte ihn: „Alles in Ordnung?“, doch er antwortete nicht. Sein Blick verriet Jamie, dass nicht alles okay war.

Dann fing der Mann zu weinen an

Jamie bat ihn, vom Geländer herunterzukommen und sich neben ihn auf die Stufen zu setzen, was er dann auch tat. Die beiden saßen wohl 45 Minuten lang da und unterhielten sich, bis Jamie merkte, dass er gehen musste.

„Ich konnte ihn dort nicht allein lassen, aber ich musste los”, erzählte Jamie „Humans of Dublin“.

Er wollte einen Krankenwagen rufen, aber der Mann protestierte sofort und sagte, es gehe ihm gut, er wolle nur ein wenig herumlaufen. Doch es war offensichtlich, dass er noch immer sehr mitgenommen war. Jamie machte sich Sorgen und bestand auf dem Krankenwagen, bis der Mann schließlich nachgab.

Später an diesem Tag rief Jamie die Nummer an, die ihm einer der Sanitäter gegeben hatte. Er fand heraus, dass es dem Mann gut ging und dass er im St. James Hospital versorgt wurde. Auch gelang es ihm, die Telefonnummer mit ihm auszutauschen. Und um ganz sicherzugehen, dass er wirklich wieder in Ordnung war, erkundigte er sich noch eine Zeit lang nach ihm.

Drei Monate nach dem Vorfall bekam Jamie eine überraschende  Nachricht per SMS

„Er schrieb mir, dass seine Frau schwanger sei und dass sie den Jungen nach mir benennen wollten“, sagte Jamie. „Ist das zu glauben?!“

Er konnte es nicht recht glauben und rief den Mann an.

„Er erzählte mir, dass er in dem Augenblick, als ich zu ihm gekommen war, springen wollte. Diese paar Worte ‚Alles in Ordnung?‘ hätten ihm das Leben gerettet. Sie würden immer noch jeden Tag in seinem Kopf nachhallen“, sagte Jamie. „Ich kann wirklich nicht verstehen, wie diese wenigen Worte sein Leben retten konnten. Doch er hat mir erzählt: ‚Stell Dir einmal vor, dass Dich nie jemand so etwas fragt …‘“

Gegenüber Inside Edition sagte Jamie: „Meine Eltern haben mir immer gesagt: Wir haben vielleicht nicht viel, aber wir haben einander, wir haben Liebe, wir haben die Familie.“

Und dankbar für das, was er hat, war Jamie froh, diese Liebe auch auf andere ausweiten zu können.

Ein simpler Gruß, ein Akt der Güte kann den ganzen Tag – oder das ganze Leben – eines Menschen wirklich verändern.

Quelle: Teen asks man a question no one else would—3 months later he gets text from him he ‘couldn’t believe’

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN