Mutter lässt Baby ohne Gliedmaßen im Stich – 18 Jahre später rockt er die Tanzfläche

Epoch Times8. Januar 2018 Aktualisiert: 8. Januar 2018 11:28
Ein zwei Tage alter Junge, der ohne Gliedmaßen geboren wurde, wurde von seiner Mutter im Stich gelassen und später adoptiert. Als junger Erwachsener wurde er für Familie und Freunde zu einer Inspiration. Den Menschen um sich herum zeigte er: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Seine leibliche Mutter ließ den heute 18-jährigen Gabe Adams nach seiner Geburt in Brasilien im Stich. Janelle und Ron Adams aus Utah adoptierten den Jungen.

„Ich musste immer wieder an dieses Baby denken, das weit weg in einem Krankenhaus ohne Arme und Beine lag“, sagte Janelle gegenüber People. Janelle und Ron Adams, beide 58, haben 13 leibliche Kinder, von denen die Meisten erwachsen sind.

„Die meiste Zeit seines Lebens stand er vor riesigen Herausforderungen“, sagte Janelle, eine Empfangsdame. „Er brauchte ein ganzes Jahr, um Laufen zu lernen. Aber er gab nicht auf. Genauso war es mit dem Tanzen. Er versuchte es einfach immer weiter.”

Aber keine der Schwierigkeiten konnte Gabe aufhalten. Er leidet an einer seltenen angeborenen Krankheit, dem Hanhart-Syndrom, und wurde ohne Arme und Beine geboren. Er lernte, selbstständig zu essen, zu schreiben und die Treppe hinauf und hinunter zu gehen. Auch lernte er schwimmen und sogar vom Sprungbrett zu springen.

Als er zwölf Jahre alt war, brachte er sich sogar heimlich das Tanzen bei. Später trat er bei einer Talentshow seiner Junior Highschool auf.

„Nach Gabes Auftritt sprangen alle auf und es gab stürmischen Beifall”, erinnerte sich seine Adoptivmutter.

„Es fühlte sich großartig an“, sagte Gabe, der zu diesem Zeitpunkt mehrere Stunden am Tag Tanzen übte. „Von da an wurde das Tanzen zu meiner Art, mich auszudrücken. Ich war entschlossen, alles zu lernen, was ich konnte.“

In seinem zweiten Jahr schloss Gabe sich der Tanzgruppe seiner Highschool an, die aus 28 Mädchen bestand. In der Pause eines Basketballspiels trat er vor der ganzen Schule auf. Alle jubelten ihm zu.

„Er ist für uns alle eine riesige Inspiration“, sagte seine Teamkollegin, die 18-jährige Tori Nybo. „Immer, wenn es mir beim Tanzen oder anderswo schwerfällt, sehe ich Gabe an und mir wird klar, dass wir alles schaffen können. Allein seine Anwesenheit bringt dem ganzen Team gute Schwingungen. Er ist bescheiden und freundlich und hat die wichtigste Lektion im Leben gelernt: wie man glücklich ist.“

„Wir waren der Meinung, wir würden jemanden retten und ihm ein besseres Leben ermöglichen. Aber eigentlich war es genau andersherum“, sagte sein Adoptivvater Ron. „Er hat uns gerettet und uns ein besseres Leben geschenkt. Ihn um sich zu haben, ist sehr inspirierend und motivierend. Er verlangt von sich immer, so gut wie möglich zu sein.“

Und was Gabe betrifft, er weigert sich, sich von seinem Rollstuhl einschränken zu lassen.

„Ich wollte immer mehr sein als das Kind im Rollstuhl”, so Gabe.

Gabe, der die Menschen dazu inspirieren will, tolerant gegenüber anderen zu sein, trat im Oktober 2017 mit einer Tanzperformance live in The Maury Show auf. Hinterher wurde Gabe gebeten, an diejenigen ein paar Worte zu richten, die aufgrund ihres Aussehens möglicherweise vor Herausforderungen stehen.

„Wir sind alle einzigartig und besonders, und geboren wie eine leere Leinwand. Wir machen unsere eigenen Erfahrungen im Leben, durch die wir gezeichnet sind. Diese Zeichen sollte jeder von uns nach außen hin zeigen“, sagte Gabe. „Lasst euch von niemandem sagen, dass ihr etwas nicht könnt.“

Es zeigt sich, dass Entschlossenheit tatsächlich jedes Hindernis überwinden und den Weg zum Erfolg ebnen kann. Gabes Willenskraft und Entschlossenheit haben ihm seinen Weg gezeigt.

Hier sehen Sie Gabe in The Maury Show:

Quelle: 2-day-old limbless baby abandoned by mom—but 18 years later, he proved ‘nothing is impossible’

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN