Voller Einsatz – Brautjungfer springt in See als ein Gänschen Hilfe braucht

Epoch Times30. Oktober 2017 Aktualisiert: 12. August 2019 14:19
Hochzeiten sind besondere Anlässe nicht nur für das Brautpaar, sondern auch für die Brautjungfern. Die Rettung wortwörtlicher unterdrückter Gänseküken ist jedoch eigentlich keine ihrer Aufgaben - eigentlich ...

Hochzeiten sind besondere Anlässe für das Brautpaar und für die Brautjungfern, die bei der Zeremonie und den Feierlichkeiten eine besondere Rolle spielen. Brautjungfern haben gewisse Pflichten zu erfüllen, darunter die Organisation der Junggesellinnenparty und das Betreuen der Braut.

Von den Brautjungfern würde man jedoch nicht erwarten, dass sie in einen Teich springen

Faye West aus Stroud war definitiv eine ehrenhafte erste Brautjungfer, die mit der Rettung eines ertrinkenden Gänschens weit über ihre Pflichten hinausging.

Der Bräutigam Mark Jefferies, seine Braut Hannah West und andere Verwandte waren in den Gärten der Dumbleton Hall für ihre Hochzeitsportraits versammelt. Vor einem malerischen See als Kulisse versammelte sich die muntere Hochzeitsgesellschaft um für Fotos zu posieren. Doch im Hintegrunf griff ein schwarzer Schwan griff eine kleine Gans an, drückte sie unter Wasser und versuchte sie zu ertränken.

Es bestand keine Chance, dass Tierliebhaberin Faye das ignorieren konnte

Nachdem sie den Schwan verjagt hatte, hob Faye die junge Gans auf und gab sie ihrer Mutter zurück, die in der Nähe wartete, berichtete Stroud News & Journal. Als sie wusste, dass das Gänschen sicher war, kletterte sie aus dem See, um mit dem Fotoshooting fortzufahren, ein wenig durchnässt, fühlte sich aber wie ein Held.

Die Hochzeitsfotografin Rosie Hardy war die erste gewesen, die das Gänschen in Schwierigkeiten erblickte. Sie war es auch die Faye auf die schreckliche Szene, die sich vor ihr abspielte, aufmerksam machte. „Mit Blick auf den See schaffte ich es, das Ganze beim Heruntergehen zu beobachten“, sagte Rosie der Huffington Post.

Brautjungfer mit vollem Einsatz

Sie dachte, vielleicht würde ein Gast versuchen, den Schwan mit einem Stock zu stoppen, aber bevor sie etwas anderes sagen konnte, war Faye in den See gesprungen. Hardy hat die Rettung auf Film festgehalten und Bilder von der heldenhaften Brautjungfer auf ihrer Facebook-Seite gepostet.

In ihrem Beitrag schrieb Hardy: „Nicht zu erwarten, dass eine Brautjungfer in einen Sees springt, um eine kleine Gans zu retten, die von einem großen schwarzen Schwan entführt und ertränkt wird! Glaube an die Menschheit: wiederhergestellt. Was für ein Held.“

Obwohl niemand eine Brautjungfer im See sehen wollte oder erwartete, erhielt Faye wegen ihrer schnellen Aktionen von den Gästen großen Beifall. Alle Hochzeitsgäste jubelten, als sie aus dem See kletterte und Hannah die Show stahl! Doch die nahm es locker und gratulierte ihrer Brautjungfer ebenfalls zur erfolgreichen Rettung. (cs)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN