Wartender Kunde beschimpft Supermarkt-Einpacker mit Down-Syndrom – Wie reagieren die anderen?

Epoch Times8. Juni 2018 Aktualisiert: 8. Juni 2018 10:30
Toleranz ist eine große Tugend - eine Tugend, die leider nicht jeder zu schätzen weiß. Zum Glück gibt es immer noch Menschen, die diese Werte leben, doch es liegt an uns, diese Werte wieder zu verbreiten.

Peter hat das Down-Syndrom und arbeitet in einer Filiale von Kilroys in den USA. Er arbeitet fleißig und bemüht sich, die Lebensmittel so schnell wie möglich für seine Kunden einzupacken. Doch aufgrund seiner Erkrankung ist er für einige Kunden offensichtlich nicht schnell genug.

Eines Tages beschimpft ihn ein Kunde aus heiterem Himmel. Der Vorfall wird von einer Sicherheitskamera des Geschäfts dokumentiert.

„Es könnte eine Weile dauern, denn wir sind in der behinderten Schlange. Oh nein, ich glaube das nicht. Sehen Sie nur, wie langsam er ist“, sagte ein Mann in der Schlange zu einer Kundin hinter ihm.

„Lassen Sie ihn in Ruhe, das ist nicht nett“, entgegnet ihm die Frau mit angewidertem Blick.

„Ich sage Ihnen, es tut mir wirklich leid, Madame. Ich arbeite schneller für Sie“, sagte dann Peter zu der Frau.

Nachdem sie den jungen Mann nach seinem Namen gefragt hatte, drehte sie sich um und sah mehrere Personen, darunter John Quinones, der Moderator von „What Would You Do?“

„Was würden Sie tun?“

John und sein Team hatten die geschilderte Szene inszeniert und aufgeführt, um zu beobachten, wie die Menschen reagieren würden, wenn sie sehen, dass eine Person mit Down-Syndrom beleidigt oder beschimpft wird.

Auf die Frage, warum sie so reagiert habe, antwortete die Frau, dass sie es einfach falsch finde, dass Menschen derart schikaniert und angegriffen würden.

Diese Frau war nicht die Einzige, die angesichts der Beleidigung gegenüber Peter aufgebracht war. Die Episode, die 2016 auf YouTube hochgeladen wurde, zeigte mehrere Kunden, die eingriffen und Peter in Schutz nahmen. Einer von ihnen umarmte den Mitarbeiter sogar.

Die Reaktion der letzten Kundin jedoch beeindruckte die Crew am meisten. Die Dame, Caroline, hörte, wie eine Kundin Peter beschimpfte und wurde wütend.

Aus ihrer Kassenschlange rief sie nach vorn: „Sie erzürnen mich sehr! Ich bin sehr erzürnt, dass Sie den Jungen hier vor allen Leuten derart beleidigen!“

Später erklärte sie John, dass Kilroys Menschen „mit Handicaps“ einstelle, es eine wunderbare Sache sei und „Teil der Erfahrung, die dazugehört, wenn man hierherkommt.“ Daher sei es für sie „inakzeptabel“ zu sehen, dass Peter schikaniert wird.

Wie hätten Sie in dieser Situation reagiert?

Quelle: Customer hurls verbal abuse at cashier with Down syndrome—but then, enraged onlookers step in

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und geben Sie uns ein Like auf Facebook! So helfen Sie uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Ihnen zu teilen.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Haben Sie selbst etwas Geniales erlebt oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schicken Sie uns Ihre Geschichte im Messenger.

Themen
Newsticker