Im strömenden Regen zurückgelassen – Kätzchen vor dem sicheren Tod gerettet

Epoch Times23. September 2018 Aktualisiert: 21. September 2018 10:05
Als eine Frau in West Virginia zu einem Tierheim fuhr, stieß sie auf einen durchnässten Karton. Als sie ihn öffnete, sah sie die Hilfe suchenden Augen einer Katzenmutter mit ihren Kätzchen. Die Frau wusste, dass sie schnell handeln musste.

An einem regnerischen Tag im Februar diesen Jahres sollte Robin Kilgore eine Katze und einen Hund aus einem Tierheim in Logan abholen. Als sie dort ankam und aus ihrem Auto stieg, hörte sie ein Maunzen aus einem Karton kommen, der auf dem Boden vor den Toren des Tierheims stand.

Robin reagierte sofort und rief ihre Freundin Selena Marcum, die Präsidentin der Rettungsgruppe The Paws Squad, um Hilfe. „Es regnete super stark und der Karton war nass“, sagte Selena Marcum zu The Dodo.

Aus einem völlig durchnässten Karton maunzte es um Hilfe.

Ein Karton voller hilfebedürftiger Kätzchen

Als Robin den Karton öffnete, sah sie eine Katze, die zu ihr aufblickte. Neben ihr waren ihre drei neugeborenen Kätzchen, die vor Kälte zitterten.

Die Katzenmutter und ihre drei Kätzchen sind nass und frieren.

„Als wir den Karton bewegten, viel er einfach auseinander“, sagte Selena Marcum. „Außerdem waren die Katzenmutter und ihre Babys völlig durchnässt.“

„Sie kuschelten sich an Mama, die versuchte, sie warm zu halten. Es regnete bereits den ganzen Morgen und wir hatten keine Ahnung, wie lange sie schon dort waren“, erzählte Teresa Atkins von One By One Animal Advocates gegenüber Love Meow.

Dank einer aufmerksamen Frau konnte die kleine Katzenfamilie gerettet werden.

Schnelle Hilfe für Gypsie und ihre drei Babys

Zuerst trocknete Robin das Fell der völlig durchgefrorenen kleinen Katzenfamilie. Da dies allein nicht ausreichte, setzte sie die Katzen in eine Box und fuhr mit ihnen nach Huntington zu den One By One Animal Advocates, einer Tierrettungsorganisation in West Virginia. Die Mitarbeiter boten ihr sofort an, bei der Suche nach einer Pflegefamilie für die Katzen zu helfen.

Die Katzenmutter Gypsie und ihren Babys sind wieder wohl auf.

Nach einer intensiven tierärztlichen Untersuchung wurden die drei kleinen Kater Cheddar, Velveeta und Panda, sowie ihre Mutter Gypsie für gesund befunden. Nach Einschätzungen der Tierärzte waren die Kätzchen gerade einmal 3 bis 4 Tage alt. Wenn Robin nicht gewesen wäre, hätten sie in diesem Zustand nicht lange überlebt.

„Wir haben großes Glück, dass Robin sie zufällig gefunden hat“, sagte Selena Marcum. „Ich glaube fast, dass sie in diesem Karton ertrunken wären.“

Die Kätzchen Cheddar, Velveeta und Panda hatten großes Glück.

Es passiert leider viel zu oft …

Selena Marcum erklärte weiterhin, dass es nicht das erste Mal sei, dass Menschen ihre Tiere vor den Öffnungszeiten und vor den Toren des Tierheims zurücklassen. Es passiert leider immer wieder und viel zu oft.

„Wir sind oft rübergefahren, um Tiere abzuholen. Entweder waren sie in Kisten gestopft oder draußen an den Toren festgebunden“, sagte sie.

Cheddar und Velveeta glücklich beim Kuscheln.

Was die Katzenfamilie betrifft, so sind sie derzeit in sicheren Händen. „Die Katzenmutter ist im Moment noch etwas schüchtern, aber sie kümmert sich ausgezeichnet um ihre Kätzchen“, sagte Selena Marcum. „Sie bleiben vorerst bei ihrer Pflegefamilie, bis die Kätzchen eigenständig sind. Dann werden sie sterilisiert und kastriert und sind bereit für ein neues Zuhause.“

Panda tiefenentspannt in den Händen seiner Pflegemutti.

Quelle: Lady sees soggy box on ground—seeing a pair of eyes inside, she quickly calls for help

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN