Er behandelte die Hunde besser als sich selbst – und bekam überwältigende Unterstützung

Epoch Times25. Dezember 2017 Aktualisiert: 25. Dezember 2017 11:44
Im Jahr 2015 sah eine Frau einen Mann, der einen Karren mit streunenden Hunden hinter sich herzog. Sie erfuhr bald seinen Grund dafür, die Tiere hinter sich herzuziehen und beschloss, ihnen zu helfen, indem sie ihnen Obdach anbot. Als sie auf sozialen Medien von seiner Lage berichtete, bekamen sie noch mehr Hilfe.

Alicia Edrington, damals 24, fuhr gerade die Straße entlang, als sie an einem Mann auf einem Fahrrad vorbeikam. Er zog einen kleinen Anhäger hinter sich her, der voll mit Hunden war und die er anscheinend unter seine Fittiche genommen hatte.

Laut Daily News war Steve, so der Name des Mannes und Tierfreundes, von Kalifornien nach Indiana unterwegs, um einen alten Freund wiederzusehen.

Obwohl Steve kein Zuhause hatte, kümmerte er sich um herrenlose Hunde, wann immer er sie sah. „Er war seit 2001 obdachlos, daher konnte er sich in ihre Lage versetzen. Er hatte das Gefühl, er könne sie nicht ignorieren“, erzählte Alicia.

Sie hielt an, um mit Steve zu reden, nachdem sie ein zweites Mal an ihm vorbeigekommen war. Nachdem sie erfuhr, dass er, sogar dann, als er nur noch 6 $ besessen hatte, dieses Geld ausgegeben hatte, um den Tieren Futter zu kaufen, beschloss sie ihm zu helfen.

Er behandelt die Hunde besser als sich selbst

„Er behandelt die Hunde besser als sich selbst. Ich finde das außergewöhnlich. Ich bin selbst eine große Tierfreundin. Als ich mit ihm zu reden begann, war ich überwältigt“, sagte sie.

Alicia und ihre Familie halfen Steve, indem sie seine Geschichte auf Facebook veröffentlichten und eine GoFundMe-Seite starteten, um Geld für ihn und seine Tiere aufzutreiben. Laut einem Facebook-Post gab es schon weniger als zwei Stunden nachdem Steves Geschichte auf sozialen Medien zu lesen war, Reaktionen von vielen Menschen. Und alle wollten ihm helfen.

Mit den eingehenden Spenden halfen Alicia und ihre Familie, Steve und seinen elf Hunden ein Motel zu finden, in dem sie übernachten konnten.

Und es kam noch mehr Hilfe. Kelley Seaton bot an, den Mann und seine Hunde an ihr Ziel zu fahren.

Daily News berichtete, dass später ein gebrauchter Truck für Steve gespendet wurde, der seit Jahren keinen Abnehmer fand. So wurde die Güte dieses Mannes mehrfach belohnt, denn alle anständigen Menschen wissen, wie wertvoll ein gütiges Menschenherz ist … unendlich wertvoll!

Quelle: Homeless man who spent all money to feed his ‘stray’ dogs first got help from kind-hearted lady

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN