Polizist rettet 5-jähriges Mädchen aus brennendem Haus – 19 Jahre später später lädt sie ihn zu ihrem College-Abschluss ein

Epoch Times30. Januar 2018 Aktualisiert: 30. Januar 2018 10:53
Ein junges Mädchen wurde 1998 von einem Polizisten aus einem brennenden Haus gerettet. 19 Jahre danach trifft sie ihren Helden bei ihrer College-Abschlussfeier wieder.

Josibelk Aponte war 5 Jahre alt, als sie am 25. Juni 1998 beinahe in einem Feuer im Haus ihrer Familie in Hartford, Connecticut, umgekommen wäre. Zum Glück eilte der Polizeibeamte Peter Getz an den Ort des Geschehens und rettete sie durch eine HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung), nachdem ein Feuerwehrmann sie aus dem Gebäude geholt hatte.

Neunzehn Jahre später graduierte Josibelk an der Eastern Connecticut State University und wollte ihren Retter an diesem wichtigen Ereignis teilhaben lassen.

„Es gibt nur ein paar Momente im Leben, die so wichtig sind. Ich wollte meinen Abschluss mit jedem teilen, der wichtig für mich ist, der für mich da war, und der mir durch schwere Zeiten hindurchgeholfen hat“, sage sie in einem Interview mit dem Hartford Courant.

„Ich wäre beinahe gestorben, aber ich erhielt eine zweite Chance im Leben, und es war wegen Peter und all den Einsatzkräften, wegen allen, die an dem Tag kamen, um zu helfen“, fügte sie hinzu.

Während Josibelk voll Dankbarkeit gegenüber Peter ist, sagte er nur, „Ich tat, was man mir beigebracht hatte, was ich tun musste.“

Bei Josibelk war bereits der Herzstillstand eingetreten. Während sein Partner sie zum nächstgelegenen Krankenhaus fuhr, begann Peter hinten im Streifenwagen mit den Wiederbelebungsmaßnahmen. Als sie das Krankenhaus erreichten, atmete sie wieder von allein.

„Ich bin ein kleines Rädchen in diesem Getriebe, von den Einsatzplanern bis zu den Feuerwehrleuten, die ihr Leben riskierten, um hineinzugehen und sie da rauszuholen. Wir alle taten an dem Tag, was [man uns] beigebracht hatte zu tun; es geht nicht nur um mich. Das ist, wie der Ablauf sein sollte, das ist, weshalb wir [die] Uniformen tragen, die wir tragen“, sagte Peter.

Josibelk bekam während ihres Krankenhausaufenthalts einen Teddybären von Peter – sie hat ihn noch immer.

Der Kontakt zu Peter brach ab, nachdem ihre Familie wegzog. Vor ein paar Jahren fand sie ihn durch ein wenig Facebook-„Stalking“ wieder und lud ihn auch zu ihrem Abschluss ein.

Miterleben zu können, wie Josibelk ihr Abschlussdiplom erhält, „lässt mein Herz schneller schlagen“, so Peter.

Quelle: Cop saves 5-year-old girl from burning house, attends her graduation 19 years later

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN