„Millionen-Dollar-Lächeln“ eines wundersamen Frühchens schenkt Eltern weltweit Hoffnung

Epoch Times26. August 2019 Aktualisiert: 22. August 2019 18:12
Es sind diese magischen Momente, die einem plötzlich so viel Kraft geben können, dass man sich jeder Herausforderung stellen kann. Lauren und David können ein Lied davon singen, denn das Lächeln ihrer ersten, viel zu früh geborenen Tochter schenkte nicht nur ihnen Hoffnung.

Eine Frühgeburt kann für alle Eltern ein schrecklicher Alptraum sein, besonders wenn es sich um die erste Geburt handelt. Mütter und Väter fühlen sich oft völlig hilflos und überfordert, wenn ihre Kleinen darum kämpfen, am Leben zu bleiben. Und manchmal sind es die kleinen Dinge, eine Geste oder ein Lächeln, die die Hoffnung nähren. Es sind diese magischen Momente, die einem plötzlich so viel Kraft geben können, dass man sich jeder Herausforderung stellen kann.

Von so einem magischen Moment können Lauren Vinje und ihr Mann David berichten. Als ihr kleines Mädchen Freya, die mehrere Wochen zu früh geboren wurde, schenkte ihnen ihr kleines Bündel Leben etwas Wundersames, was ihnen die Angst nahm.

Nur fünf Tage nach der Geburt bewies Baby Freya ihren Eltern ohne jeden Zweifel, dass sie glücklich war, hier auf Erden zu sein. Sie lächelte. Und es war nicht irgendein Lächeln. Es war ein strahlendes, lebensbejahendes Lächeln, das den Eltern von Frühgeborenen überall auf der Welt Hoffnung gibt.

Die junge Mutter erzählte von der schwierigen Geburt in einem Blog und erklärte, wie sich die Schwangerschaft plötzlich von der 28. Woche an mit Komplikationen weiter verlief und sie und ihren Mann dann mit Angst erfüllte.

„Alles lief großartig, bis zu diesem Zeitpunkt“

„Alles lief bis zu diesem Zeitpunkt großartig“, schrieb sie und eröffnete später in einem Interview mit People: „Ich wusste, dass etwas nicht stimmte“, sagte sie, „als ich überall am Körper anschwoll, sodass ich meine Hände nicht mehr um meine Knöchel legen konnte, da war mir klar, dass irgendetwas nicht gut lief. Dann fing ich an, blinkende Lichter zu sehen.“

Lauren schaffte es auf Anraten ihrer Ärzte bis zu 34. Wochen durchzuhalten, aber die Sorge um das Ungeborene hörte nicht auf. Lauren wurde induziert, erfuhr aber schnell, dass Freya sich seitwärts gedreht hatte. Ein Notfall-Kaiserschnitt sollte sie und Freya retten.

Das medizinische Personal versammelte sich liebevoll um sie und Lauren tat alles, was eine mitarbeitende Mutter tun sollte. Freya erblickte viel zu früh aber gerade noch rechtzeitig das Licht der. Das kleine Mädchen erwies sich von Anfang an als kleine Kämpferin. Heute ist die kleine Freya stolze, fast dreifache große Schwester.

„Unsere Tochter ist perfekt und jede einzelne Sache wert, die wir durchgemacht haben, um sie auf dieser Welt zu halten“, schrieb Lauren. Was fünf Tage nach Freyas Geburt geschah, untermauerte alles, was sie in ihrem Herzen fühlte. Dieser erhebende Moment, in dem Freya ihr strahlendes Lächeln schenkte, wurde von der Kamera festgehalten.

Ein Lächeln für die Ewigkeit

Dieses Lächeln verbreitete Lauren in den sozialen Netzwerken, um ihre Freude auszudrücken. Sie wollte auch anderen Eltern Mut machen, die vielleicht ein ähnliches Schicksal durchmachen mussten. Ihr Foto verbreite sich schnell.

Lauren teilte das bezaubernde Bild neben der Überschrift: „Unsere erste Tochter im Alter von fünf Tagen. 1,7 kg. Sie war glücklich, am Leben zu sein! Dieses Bild war eines, das ich mir oft angesehen habe, um mich durch die Höhen und Tiefen unserer NICU-Tage zu bringen. Das Leben ist so wertvoll.“

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Freyas zuversichtliches Lächeln hatte eine unerwartete Wirkung auf Eltern aus aller Welt. Als das wunderschöne Foto weit und breit geteilt wurde, begannen auch andere Eltern ihre persönlichen Geschichten von Kummer, Stress und Freude nach der Geburt von Frühgeborenen zu erzählen. Das gewinnende Lächeln von Little Freya vereinte Eltern von Frühgeborenen überall auf der Welt, gab ihnen neue Hoffnung und einen Grund, positiv zu bleiben.

David, Laurens Ehemann, hat mit Liebe und Ehrfurcht die Wirkung des Fotos miterlebt und die Art und Weise bemerkt, wie Eltern aus vielen verschiedenen Kulturen sich mit dem Bild verbunden fühlten.

„Wir alle sind auf unsere ganz eigene Weise in diese Welt hineingeboren“, sagte David heute, „und es war so cool, die Reaktionen zu sehen, die das Foto hervorgerufen hat. Dieses Bild hat uns als Familie Erleichterung und Freude gebracht“, erzählte er, „und es war ein Segen zu sehen, wie es andere auf unvorhersehbare Weise positiv beeinflusst.“

Das Foto „lächelt uns immer noch jeden Tag an“, teilte Lauren mit, „und wir dachten, es könnte auch für andere eine Bereicherung sein.“ „Sie ist buchstäblich die gleiche Person, wie auf dem Foto zu sehen ist“, scherzte Lauren. „Sie ist eines dieser Kinder, das jeden im Supermarkt anlächelt.“

Dieser Artikel erschien im Original auf theepochtimes.com/ unter dem Titel: Miracle Premature Baby’s Million Dollar ‘Smile’ Gives Hope to Anxious First-Time Parents (deutsche Bearbeitung Jacqueline Roussety)