Hausbesitzer findet Obdachlosen auf seiner Veranda und bietet ihm einen Job an

Epoch Times27. Februar 2018 Aktualisiert: 27. Februar 2018 19:35
Ein Mann aus Oregon war überrascht, einen Obdachlosen auf der Veranda seines neu gekauften Hauses vorzufinden und bat ihn freundlich, zu gehen. Als er sah, wie der obdachlose Mann ohne zu protestieren ging und ihm sogar dankte, änderte der schließlich seine Meinung.

James Eppler, 28, hat seit seinem 16. Lebensjahr wegen eines Familienproblems kein Zuhause mehr. Zwei Monate lang hatte er, mit Schlafsäcken und Decken, auf der Veranda eines leeren Hauses in Portland, Oregon, Schutz vor dem Regen gefunden.

Chris Crever hatte jedoch genau dieses Haus als Immobilieninvestment gekauft. Als er einige Reinigungsarbeiten durchführte, entdeckte er, dass James und sein Freund dort eine Art Lager eingerichtet hatten. „Im hinteren Teil des Hauses befanden sich Schlafsäcke und nasse Decken“, sagte Chris dem lokalen Fernsehsender KOIN.

Chris bat ihn höflich, zu gehen, und war beeindruckt von James‘ Reaktion. „Er verstand, war nicht unglücklich darüber und dankte mir, als ich wegging,“sagte Chris.

Bevor ich in mein Auto stieg, dachte ich: „Warum hat er mir gedankt? Ich bat ihn immerhin darum, das zu verlassen, was er als sein Zuhause betrachtete,“ fügte Chris hinzu.

Nachdem er es sich überlegt hatte, entschied Chris, James ein Angebot zu machen: „Komm und sieh mich hier Montag Morgen um 8:30 Uhr und hilf mir das Haus in Ordnung zu bringen.“ Er unterbreitete ihm also ein Jobangebot.

Glücklich arbeiten zu dürfen, tauchte James sogar noch vor der vollen Stunde am Tag des Termins auf. Als Chris sah, dass James ganz nass vom Schlafen unter einer Brücke war, bot er ihm sogar eine vorübergehende Unterkunft im Haus und einen nahegelegenen Platz zum Waschen an.

„Es ist demütigend, nicht baden zu können“, gestand James und war froh über Chris Angebot.

Dieser Job gab James einen Grund, jeden Tag aufzuwachen und etwas zu tun anstatt darauf zu warten, dass sich die Dinge bessern.

„Ich wuchs mit Weihnachten auf und feierte jedes Jahr, es war ein großartiges Ereignis“, sagte James. Jetzt „ist es so, als ob Gott runterlächelt.“

Indem er James half, das Aussehen des Hauses zu verbessern, wurde seine Arbeit zum ersten Schritt, um gleichzeitig sein eigenes Leben zu verändern.

Seitdem hat Chris James geholfen, einen festen Arbeitsplatz und eine bezahlbare Unterkunft zu finden, wofür James sehr dankbar ist.

Chris hofft auch, dass das Teilen dieser Geschichte andere dazu inspirieren wird, jemandem in Not zu helfen. „Es gibt mir ein gutes Gefühl, aber es ging nicht um mich, sondern darum James eine Möglichkeit zu bieten,“ meinte Chris.

Und ein Video dazu:

Quelle: El propietario encuentra a un vagabundo durmiendo afuera de su nueva casa… y le ayuda a cambiar su vida

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN