Nervenstarker Zehnjähriger erteilt dreistem Dieb in Bremen schmerzhafte Lektion

Epoch Times7. November 2018 Aktualisiert: 9. November 2018 8:15
Gelegenheit macht Diebe, dachte sich wohl der Täter, als ein Zehnjähriger sein Portemonnaie fallen ließ, doch ganz durchdacht hatte er seinen Plan nicht. Der Junge konnte schneller rennen als der Dieb ...

Ein nervenstarker Zehnjähriger aus Bremen hat einem Dieb eine schmerzhafte Lektion erteilt. Nachdem ein Unbekannter ihm auf einer Straße sein Portemonnaie weggeschnappt hatte, rannte der Junge diesem nach Angaben der Polizei vom Mittwoch kurzerhand hinterher und stellte ihm ein Bein. Der Täter stürzte und verlor die Geldbörse. Der Zehnjährige nahm sein Eigentum wieder an sich.

Den Beamten zufolge hatte der junge Mann vor seinem Sprint noch seinen Schulranzen abgenommen und diesen einem Passanten mit der Bitte in die Hand gedrückt, kurz darauf aufzupassen. Nachdem er den Dieb zu Fall gebracht hatte, kehrte er zu dem Mann zurück und nahm den Rucksack zurück. Dann ging er nach Hause, der Dieb floh.

Dieser hatte nach Angaben der Beamten spontan zugegriffen, als dem Jungen am Dienstag an einer Ampel seine Geldbörse herunterfiel. Er hatte sich in einem Kiosk etwas gekauft und wollte sie dann wieder in der Tasche verstauen. Als ihm dabei das Portemonnaie entglitt, schubste der Unbekannte den Jungen beiseite und rannte damit davon. (afp/ts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion