Enkelin sieht Ur-Oma zum ersten Mal – süßer Gesang „bringt sie zurück ins Leben“

Epoch Times21. Dezember 2017 Aktualisiert: 21. Dezember 2017 10:37
Die Eltern dieses jungen Mädchens waren sich unsicher, wie ihre 5-jährige Tochter beim ersten Treffen auf ihre Ur-Oma reagieren würde. Ur-Oma war nicht nur blind sondern hatte auch fortgeschrittene Demenz. Die erste Begegnung widersprach allen Erwartungen der Eltern. Ihre süße, unschuldige Stimme brachte Ur-Oma auf magische Weise „zurück ins Leben“...

Irland: 2015 nahmen Sarah Miller und William Flynn ihre 5-jährige Tochter, Sophie Flynn, zum ersten Mal zu ihrer 82-jährigen Ur-Großmutter, Brenda Brock, nach Norwich mit, um sie zu besuchen. Ihre Eltern waren etwas besorgt darüber, wie Sophie auf ihre blinde Ur-Oma, die fortgeschrittene Demenz hatte, reagieren würde.

Als Sarah, dem Mirror von der Begegnung erzählte, sagte sie, „Sophie sprang sofort aufs Bett zu Omi und fing an, mit ihr zu plaudern und ihr vorzusingen.“

Das kleine Mädchen streichelte sanft das Kinn ihrer Omi und sang ihr süße kleine Lieder vor. Ur-Oma Brenda, die normalerweise auf vieles nicht mehr reagierte, begann sich auf wundersame Weise zu rühren und sogar zu sprechen, als sie die hübsche Melodie ihrer Enkelin hörte.

Immer wenn sie zusammen waren, sang das Mädchen „You Are My Sunshine“, ein Lied, das einen besonderen Platz im Herzen der Familie einnimmt.

„Sophie brachte sie zurück ins Leben“, erzählte Sarah. „Es war wunderbar, wir konnten es einfach nicht fassen. Wenn sie zusammen waren, war es, als wären sie die einzigen zwei Menschen im Raum.“

Nun im Alter von 8 Jahren führt Sophie die Tradition ihrer Omi vorzusingen weiter und beendet sie jedes Mal mit einem Kuss.

„Omi ist nicht sehr ansprechbar, sie weiß die meiste Zeit nicht, wer ich bin, oder wer meine Mama Yvonne, ihre Tochter, ist. Sie erinnert sich nur an ihren Ehemann Joe und er ist der einzige, mit dem sie redet, aber sie fing direkt an, sich Sophie zuzuwenden.“

„Omi hat sehr viel Angst vor neuen Menschen, aber sie war völlig ungezwungen mit Sophie. Sie fragte ständig nach ihr, die zwei Tage, die wir in Norwich verbrachten.“

Der herzerwärmende Augenblick wurde auf Video festgehalten und von Sophies Opa, Sandy Miller, im Internet veröffentlicht. Auf Facebook wurde der Beitrag seitdem über 5 Millionen Mal gesehen und über 100.000 Mal geteilt.

Inzwischen haben Tausende von Menschen Kommentare geschrieben, wie Sophie sie durch ihre Güte und ihr Mitgefühl berührt hat.

„Ich hatte Nachrichten von Leuten von überall auf der Welt, die mir sagten, dass Sophie ihre Herzen berührt habe und ihnen Hoffnung für ihre eigenen Verwandten, die mit Demenz leben, gegeben hat“, berichtete Sarah.

„Es war überwältigend, aber ich bin so froh, dass es anderen hilft.“

Quelle: Girl meets her blind great-grandma for the first time—what she does next ‘brings her back to life’

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN