Er schlug seine Sitznachbarin, als sie ihn bat, sich nicht so breit zu machen – Hilfe kam sofort

Epoch Times25. January 2018 Aktualisiert: 29. Januar 2018 12:33
Eine Frau erlebte auf ihrer täglichen Bahn-Fahrt zur Arbeit eine hässliche Szene: Als sie ihren Sitznachbarn um mehr Platz bat, schlug dieser ihr direkt ins Gesicht. Zum Glück aber waren mutige, hilfsbereite Menschen in der Nähe und eilten ihr zu Hilfe.

Der unangenehme Vorfall ereignete sich am 16. November 2017, als Sam Saia, 37, aus Brooklyn mit der Metro zur Arbeit nach Manhattan fuhr. Sie saß am Ende des Zuges, und der Mann, der neben ihr saß, wurde später als Derek Smith identifiziert.

Der 56-jährige Mann aus Brooklyn habe sich laut Sam breit gemacht, sodass sie gegen die Wand gedrückt worden sei. Sie habe ihn um mehr Platz gebeten, doch er habe sie nur vulgär beschimpft.

„Ich setzte mich hin und existierte, und ich glaube, der Typ hatte ein Problem damit. Er machte sich extra breit und schob mich so gegen die Wand“, sagte Sam zu CBS New York. „Ich sah ihn nur an und sagte: ‚Okay, beruhigen Sie sich, entspannen Sie sich.‘ Danach setzte sich Sam ihre Kopfhörer ein.

Aber Derek achtete nicht auf ihre Worte und wollte nicht nachgeben. Er fing an, sie anzuschreien, dass er sie nicht ignorieren solle, und sagte abwertende Dinge zu ihr. „Er sah mich an und sagte: ‚[vulgäres Schimpfwort], ignoriere mich nicht!‘ Er bedrängte mich mit dem Ellbogen. Als ich ihn dann auch ansah, schlug er mich, sodass mein Kopf gegen die Wand prallte. Danach spürte ich nur noch Blut“, erinnerte sich Sam.

Einige gute Menschen kamen herbei, um Sam, aus deren Lippe Blut floss, zur Seite zu stehen. Ein guter Samariter, der 29-jährige Victor Conde aus dem Viertel Bensonhurst in Brooklyn, trat hervor und packte Dereks Hände. „Raus aus dem Zug, Bruder. Du schlägst keine Dame.“

Als Victor anfing, den Angreifer zu konfrontieren, begann Anthony Macca, ein weiterer Passagier, die Szene aufzunehmen. „Er schnappte sich den anderen Kerl, und ich fing an aufzunehmen“, sagte Anthony in einem Gespräch mit Daily News.

Sam stellte das von Anthony aufgenommene Video später auf Facebook und schrieb: „Ich möchte die anderen Brooklyn-Mädels auf einen Halbstarken aufmerksam machen, der mir heute Morgen in der Metro ins Gesicht geschlagen hat. Ich konnte sein Gesicht nicht sehen, da Schal und Kapuze es bedeckten. Jemand hat es auf Video aufgenommen. Dabei wurde sein Schal heruntergezogen, sodass man sein Gesicht erkennen konnte. Das ist der Mann, der mich geschlagen hat.“

Wenn Victor nicht eingegriffen hätte, wäre es womöglich schlimmer ausgegangen. Sam ist ihm für seine Hilfe sehr dankbar. „Vielen Dank. Bleibe einfach du selbst“, sagte sie über CBS New York. „Wir brauchen da draußen mehr solcher erstaunlichen gutherzigen Männer.“

Victor selbst sagte über seine Heldentat: „Die Leute werfen mit Begriffen wie Retter oder Held um sich. Ich habe nur versucht, das Richtige zu tun.“ Derek wurde später festgenommen und wegen Körperverletzung angezeigt, berichtete CBS New York.

Sehen Sie hier das heldenhafte Eingreifen von Victor:

Quelle: Man punches lady who asked him to stop ‘manspreading’—but then stranger came, grabbed his hand

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und geben Sie uns ein Like auf Facebook! So helfen Sie uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Ihnen zu teilen.

Haben Sie selbst etwas Geniales erlebt oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schicken Sie uns Ihre Geschichte im Messenger.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker