Joggerin hörte Geräusche im Gebüsch – Und zum Glück ging sie ihnen nach

Epoch Times18. Februar 2018 Aktualisiert: 18. Februar 2018 17:04
Waren Sie jemals zur rechten Zeit am rechten Ort? Manchmal ist es reine Glückssache, etwas Gutes zu erleben. Eine Frau, die einfach nur zum Joggen ging, wurde durch Zufall zur Heldin.

2014 besuchte Hong Nguyen aus Vietnam während ihres fünftägigen Urlaubs eine Familie in Houston. Eines Morgens beschloss sie, zum ersten Mal zum Joggen zu gehen.

Laut den Behörden wählte Hong einen wenig genutzten Pfad. Auf ihrem Lauf hörte sie einen Schrei im Gebüsch, der ihr das Blut in den Adern gefrieren ließ.

Normalerweise, wenn Leute einen gruseligen Film sehen, rufen die Zuschauer den Darstellern zu, dass sie nicht auf den Busch mit den seltsamen Geräuschen zugehen sollen. Genau wie die Hauptperson in einem Gruselfilm, veranlasste ihre Neugierde sie dazu, sich den Busch näher anzusehen. Sie ging darauf zu und was sie sah, überraschte sie.

„Es waren menschliche Geräusche, keine Tiergeräusche. Ich war wirklich besorgt, und es war ein wenig gruselig“, erzählte Hong NBC News.

Anders als in Gruselfilmen, wusste Hong, was die Geräusche waren, und deshalb wunderte sie sich umso mehr. Sie nutzte die Schreie, um die Quelle der Geräusche aufzuspüren und fand sie auch!

Die Joggerin entdeckte ein weinendes Kleinkind

Laut Faith Tap war die 8 Monate alte Genesis Hailey noch immer in ihrem Autositz angeschnallt, als Hong sie fand. Die Joggerin hatte keine Ahnung davon, dass es wegen des Babys in Houston, Texas, einen „Amber Alert“ gab, „Alarmstufe Gelb“ in einem in den USA eingesetzten Warnsystem.

Vier Stunden zuvor hatte Lashanna Hailey, die Mutter des Kleinkindes, an einer Tankstelle gestoppt, wo das Undenkbare geschah.

Als Lashanna in die Tankstelle ging, um für Benzin und einen Snack zu zahlen, sah sie, wie ein Mann in ihr Auto stieg und wegfuhr. Ihre Schlüssel waren noch in der Zündung und – ihr Baby auf der Rückbank!

„Ich rannte nach draußen, er legte den Rückwärtsgang ein, ich griff nach der Tür und sprang auf das Auto. Ich flehte ihn an, mir mein Baby zu geben“, sagte Lashanna zu Click 2 Houston.

Die besorgte Mutter war außer sich und jagte dem Auto hinterher, aber natürlich konnte sie es nicht stoppen. Ihr Handy war im Auto, daher war ihre einzige Chance auf Hilfe die Leute in der Tankstelle, aber sie hatte keinen Erfolg.

Weil sie ihr Handy nicht hatte, und niemand ihr helfen wollte, rannte sie zu ihrer Wohnung in einem nahegelegenen Apartmentkomplex, trat die Tür ein und rief die Polizei. Die Behörden lösten sofort einen Amber Alert aus, aber das Baby wurde nicht gefunden; sie konnten lediglich das Auto lokalisieren.

Zum Glück entschloss sich Hong genau zur rechten Zeit zu ihrem morgendlichen Lauf

Die Polizei gab an, dass Genesis unglückliche Lage anders hätte ausgehen können, wenn Hong sich nicht zum Joggen aufgemacht hätte.

Officer Albert Pizana, einer der ersten Polizeibeamten, die vor Ort ankamen, erzählte Reportern während einer Pressekonferenz: „Immer, wenn wir ein Baby lebend finden können, ist es ein gutes Gefühl. Es bewirkt, dass man nach Hause gehen und seine Kinder noch fester umarmen möchte.”

Der Officer erklärte, dass Genesis wahrscheinlich schon vor Stunden draußen abgestellt worden war. Das Baby hatte ein paar Ameisenbisse, war aber lebendig und bei Kräften.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Obwohl Lashanna nur schnell in den Laden gegangen war, um sich etwas zu trinken zu holen und Genesis nicht aus ihrem Nickerchen aufwecken wollte, sagte sie, sie werde das niemals mehr tun. Die erleichterte Mutter hat ihre Lektion gelernt.

„Die Leute werden mich verurteilen“, sagte sie zu Local 2 News.

„Es ist mir egal, die Hauptsache ist, dass ich mein Baby zurückhabe. All diese Geschichten enden nicht auf dieselbe Art. Lassen sie niemals Ihr Baby im Auto, nicht mal eine Sekunde, weil diese eine Sekunde Ihre ganze Welt verändern kann, Ihr Leben, alles.“

Der Täter wurde noch nicht gefasst, aber Lashanna war dankbar, wieder mit Genesis vereint zu sein.

„Ich bin bloß glücklich, mein Baby zurückzuhaben, ich liebe sie so sehr. Sie ist meine Welt“, sagte sie weiter zu Local 2.

Hier der Nachrichtenbericht von Local 2 News:

Quelle: Jogger hears strange sound coming from bush—what she found—“makes you want to hug your kids”