Kaum zu glauben! Der Wolf und warum er Gleichgewicht in der Natur schaffen kann

Epoch Times26. Juni 2015 Aktualisiert: 4. September 2017 10:00
Der Wolf hat dem Yellowstone Nationalpark neues Leben eingehaucht.

Wie wurde das geschafft? 70 Jahre ohne ein Wolfsrudel im Nationalpark führten dazu, dass die Elche überhand nahmen und das natürliche Gleichgewicht der Natur gestört wurde. Der ganze Nationalpark ist abgegrast worden, das Ergebnis für den Lebensraum der Tiere war katastrophal.

1995 wurde ein Rudel Wölfe in den Park eingeführt. Als deren natürlicher Jäger, töteten sie zuerst einige Elche.

Die Existenz der Wölfe veränderte das natürliche Verhalten der Elche!

Und das setzte eine unglaubliche Kettenreaktion in Gang.

In wenigen Jahren blühten Wälder wieder auf und die Vögel kehrten zurück.

Holz liebende Biber tauchten auf und konnten ihren Lebensraum neu einrichten. Als Bauarchitekten bearbeiten sie die Flüsse und erschaffen ausgezeichnete Lebensbedingungen für viele andere Wasserspezies.

Die Wölfe jagten die Kojoten, was sich sehr positiv auf eine steigende Anzahl von Hasen und Mäusen auswirkte.

So kamm es dazu das der Nationalpark sein Gleichgewicht wieder herstellen konnte.

Einfach genial! Ausführlicher Bericht im Video.

Quellen: Sustainable Human

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN