Eine gute Tat!

Epoch Times19. August 2018 Aktualisiert: 16. August 2018 17:13
Ein wildfremder Mann bittet eine Frau, die in ihrem Auto sitzt, ihm zu folgen. Was auf der anderen Straßenseite dann passiert, stellt ihren Glauben an die Menschheit wieder her.

Am 21. Februar saß Tegan Langley von der australischen Gold Coast in ihrem Auto auf einem McDonald’s-Parkplatz, als ein Fremder auf sie zuging und an ihre Scheibe klopfte.

Obwohl man vorsichtig sein sollte, wenn man von einem Fremden gefragt wird, ihm oder ihr irgendwohin zu folgen, so gibt es auch noch wahre Gentleman. Bei dieser Gelegenheit war es in Ordnung, dass Tegan sie ansprach. Sie erlebte nicht nur ein „wahres Wunder“, sondern ihr bereits leicht angekratztes Vertrauen in die Menschheit wurde wiederhergestellt.

Tegan Langley und ihre beiden Kinder.

„Ein wahres Wunder ist mir heute widerfahren“, schrieb die zweifache Mutter auf ihrer Facebook-Seite. „Als ich in Pimpama McDonalds Parkplatz auf einen Termin wartete, kam ein Gentleman direkt auf mich, wie ich später herausfand. Er hieß Tony. Er näherte sich vorsichtig meinem Autofenster.“

Langsam näherte er sich ihrem Auto

Er klopfte an ihre Scheibe und als Tegan das Fenster öffnete, ließ der Fremde sie wissen, dass ihre Reifen dringendst ausgetauscht werden müssten. Die Gefahr, ein Unfall zu verursachen sei seiner Meinung nach doch ziemlich groß. Abgenutzte Reifen seien immer eine Gefahr.

„Ich erklärte ihm, dass mir das klar sei, und ich wusste auch um die Notwendigkeit, neue Reifen zu kaufen, aber im Moment konnte ich es mir einfach nicht leisten“, erinnert sie sich.

Als Tony, der gerade mit seinen beiden Söhnen unterwegs war, ihre Erklärung hörte, fragte er, „ob ich ihm zu Bridgestone Pimpama auf die andere Straßenseite folgen würde, um zu sehen, was man für mich tun könnte. Der Grund war, dass Tony nicht mit sich selbst hätte leben konnte, wenn er mich jetzt mit diesen abgenutzten Reifen allein lassen würde. Er war sich sicher, dass diese Dinger irgendwann einen Unfall verursachen würden. Und er ging mit mir zu einer Autowerkstatt, und nicht nur die Reifen, auch andere Dinge wurden gleich an meinem Auto mit repariert. Tony hat nichts als Gegenleistung erwartet, aber er hat mich gebeten, dass auch ich eines Tages, wenn ich in der Lage bin, jemandem zu helfen, es auch tue“, schrieb Langley.

535 Dollar für eine Fremde

„Insgesamt 535 Dollar hat er in mich investiert. Unzählige Tränen der Dankbarkeit, ein paar Umarmungen, drei brandneue Reifen, eine Achsvermessung und das Angebot mein Auto vollzutanken später, ging er. Kein Nachname, keine Telefonnummer!“

Da Tony weder seinen Nachnamen noch eine Kontaktnummer hinterließ, versuchte Tegan über Facebook ihm öffentlich zu danken, um zu zeigen, dass es doch noch wahre Wunder gibt.

„Tony, wenn dich das jemals erreicht, danke! Danke für deine absolut selbstlose Tat, deine freundlichen Worte, um meinen Glauben an die Menschheit wiederherzustellen. Aus tiefstem Herzen danke!“, so ihre Worte auf Facebook.

Tegan‘s Facebook-Post wurde ausgiebig geteilt und viele Facebook-Nutzer lobten den Unbekannten für seine selbstlose Aktion.

„Tony, du bist eine Legende!“, schrieb ein Facebook-Nutzer. Ein weiterer fragte: „Wäre die Welt nicht ein viel besserer Ort, wenn alle nur eine nette Sache für einen völlig Fremden machen würden?“

„Es sollte mehr Tonys in dieser Welt geben“

„Eine wundervolle Geschichte und er ist eine wunderbare Person! Seine Kinder hätten sicherlich viel von diesem Vorbild von einem fantastischen Vater gelernt. Es sollte mehr Menschen wie Tony in dieser Welt geben“, fügte ein anderer hinzu. „Du bist eine echte Inspiration, Tony.“

Und? Wann beginnen Sie heute mit einer guten Tat?

Übersetzt und überarbeitet von Jacqueline Roussety

Quelle: Man asks lady in McDonald’s carpark to follow him. What unfolds restores her ‘faith in humanity’

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN