Er rettet sich selbst das Leben: Rügener nimmt 150 kg ab und will andere inspirieren

Epoch Times2. März 2019 Aktualisiert: 28. Februar 2019 13:03
"Nichts ist unmöglich. Es kommt darauf an, wie sehr du es dir vorstellen kannst!" Hein-Erik Larsen aus Sassnitz konnte es sich vorstellen und nahm in den letzten Jahren 150 kg ab. "Bemerkenswerte Leistung" schrieb Red Bull, als er sich nach Sponsoren für sein nächstes Projekt umsah.

„Nichts ist unmöglich“, sagte Hein-Erik Larsen und ist selbst das beste Beispiel dafür. Der gelernte Koch verlor seinen Job, nachdem ein Arzt ihn arbeitsunfähig geschrieben hatte, weil er sich nicht mehr bewegen konnte. Das war 2012. Heute wiegt der 32-Jährige etwa noch etwa 110 Kilo. Doch bis heute war es ein langer Weg!

Hein-Erik „Heini“ leidet an einem seltenen Gendefekt und war, seit er drei Jahre alt war, stark übergewichtig. Bereits als Teenager wog er über 200 Kilogramm. Als er schließlich beschließt, etwas zu ändern, kann keine Personenwaage sein tatsächliches Gewicht anzeigen. Die LKW-Waage vom Schrottplatz zeigt letztendlich 264 Kilogramm. „Ein Schock!“, sagte er gegenüber Bild.

Zuerst stellte Hein-Erik seine Ernährung um. Statt vieler fetter Fertigprodukte stand ab sofort Vollkorn und Geflügel auf dem Speiseplan. An Sport war noch lange nicht zu denken, er hatte starke Knieschmerzen und litt bei jeder Bewegung an Atemnot.

Sein neuer Speiseplan begann zu wirken und mit der Zeit konnte Hein-Erik die ersten Spaziergänge wagen. Sechs Jahre Später und mit nur noch 180 kg fing er an zu joggen. Im Jahr darauf hatte er bereits weitere 35 Kilogramm abgenommen und nahm an seinem ersten Volkslauf teil. „Ich wollte es allen zeigen, die nicht an mich geglaubt haben.“ 2016 nahm er außerdem erfolgreich am Rückenbrückenmarathon teil, erfuhr die Ostsee-Zeitung im Gespräch mit ihm.

Ein weiteres Ziel von Hein-Erik ist Europa mit dem Fahrrad zu bereisen: „Das sind 5000 Kilometer.“ Auf der Suche nach Sponsoren für dieses Vorhaben schrieb er Red Bull an, drei Tage später erhielt er eine Antwort. „Es war zwar eine Absage, aber mit den Worten ‚Bemerkenswerte Leistung'“, berichtet die Ostsee-Zeitung.

Ein neues Ich, ein neues Leben

Dass Hein-Erik niemals „Modelmaße“ haben wird, ist ihm bewusst, aber das stört ihn nicht. Sein Idealgewicht beträgt 93 Kilogramm, bei 1,87 Meter Körpergröße. Mit einem BMI-Wert von 26,6 zählt er nur noch als leicht übergewichtig, mit einem BMI von 25 hätte er Normalgewicht.

Seine Veränderungen beschränken sich jedoch nicht nur auf das Körperliche. Hein-Erik arbeitet als Altenpfleger. Nachdem er über 150 Kilogramm abgenommen hat er „ein völlig neues Lebensgefühl. Ich strahle jeden Tag.“

Dieses Gefühl möchte er anderen Menschen mit auf den Weg geben. Er hofft, dass seine Geschichte anderen Menschen inspirieren wird und sie seine positiven Erfahrungen teilen können.  „Nichts ist unmöglich. Es kommt darauf an, wie sehr Du es Dir vorstellen kannst!“

Mehr über Hein-Eriks unglaubliche Geschichte im Video:


Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN