Frau mit seltener Hautkrankheit findet Seelenverwandten und die wahre Liebe

Epoch Times9. Dezember 2019 Aktualisiert: 5. Dezember 2019 18:27
„Gib niemals auf, hör niemals auf, an bessere Tage zu glauben. Und das Wichtigste ist, Glauben zu haben“, sagte die junge Frau mit einer seltenen Hautkrankheit. Ihre Geschichte ist der Beweis, dass Liebe tatsächlich alles überwindet.

Die 29-jährige Karine aus Ceará, Brasilien, leidet an einer seltenen Hauterkrankung namens Xeroderma pigmentosum. Es ist dies eine genetisch bedingte, nicht ansteckenden Erkrankung, die ihre Haut extrem empfindlich gegenüber ultravioletter Strahlen macht. Leider gibt es für die Krankheit keine Heilung.

Für Karine war das Leben ein langer und schwieriger Weg voller Hürden. Bei ihr wurde im frühen Alter von 3 Jahren ein seltener Hautzustand diagnostiziert. Xeroderma pigmentosum, auch als XP bekannt, zeigt sich häufig in Form von extremen Sonnenbränden. Dabei reicht es, dass sie nur wenige Minuten in der Sonne „badet“.

Hautkrankheit Xeroderma pigmentosum

National Institutes of Health (NIH) erklärt: „Fast alle Kinder mit Xeroderma [trockene Haut] pigmentosum [Veränderung der Hautfarbe] (XP) entwickeln Sommersprossen an exponierten Stellen wie Gesicht, Arme und Lippen. Außerdem erkranken die meisten Menschen mit XP im Laufe ihres Lebens an mehreren Hautkrebsarten.“

Trotz ihrer Krankheit fand Karine in Edmilson ihren Seelenverwandten und die große Liebe. Seit ihrer Hochzeit arbeiten sie daran das Zuhause ihrer Träume aufzubauen. Ihr Weg ist eine Inspiration für die Menschen in ihrem Land und auf der ganzen Welt.

Für Karine war es immer schwierig mit der Krankheit umzugehen. Vor allem der beträchtliche finanzielle Aufwand  für die teure Behandlung lastet schwer auf ihr „Es war schwer zu verstehen, warum ich an dieser Krankheit litt. Aber ich habe gelernt, stark zu sein und mit jeder Situation umzugehen“, sagte Karine der Epoch Times im Interview.

Seit der Diagnose war Karolines Familie und der Glaube wichtig für ihr Leben. „Meine Familie war in meiner Kindheit sehr wichtig. Sie war immer an meiner Seite und half mir“, so die 29-Jährige.

Karine hat gelernt mit ihrer Krankheit zu leben

Mit der Zeit konnte sie mit ihrem Zustand besser umgehen. Karine erklärte: „Im Laufe der Jahre habe ich gelernt, mit jedem Hindernis umzugehen. Es gab viele Untersuchungen, Krankenhausaufenthalte und Operationen.“ Doch all das hatte einen hohen Preis – nicht nur finanziell.

Über ihren Kampf wollte sie oft nicht sprechen. „Ich habe mich zurückgezogen und gelernt, mit meinen Schmerzen allein umzugehen. Ich habe es vorgezogen meine Gefühle für mich zu behalten. Es hat mich gestärkt und mir geholfen alles mit erhobenem Kopf zu überwinden.“

Aufgrund ihres Zustands musste sie oft in ein Krankenhaus eingeliefert werden und konnte ihre Ausbildung nicht wirklich abschließen. Karine trägt viel Sonnenschutzmittel – mit Lichtschutzfaktor 100 – und Kleidung mit UV-Schutz, um neue Verletzungen zu vermeiden.

Außerdem gründete sie eine neue Community mit vielen sie unterstützenden Menschen und Freunden, aber auch um anderen zu helfen. Sie sagte: „Ich erzähle einen Teil meiner Geschichte in sozialen Netzwerken und helfe so vielen Menschen, dass sie mit schwierigen Lebenssituationen fertig werden.“

Sie fand ihre Liebe im Internet

Über die sozialen Medien lernte Karine auch ihren Ehemann Edmilson kennen. Einst veröffentlichte Karine ein Bild mit einem Text über die Vorurteile, mit denen sie konfrontiert ist. Der Beitrag wurde hundertfach geteilt, woraufhin der aus Rio stammende Edmilson den Post sah, Karines Profil besuchte und ihr eine Freundschaftsanfrage schickte.

„Er hat mir eine Freundschaftsanfrage geschickt, die ich angenommen habe, aber ich wusste nicht, dass ich die große Liebe meines Lebens treffen würde“, erinnerte sich Karine. Bald darauf begann Edmilson die Beiträge von Karines zu lesen und all ihre Bilder zu liken.

Noch ein bisschen später begannen sie sich regelmäßig zu unterhalten und nachdem Karine und Edmilson fünf Monate lang hin und her geschrieben hatten, reiste sie nach Rio de Janeiro, um ihn persönlich zu treffen. „Ich habe mich verliebt, er ist wirklich ein erstaunlicher Mann“, sagte sie.

Nicht lange danach bat Edmilson um die Hand seiner Karine und sie akzeptierte sofort. Der professionelle Fotograf Daniel Panisson aus Rio Grande do Sul bot via Instagram an, ein Fotoshooting für das Paar zu machen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Káh ❤ (@kah05oficial) am

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Der „schöne, magische und ganz besondere Tag“ wurde schließlich von Tausenden von Menschen auf der ganzen Welt durch Panissons Linse gesehen. Man war schlichtweg berührt von der authentischen Beziehung, die einfach auf wahren Gefühlen beruhte. „Deine Liebe dargestellt zu haben, hat mir Freude und viel Inspiration für die Seele gebracht“, sagte Panisson dankend.

„Die Liebe überwindet alles“

Karine berichtete, dass sie von den hunderten ermutigenden und anerkennenden Kommentaren und Botschaften berührt war. Trotzdem gab es auch viele mit Vorurteilen behafteten Menschen, die ihr beleidigende Nachrichten schickten.

Für Karine jedoch „überwindet die Liebe alles und ich bin dankbar für alles, was in unserem Leben geschieht und passieren wird.“ Nach der Hochzeit gründeten Karine und Edmilson eine Familie, ihre drei Kinder brachte Karine aus ihrer früheren Beziehung mit.

Edmilson arbeitet in einem Restaurant, um für die Familie zu sorgen, während Karine eine stolze Hausfrau ist. „Ich liebe es, auf das Haus aufzupassen, und ich liebe es, zu kochen.“

Die nächste große Herausforderung für die junge Familie besteht darin, ein neues Zuhause zu finden. Karine sagte: „Wir kämpfen für unseren Traum ein eigenes Zuhause zu haben. Aber aufgrund der Krankheit, die durch die Sonne verursacht wird, muss das Haus angepasst werden, um mich vor ultravioletten Strahlen zu schützen.“

In der Zwischenzeit hat Karine, die bereits 82 Mal in den Operationssaal musste, ihre Unterlippe, den linken Teil ihrer Nase und das rechte Ohr verloren. Die Krankheit hat ihr linkes Auge erreicht und Blindheit verursacht aber Karine will niemals aufgeben: „Gib niemals auf, hör niemals auf, an bessere Tage zu glauben. Und das Wichtigste ist, Glauben zu haben.“ Sie betont weiter, dass „Liebe existiert, glauben Sie mir!“ (cs)