Vater findet Nachrichten eines fremden Mannes an seine 15- jährige Tochter und beschließt zu handeln

Epoch Times18. Mai 2018 Aktualisiert: 18. Mai 2018 8:26
Da die Bedeutung des Internets tagtäglich an gesellschaftlicher Bedeutung gewinnt, nimmt damit aber auch die Liste der Gefahren zu. Leider bedeutet das oft auch, dass sich ältere Männer an junge Mädchen heranmachen, die keinen Verdacht schöpfen und völlig blauäugig diesem Fremden vertrauen.

Obwohl genügend Polizeireviere zur Verfügung stehen, um gefährlichen Menschen Einhalt zu gebieten, versuchen immer mehr betroffene Menschen das Problem selbst zu lösen. Besonders in Amerika glauben viele, das Recht selbst in die Hand nehmen zu dürfen.

Eine Familie in Del City, Oklahoma, stand im Juni 2017 genau vor diesem Problem. Ein Vater hatte entdeckt, dass seine 15-jährige Tochter mit einem 33-jährigen Mann mit dem Namen Jeremy Gibson kommunizierte, der Nacktbilder von sich selbst geschickt hatte.

Der Vater hatte die Telefon-App FamilyTime benutzt, um das Handy seiner Tochter zu überwachen, als er über die Nachrichten des Mannes stolperte, die explizit sexuell ausgerichtet waren.

Er ging zur Polizei, aber sie sagten ihm, dass rechtlich nichts unternommen werden kann, bis sich der Mann tatsächlich zu erkennen gäbe. Das hieß konkret, man müsste diesem Mann wirklich gegenüberstehen und mitkriegen, wie er diese Nachrichten an die Tochter verfasst. Damit waren dem besorgten Vater die Hände gebunden. Er musste tatsächlich warten, bis der Sexualstraftäter den nächsten Schritt machen würde.

So musste der Vater eine Entscheidung treffen. Er könnte abwarten und riskieren, dass seine Tochter mit dem Typen in Schwierigkeiten geraten würde. Oder er könnte diesbezüglich etwas dagegen tun.

In dieser Situation wollte der Vater nicht abwarten

Er entschied sich für die zweite Option und setzte seine eigenen Pläne um, um den vermeintlichen Pädophilen zu überwältigen.

Der Vater nahm den Rat der Polizei wörtlich, und er arrangierte ein Treffen mit dem fremden Mann namens Gibson in seinem Haus. Sein Plan war es, ein Zelt auf der Rückseite aufzustellen, in dem Gibson angeblich „seine Tochter“ treffen sollte. Wenn er dann dahin kommen würde, war der Plan, ihn zu überraschen und ihn dann zu überwältigen.

Nachts um 00.30 Uhr tauchte Gibson dann auch wirklich auf und ging sofort zum Zelt. Der Vater zögerte nicht eine Minute, stürzte aus dem Haus heraus und griff den Sexualstraftäter an.

Gibson war dermaßen von dem wütenden Vater überrascht, so dass er sich nicht wehren konnte und der Vater ihn somit schnell überwältigen konnte. Nur Augenblicke später kam die Familie hinzu, um ihm zu helfen. Sie konnten den Sexualstraftäter fesseln, indem sie die Hände mit den Füßen zusammenbanden und warteten, bis die Polizei eintraf.

Die Familie schaffte es aus eigener Kraft, Gibson zu überwältigen. Sie taten es, ohne ihn dabei ernsthaft zu verletzen. Aber der Plan war durch und durch riskant.

Die Familie hätte sich nicht helfen können, wenn Gibson mit einer Waffe oder mit etwas anderem Gefährlichen aufgetaucht wäre. Aber der Vater sagte, dass „die Situation viel zu brisant war, als auf solche Gedanken zu kommen,“ und er dachte, dass er das tun musste, um seine Tochter zu beschützen.

Der Vater ist glücklich, dass er in der Lage war, seine Tochter vor etwas Schlimmem zu bewahren, aber er macht sich trotzdem darüber Gedanken, was passiert wäre, wenn er nicht FamilyTime eingesetzt hätte, um herauszufinden, was vor sich geht.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

„Wäre ich nicht so involviert gewesen, weiß ich nicht, wann ich es herausgefunden hätte”, teilte er in einem Interview mit.

Es ist ein beängstigender Gedanke, nicht zu wissen, mit wem sich die eigenen Kinder jeden Tag unterhalten. Vor allem in dem vorliegenden Fall, macht es einen gewissen Sinn, den Smartphone-Gebrauch des eigenen Kindes zu überwachen.

Übersetzt und überarbeitet von Jacqueline Roussety

Quelle: Father finds out predator is messaging his 15-year-old girl — so he draws up plan to take him down

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und geben Sie uns ein Like auf Facebook! So helfen Sie uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Ihnen zu teilen.

Haben Sie selbst etwas Geniales erlebt oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schicken Sie uns Ihre Geschichte im Messenger.

Themen
Panorama
Newsticker