Das unaufhörliche Jammern eines traurigen Kätzchens

Epoch Times1. November 2018 Aktualisiert: 30. Oktober 2018 8:50
Fast konnte es einem anmuten, dass dieses Kätzchen verrückt wäre, weil es in einem fort nur vor sich hin jammerte. Doch dann griff ein 10-Jähriger ein und das Jammern fand auf wundersame Weise ein Ende.

Dieses kleine Kätzchen mag in mancher Hinsicht als weinerlich gelten, aber es ist auf jeden Fall ein süßes Tier. Zum Glück wurde der 10-jährige Zack auf sie aufmerksam, denn nur er schien sie beruhigen zu können.

Er hielt sie ganz fest in seinen Armen, wie ein kleines Kind. Er war der Einzige, der „Ariel“, dem kleinen Kätzchen, das Gefühl von Sicherheit geben konnte und dem unaufhörlichen Weinen ein Ende bereiten konnte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kelli Gross (@kittyfoster_) am

Zacks Schwester, Kelli Gross, ist eine begeisterte Katzenliebhaberin, die, laut einer Erklärung auf ihrer Instagram-Seite, bis heute 111 Kätzchen gerettet hat. In all ihren Jahren war sie aber nie auf ein Kätzchen wie Ariel gestoßen. Dieses kleine Tier war scheinbar von einer großen Traurigkeit befallen.

Nie zuvor hatte sie ein Kätzchen wie Ariel erlebt

Kelli nahm eines Tages ihren Bruder Zack mit, um genau dieses Kätzchen abzuholen. Doch als sie im Tierheim ankamen, informierten die Mitarbeiter sie über ein kleines Problem …

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kelli Gross (@kittyfoster_) am

„Das Tier sei irgendwie ein bisschen verrückt und wollte sich nicht beruhigen lassen, aber als Zack das Kätzchen hochnahm, änderte sich alles“, sagte Kelli in einem Interview.

Die sanfte Art und der beruhigende Tonfall des Jungen beruhigten Ariel; sie hörte sofort auf zu miauen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kelli Gross (@kittyfoster_) am

Zack wickelte Ariel in eine Decke und hielt sie auf seinem Schoß warm und sicher. Auf dem ganzen Weg nach Hause war Ariel ruhig und hat während der 30-minütigen Fahrt nicht einmal miaut.

Ariel fühlte sich bei Zack augenblicklich geborgen und sicher

Der 10-Jährige hat eine ganz besondere Begabung mit Katzen umzugehen und Katzen fühlen sich bei ihm am wohlsten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kelli Gross (@kittyfoster_) am

Der Junge macht es zu seiner Verantwortung, dass alle Kätzchen unter dem gleichen Dach wie er jeden Tag zufrieden sein können. Er begrüßt sie am Morgen und gibt ihnen am Abend einen Gutenachtkuss.

„Er vermisst sie, sobald er das Haus verlässt, und sie sind die Ersten die er mit einem ‚Hi‘ begrüßt, wenn er nach Hause kommt“, berichtete Kelli.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kelli Gross (@kittyfoster_) am

Für ihn ist das Lieben und Sorgen für ihr Wohlergehen das Natürlichste auf der Welt.

Ist es nicht wunderbar und auch irgendwie beruhigend, dass es Kinder wie Zack auf der Welt gibt, die sich dermaßen für die Rettung und Pflege von Tieren einsetzen?

Mehr über das süße Kätzchen Ariel im Video

Übersetzt und überarbeitet von Jacqueline Roussety

Quelle: Cute but ‘crazy’ kitten wouldn’t stop whining, then this 10-year-old intervened

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN