Eine Frau starb an Krebs – Wie ihr Mann ihrer gedenkt, ist einmalig auf der Welt!

Epoch Times9. Februar 2018 Aktualisiert: 9. Februar 2018 3:44
Ein Mann gedenkt in überwältigender Weise seiner allzu früh verstorbenen Frau. Sehen Sie selbst, was er für Sie und die Welt tut.

Nach vielen Jahren Ehe ist es oft sehr schwer, auf einmal ohne den Ehepartner zu leben. Wenn ein Ehepartner plötzlich stirbt, ist dies eine düstere und schwere Zeit. Aber, wenn sich das Sterben über Jahre hinzieht, ist dieser Prozess quälend und kann dem verbleibenden Ehepartner die Luft zum Leben nehmen.

Babbette Jaquish verstarb 2014 im Alter von 66 Jahren. Sie erlag, nach jahrelangen Kampf, dem Multiplen Myelom, einem Krebsgeschwür, das die Plasmazellen befällt. Wegen der Art und Weise, wie ihr Ehemann, Don, sie ehrt, kann sich jeder, der entlang des Wisconsin Highway 85 (USA) fährt, ihrer erinnern.

Nachdem Babbette gestorben war, beschloss Don, über vier Meilen Sonnenblumen entlang der Straße zu pflanzen, um ihrer zu gedenken.

Die Idee dazu stammte ursprünglich von Babbette selbst. Im fünften Jahr, ihres neun Jahre währenden Kampfes gegen den Krebs wollte sie einen Weg finden, um Geld für die Krebsforschung zu sammeln. Ihr Plan war es, Sonnenblumen zu pflanzen, dann die Samen zu ernten und diese zu verkaufen. Der Erlös aus dem Projekt sollte in die Suche nach Heilmittelen für Krebs fließen.

Aber die Idee wurde zurückgestellt, als sich ihr Gesundheitszustand verschlechterte. Da sie immer mehr Pflege brauchte, wurde die Idee erst wieder aufgegriffen, als sie vier Jahre später verstarb. Ungefähr einen Monat, nachdem sie gestorben war, nahm Don die Idee auf und realisierte sie.

„Lasst uns ihre Idee zum Andenken an sie verwirklichen. Lasst uns die Ernte als wildes Vogelfutter verkaufen und ihre Träume verwirklichen“, sagte er der Familie.

Don startete das Unternehmen „Babbette’s Seeds of Hope“, um den Wunsch seiner verstorbenen Frau zu erfüllen.

„Sie liebte immer Blumen, aber Sonnenblumen waren ihr die Liebsten“, sagte Don dem lokalen ABC-Sender. Sonnenblumen passten zu ihrer Persönlichkeit. Sie ging in einen Raum und ihr Lächeln erhellte den ganzen Raum.“

Das Unternehmen, das Babbette’s Seeds of Hope genannt wurde, begann auf einem Grundstück im Besitz von Don. Die Anpflanzungen erstrecken sich inzwischen über Teile des Landes von fünf benachbarten Farmen. Don sagt, dass seine Nachbarn glücklich waren, ihn die Sonnenblumen pflanzen zu lassen, weil seine Frau so beliebt war.

Sie alle liebten sie. „Es gab niemanden, der sie traf, der sie nicht liebte.“

Ein Teil des Gewinns wird an Krankenhäuser, Forschung und Krebspatientenpflege, sowie zur Betreuung von Patienten mit anderen Krankheiten gespendet.

Auch ohne die Botschaft hinter dem 60 Fuß breiten Sonnenblumenstreifen zu kennen, staunen die Betrachter immer wieder schon allein über den Anblick.

Babbette schrieb Don in einem Brief, den er entdeckte, nachdem sie gestorben war. „Fühle mich in der Morgenluft, wenn Du aufwachst und deinen Kaffee kochst. Ich werde immer da sein.“

Don helfen die Sonnenblumen sehr, sich zu fühlen, als wäre seine Frau immer noch da.

„Was wir hatten, war so gut, wie es nur ging“, sagte er.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN