Rettung in letzter Sekunde: Fitbit-Armband zeigte „Marathonlauf“ auf dem Sofa an

Epoch Times7. November 2017 Aktualisiert: 29. August 2019 13:27
Die normale Herz-Ruhefrequenz für Erwachsene liegt zwischen 60 und 100 Schlägen pro Minute (Bpm), und sie war laut Fitbit Armband weit darüber hinaus. Vorsichtshalber rief Sarah McIntosh einen Krankenwagen und die Ärzte bemerkten es war höchste Zeit.

Sarah-Jayne McIntosh studierte für eine Prüfung, als sie die Werte auf ihrem Fitbit bemerkte. Die 18-Jährige hatte das am Handgelenk getragene Gesundheitsgerät erst wenige Wochen zuvor als Weihnachtsgeschenk bekommen und entschied sich, dies ernst zu nehmen denn sie wollte ein paar Kilo abspecken. Doch das Fitbit Gerät zeigte plötzlich eine Herzfrequenz von 210 Schlägen pro Minute an – dreimal soviel wie kurz zuvor.

Die normale Ruhefrequenz für Erwachsene liegt zwischen 60 und 100 Schlägen pro Minute (Bpm), und sie war weit darüber hinaus. Vorsichtshalber rief Sarah sich einen Krankenwagen der sie und eine Freundin ins nahe gelegene Krankenhaus in Southport brachte.

Es wurde klar, dass das Fitbit Gerät ihr Leben gerettet hat

Als sie ins Krankenhaus kam, wurde Sarah an verschiedene Geräte angeschlossen, es wurden Bluttests durchgeführt und dann entdeckten sie, was tatsächlich los war. Die Ärzte erklärten Sarah das sie ein Herzproblem hat und dass es bald verheerende Ausmaße angenommen hätte.

„Anscheinend war ein Impuls von einer Herzkammer zur anderen fehlerhaft, und anstatt dass die Kammern nacheinander schlagen, wie es normalerweise der Fall ist, schlugen sie zur selben Zeit, was meinen Puls ansteigen ließ. Ich hatte eine Ruhefrequenz von 190 Bmp und sie konnten es nicht senken“, berichtet sie.

Die Ärzte mussten drastische Maßnahmen ergreifen, um den Puls zu senken. Sie versuchten, den Schock zu nutzen, um das Herz zurückzusetzen, aber es hat nicht funktioniert. Schließlich versuchten sie, das Herz mit Medikamenten zu bremsen – und es funktionierte.

„Zum ersten Mal an diesem Tag bekam ich vollen Atem und fühlte mich viel besser“

Sie beobachteten, wie ihr Herz pulsierte, dann begann es einigermaßen sich zu beruhigen und langsam flachte ihr Puls ab. Aber eine Frage blieb – warum geschah das?

Sarah sagte, dass es wahrscheinlich durch etwas Erbliches verursacht wurde. Ihre Familie hat in der Vergangenheit gesundheitliche Probleme gehabt.

„Die Ärzte waren sehr besorgt um mich als gesundes, aktives 18-jähriges Mädchen, das nicht trinkt, raucht oder Drogen nimmt. Ich treibe regelmäßig Sport und hatte noch nie einen Puls von 210 Schlägen pro Minute gehabt.“ (cs)

Laut Fitbit Armband: „Sie sagten, mein Körper lief einen Marathon“

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN