Übernatürlich: ‚Mutter-Instinkt‘ rettet Mutter und ihrem Baby das Leben

Epoch Times15. December 2017 Aktualisiert: 6. Februar 2018 11:54
Durch ihren ‚Mutter-Instinkt‘ spürte eine Mutter, dass es besser wäre ihr Baby zu schnappen und wegzurennen. Nur einen Augenblick später war sie froh, dass sie darauf gehört hatte.

Bis heute gibt es keinen medizinischen Beweis, dass es die Intuition einer Mutter wirklich gibt. Aber für die Mütter weltweit ist kein Beweis nötig; sie spüren es jeden Tag. Diejenigen, die nicht daran glauben, werden nach der Geschichte von Tanya Tyler möglicherweise anders denken.

Es war ein ganz normaler Nachmittag in Spokane (Washington/USA), als Tyler sich um ihre Wäsche kümmerte. Sie ging in ihr Wohnzimmer und trug in der einen Hand einen Wäschekorb voll frischgewaschener Wäsche und in der anderen Hand ihr 9 Monate altes Baby. Das Baby war zu dem Zeitpunkt immer noch im Baby-Autositz, ein Detail, welches ihnen später das Leben rettete, als sie kurz darauf aus dem Raum rennen mussten.

Lauf!!!

Im Interview mit KREM2 erzählte Tyler, dass sie ihre Entscheidung, die im Bruchteil von Sekunden ihr Leben rettete, immer noch nicht ganz begreifen kann. „Als ich die Wäsche abstellte, hörte ich tatsächlich in meinem Kopf, wie instinktiv, eine Stimme sagen: „Lauf!“ sagte Tyler.

Sie ließ den Korb einfach stehen, schnappte sich ihr Baby mit dem Baby-Autositz und lief eilends, so schnell sie konnte, aus dem Raum. Immer noch war ihr nicht klar, vor was sie eigentlich weglief, aber einen Augenblick später hörte sie es.

Ein riesiger Baum war in ihr Wohnzimmer gestürzt.

„Zu der Zeit hatte ich keinen Baum umstürzen gehört, aber ich hatte mich einfach schnell umgedreht und den Baby-Autositz mit der einen Hand geschnappt … Und nachdem ich nur ein paar Schritte weitergelaufen war, hörte ich den Baum ins Wohnzimmer stürzen.“ sagte sie.

Tylers Stimme überschlug sich, als sie die Geschichte erzählte, wie sie und ihr Baby mit Mühe in die Küche geflohen waren. Beide waren dann zwar über und über bedeckt mit Sägemehl, Dämmmaterialien und Teilen vom Dach, die nach dem Einsturz herunterfielen, aber andererseits waren sie unverletzt und froh, am Leben zu sein.

„Wenn ich nur ein paar Sekunden gezögert hätte…“

Bevor der Baum in das Wohnzimmer stürzte, gab es keinerlei Anzeichen dafür, dass der Baum umsturzgefährdet war.

Als sich Tyler die Zerstörung ansah, konnte sie es kaum fassen. Der Baum war genau dort gelandet, wo sie noch Sekunden zuvor mit dem Baby gestanden hatte. Hätte sie ihre mütterliche Intuition ignoriert, und wäre sie nicht mit ihrem Kleinkind weggerannt, hätte das Ganze in einer Tragödie enden können.

Der Wäschekorb, die Babyschaukel, alles war unter dem Gewicht und der Kraft des Baumes zerquetscht worden.

„Als ich zurückschaute, hatte der Baum genau dort, wo ich zuvor gestanden hatte, den Wäschekorb zerstört.“ sagte sie.

Während ihr Zuhause wieder in Stand gesetzt wurde, konnten Tyler und ihr Baby im nahegelegen Haus ihrer Großmutter bleiben.
Tanya wusste nicht, wem sie dem Umstand, dass sie noch am Leben war, verdankte. Aber sie wusste, was für ein Glück sie hatte und ist froh, auf ihr Bauchgefühl gehört zu haben.

„Ich bin so dankbar.“ sagte sie. „Dankbar dafür, dass ich am Leben bin und dankbar dafür, dass mein Baby am Leben ist.“

Quelle: ‘Mother’s intuition’ told her to grab her baby and run, moments later she’s glad she listened

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und geben Sie uns ein Like auf Facebook! So helfen Sie uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Ihnen zu teilen.

Haben Sie selbst etwas Geniales erlebt oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schicken Sie uns Ihre Geschichte im Messenger.

Themen
Panorama
Newsticker