Tagebuch einer guten Tat: Obdachloser im Lamborghini auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch (+Video)

Epoch Times16. December 2017 Aktualisiert: 16. Dezember 2017 9:42
Chris Collins, ein wohlhabender Lamborghini-Besitzer und selbsternannter Motivationscoach aus den USA, möchte seinen Traum wahr machen und anderen Menschen auf irgendeine Weise helfen. Da er sich vom Leben beschenkt fühlt, möchte er gern die Gelegenheit nutzen, um anderen etwas zurückzugeben.

Um auch andere Mitmenschen dazu anzuregen, sich um Hilfsbedürftige zu kümmern und anderen zu helfen, erstellte Chris ein eigenes YouTube-Video: „Aufruf anderen zu helfen“

Am Anfang seines 22 minütigen Videos sagte Chris: „Stell dir vor, wenn jemand wirklich den Wunsch hat, aus sich herauszugehen und einem Menschen in der Welt zu helfen. Eine einzelne gute Tat, und es wurde gefilmt? … Die Menschheit fängt an sich zu verändern … Anstatt schlechten Dingen, geschehen in der Welt gute Dinge.“

Seine Absicht ist es trotz der ganzen Negativität in der Welt, Gutherzigkeit zu verbreiten. Und er meint: „Wenn jeder sich um andere kümmert und einem einzelnen Menschen hilft, wird die Welt besser.“

Auf Alex, den obdachloser Bettler, getroffen

Vor einem Jahr, genau an Thanksgiving, sammelte er einen obdachlosen jungen Bettler ein, den er immer auf der Straße gesehen hatte. Der sympathische junge Mann, der sich zuerst nicht traute ins Auto einzusteigen, wurde von Chris freundlichen Worten und der Aussicht auf Geld und eine spendierte Mahlzeit überredet. Der Mann stieg ein und stellte sich mit leuchtenden Augen vor: „Ich bin Alex.“ Von der großzügigen Geste von Chris überwältigt, lachte Alex und konnte es kaum fassen. Er, der obdachlose Bettler saß auf einmal in einem solchen Luxusauto. „Das ist einfach unglaublich!“ meine Alex.

Chris erzählte ihm, dass er über dieses Hilfsprojekt gerade ein Video dreht, und Alex war damit einverstanden. Beide Männer waren sich sympathisch. Chris ging mit ihm Sandwiches essen, kaufte ihm neue Kleidung und ließ ihn duschen.

Chris Collins sagte in seinem Video: „Auch die kleinste, gutherzige Handlung, kann dennoch den größten Effekt haben … Den heutigen Tag werde ich niemals vergessen … Ich freue mich darauf, Alex so oft wie möglich zu sehen, und ihm wenigstens ein Lächeln zu schenken (und vielleicht ein scharfes Sandwich vorbeizubringen).

Die ersten Schritte für eine Veränderung

Chris‘ Plan für eine wirklich dauerhafte Hilfe für den obdachlosen Mann ging aber noch weiter. Er brachte Alex zum Friseur und ihm wurde der wilde Bart abrasiert und ein richtiger Haarschnitt verpasst. Danach bekam Alex noch weitere Kleidung und einen edlen Anzug.

Nach der Aktion und der gemeinsamen Zeit mit Alex ist Chris von ihm begeistert: „Alex ist ein echt starker Typ; er ist sehr freundlich und unglaublich intelligent. Und dass, obwohl er viele schlimme Dinge erlebt hat.“

Der weitere Plan: feste Arbeit

Chris nutzte seine Beziehungen zu einer Firma um Alex ein Vorstellungsgespräch zu verschaffen. Denn der Plan von Chris war, Alex zu einer festen Arbeit zu verhelfen. Dazu sollte er auch noch ein Auto bekommen, damit er, vorausgesetzt, dass er nach einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch auch die Arbeitszusage bekommt, dorthin fahren kann. Dadurch würde er zukünftig imstande sein, sein Leben ohne Hilfe zu regeln, dachte Chris.

Im Video sagte Chris: „Ich hoffe, dass Video macht den Menschen bewusst, dass es Mitmenschen gibt, die Hilfe benötigen, und keine Verurteilung.

Als Alex sich beim Vorstellungsgespräch für die Arbeit in einer Firma vorstellte, wartete Chris nervös in seinem Auto. Beim ersten Gespräch wurde Alex abgelehnt, er gab aber nicht auf und bat um eine zweite Chance – und bekam den Job!

Chris gab Alex am Ende des Videos die Möglichkeit seine eigenen Eindrücke zu schildern.

Für Chris‘ erstes Video, das sofort erfolgreich war und gut bei den Menschen ankam, gab es lobende Kommentare und gute Wünsche für Alex. Und dann gab es auch Leute die in der ganzen Sache eine Inszenierung vermuteten und auch hasserfüllte Kommentare.

Daraufhin stellte Alex klar: „Hallo Leute, hier ist Alex. … Ich war wirklich obdachlos. Manche von euch haben mich vielleicht auf der Straße mit diesem Schild betteln gesehen. Aber eines Tages hat mich dieser coole Typ (Chris) von der Straße geholt. Er gab mir Kleidung, Essen, einen Job …Ich danke, denen, die ihren Hass ausdrückten, ich danke, denen die ihre Wertschätzung ausdrückten, für ihre Gutherzigkeit. Ich danke für die ganze Unterstützung und Freundlichkeit, die ich erleben durfte. … Draußen auf der Straße zu sein, ist wirklich eine heftige Erfahrung. Letztlich hat sich alles gut für mich entwickelt. Angefangen mit dem einen unglaublich schönen Tag in Chris‘ Auto, wir hatten viel Spaß, und er hat mich wie einen Menschen behandelt. Das hatte mir schon genügt. Ein großes Dankeschön für die Großzügigkeit. … Jetzt habe ich eine Arbeit; es ist unglaublich. Danke – und seid gut zu anderen.“

Den Hass von manchen Kommentaren konnte Chris gar nicht nachvollziehen. Er stellte klar: „Das ist mein Video-Kanal und ich mache das, was ich für richtig halte. Wenn ihr den Leuten lieber einfach helfen wollt, dann tut das! Dieses Video wurde gemacht, um klarzumachen: es gibt auf der Welt gute Menschen, die in schlechten Bedingungen leben. Geht raus und helft ihnen!“

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Ist Alex wieder auf der Straße?

Da sich viele Menschen auch weiterhin für den Verlauf von Alex Leben interessierten, und manche davon Sorgen äußerten, dass er wieder auf die Straße gehen könnte, drehte Chris ein weiteres Video mit den neuesten Informationen.

Chris gab zu: „Ehrlich gesagt, denke ich jetzt, dass manche von euch, die sich kritisch über das Projekt geäußert haben vielleicht Recht hatten. Vielleicht habe ich zu wenig getan, um Alex zu einer wirklichen Veränderung zu verhelfen.“

Chris hatte lobende Worte über Alex: „In der Zeit mit Alex habe ich viel von ihm gelernt. Er ist ein großartiger Typ. Aber letztlich ist er auch nur ein Mensch, mit seinen Stärken und Schwächen.

Im Update der neuesten Informationen stellt Chris klar: „Alex war ein echter Obdachloser. Er bekam den Job. Er behielt die Arbeit für 2,5 Monate. Dann hat ihm leider der Arbeitgeber seinen Job gekündigt. Er hat in einem sehr gutbezahlten Call-Center gearbeitet. Und er sollte dabei Anrufe tätigen, was er aber wohl nicht genügend tat. In dieser schnelllebigen Verkaufswelt muss man halt Einsatz zeigen, sich ranhalten.

Gelernt habe ich aus dieser Geschichte, dass man natürlich jemandem helfen kann, indem man ihm etwas zu Essen und zu Trinken gibt, sowie neue Kleidung und eine Arbeit besorgt. … Ich denke, wenn jemand Hilfe braucht, geben wir ihm eine Chance. Am Ende hat er die Chance nicht gut genutzt. Jetzt sehe ich ihn wieder auf der Straße. Viele Leute haben mir auch Bilder von ihm geschickt und mich danach gefragt. Wisst ihr: dass ist seine Wahl. Dass ist auch das, was er kennt, denke ich.“

Chris Collins hatte so viele Anfragen und Nachrichten für Hilfestellung bei verschiedensten Dingen bekommen, die er gar nicht alle beantworten konnte. Und manche kommen mit kuriosen Anfragen, ob er auch helfen könne, ein Geschäft zu eröffnen oder den Eltern zu helfen etc. „Ich mag es Menschen zu helfen, aber ich bin keine Bank.“ sagte Chris.

Er möchte dieses Kapitel mit Alex jetzt schließen, und hat Pläne für neue YouTube-Videos in anderen Bereichen. Am Ende des dritten Videos bittet Chris aber auch darum:

„Wenn ihr Alex auf der Straße sehen solltet, bitte grüßt ihn freundlich, damit er weiß, dass er trotzdem ein achtenswerter Mensch ist, auch wenn er sich entschieden hat, wieder obdachlos zu sein.“

Die ganzen Videoreihe könnt ihr hier sehen:

Teil 1 – Lamborghini-Besitzer nimmt Obdachlosen mit

Teil 2 – Alex ist zurück! Und bereit für sein Vorstellungsgespräch

Teil 3 – Update: Ist Alex wieder auf der Straße?

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.

Themen
Newsticker