Siamesische Zwillinge aus Indien finden nach langer Zeit der Einsamkeit die Liebe ihres Lebens

Epoch Times12. Januar 2018 Aktualisiert: 11. März 2018 13:20
Diese Siamesischen Zwillinge aus Indien lebten ein einsames Leben, bis sie jemand besonderen fanden, den sie beide lieben konnten.

„Für jeden Hänsel, ein Gretchen“ und „Liebe ist blind“ – Sprichwörter wie diese, suggerieren uns, dass jeder in der Lage sein sollte, seinen passenden Partner zu finden. Es ist wahr, dass fast jeder Mensch schließlich die Liebe findet, obwohl die Liebe nicht immer dort auf einen wartet, wo man sie erwarten würde.

Aber gelten diese Sprichworte auch für Siamesische Zwillinge? Und falls ja, könnten sich beide Zwillinge in dieselbe Person verlieben, oder würden sie verschiedene Menschen lieben?

Das sind durchaus berechtigte Fragen, denn solche Problemstellungen sind nicht rein philosophischer Natur. Aber das Leben schreibt bekanntlich die besten Geschichten, und folgende Geschichte von Ganga und Jamuna, ist eine von ihnen.

Sie wurden, in einer armen Familie, in Kalkutta(Indien), geboren. Sie teilen sich den gleichen Magen, haben aber getrennte Herzen, Nieren und Lebern. Ihre Eltern wollten sich nicht um sie kümmern und überließen sie in ihrer Jugend ihrem Schicksal. Da sie keine Ausbildung hatten, schlossen sich die Zwillinge einem Wanderzirkus an, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Die Zwillinge werden „die Spinnenschwestern“ genannt. Sie haben jede einen Brustkorb und einen separaten Satz Arme, ihre Körper sind an Bauch und Taille verschmolzen, so dass sie sich ein Beinpaar teilen.

Man könnte nun leicht denken, dass es für sie unmöglich ist, einen Partner zu finden. Aber wie Forrest Gump schon sagte: „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt.“

Die Zwillingsschwestern fanden die süßeste Pralinenschachtel, die es gibt: Liebe

Ihr Auserwählter ist Jasimuddin Ahmad, er ist Schullehrer, der nebenbei als Toningenieur im selben Zirkus wie die Zwillinge gearbeitet hat. Anscheinend war es Liebe auf den ersten Blick.

„Als wir Jasimuddin trafen, fühlten wir beide, dass dies ein Mann war, der uns wirklich lieben würde. Und er tut es – direkt aus dem Herzen heraus“, sagte Ganga.

Ahmad verbringt gerne Zeit mit Ganga und Jamuna. „Nun, jede Nacht sitze ich bei ihnen. Wir teilen uns ein Essen auf der Terrasse und sprechen über unser Leben. Ich sitze mit ihnen in der abendlichen Brise und wir teilen unsere Freuden und Sorgen“, sagte Ahmad. Ich versuche, ihnen so viel Freude und Liebe wie möglich zu schenken.“

Ihre Beziehung basiert auf gegenseitigen Interessen und einer tiefen Verbundenheit. Sie lieben es, Musik zu hören und bis 4 Uhr morgens zu reden. Die Zwillinge bewundern Ahmads Persönlichkeit. „Das Beste an ihm ist, dass er einen tollen Sinn für Humor hat. Außerdem ist er ein guter Mensch. Wir nennen ihn Mr. India“, sagte Ganga.

Jamuna meint: „Wir sind sehr glücklich, seit er in unser Leben getreten ist. Wir haben in der Vergangenheit gelitten, aber wir wollen nicht mehr leiden. Wir hoffen wirklich, den Rest unseres Lebens mit ihm verbringen zu können.“

Obwohl eine Ehe nicht möglich ist, da die Gesellschaft das nicht akzeptieren würde, leben sie ein glückliches Leben miteinander und sind ein perfektes Beispiel dafür, dass Liebe immer einen Weg findet.

Liebe findet immer einen Weg

Quelle: Conjoined twins from India finally find love after a long, lonely time of solitude

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN