Die Top 10 der faszinierendsten, ungewöhnlichsten und bizarrsten Tiere aus aller Welt.

Epoch Times4. October 2017 Aktualisiert: 4. Oktober 2017 17:35
Mutter Natur arbeitet auf geheimnisvolle Weise. Menschen, Tiere, Pflanzen, Insekten, Mikroorganismen, das Meer und vieles mehr – sie ernährt sie alle. Zu ihren Kreationen gehören die exquisit Schönen, Faszinierenden und Wunderbaren!

Es gibt so viele einzigartige und bizarre Arten, denen wir noch nie begegnet sind, oder die wir uns kaum vorstellen können, ihnen auch nur in unserer Fantasie zu begegnen!

Hier sind 10 der ungewöhnlichsten Tiere der Welt, die Sie noch nie gesehen oder von ihnen gehört haben. Und dies sind nur einige der faszinierendsten Lebensformen, die die Natur zu bieten hat.

1. Fingertier

Das Fingertier, auch Aye Aye genannt, ist nur auf der Insel Madagaskar zu finden und eine seltene Lemurenart. Meist dunkelbraun oder schwarz haben sie einen buschigen Schwanz, der länger als ihr Körper ist. Fingertiere haben auch sehr große Augen, schmale Finger und große, empfindliche Ohren. Sie sind die größten nachtaktiven Primaten der Welt.

2. Dumbo-Tintenfisch

Der Dumbo-Tintenfisch gehört zur Gattung der Regenschirmkrake. Diese niedlichen kleinen Kreaturen sind nach Disneys beliebtesten Elefanten Dumbo benannt. Die haben nämlich zwei Flossen, die an seine Ohren erinnern. Es gibt mindestens 13 Arten von Dumbo-Tintenfischen und jede hat eine eigene Besonderheit, die sie von den anderen unterscheidet.

3. Irawadidelfin

Der Irrawadidelfin ist eine Delfinart, die in der Nähe von Meeresküsten, Mündungen und Flüssen, sowie in Teilen des Golfes von Bengalen und Südostasien zu finden ist. Diese Delphine ähneln dem Killerwal insofern, als das sie einen großen und stumpfen, abgerundeten Kopf mit einem undeutlichen Schnabel haben.

4. Giraffengazelle

Die Giraffengazelle, dessen Name in somalischer Sprache „giraffenhalsig“ bedeutet. Sie ist eine außergewöhnlich langhalsige Antilope, die fast wie eine Gottesanbeterin aussieht – nur eben so groß wie ein Säugetier. Angesiedelt ist sie im Horn von Afrika und im Gebiet der afrikanischen großen Seen.

5. Dugong

Wir wissen, was Sie denken. Was ist das denn? Der Dugong ist ein Meeressäugetier, das in warmen Küstengewässern von Ostafrika bis Australien, einschließlich dem Roten Meer, dem Indischen Ozean und dem Pazifischen Ozean, zu finden ist. Er wird auch Gabelschwanzseekuh oder Seeschwein genannt. Diese Säugetiere sehen und verhalten sich so ähnlich wie Seekühe, aber sie haben eine Schwanzflosse wie ein Wal.

6. Sternmull

Der Sternmull ist auch unter dem Namen Sternnasenmaulwurf bekannt und ist in den feuchten Gebieten Nordamerikas zu Hause. Der Sternmull ist ein kleiner Maulwurf, der sich leicht an seiner extravaganten Schnauze erkennen lässt: 22 fleischige, rosafarbene Hautanhängsel umranden diese. Diese hochsensiblen Fortsätze gehören zu einem Tastsystem, mit denen die Tiere extrem schnell mögliche Beutetiere wahrnehmen können. Dieses sogenannte Eimersche Organ ist ein System mit dem sie nicht nur sensorische Reize (Tastreize) aufnehmen können, sondern sogar elektrische Reize.

7. Yeti-Krabbe

Die Yeti-Krabbe oder Kiwa hirsuta ist ein Krustentier, das 2005 im Südpazifik entdeckt wurde. Es ist eine ungewöhnliche Krabbe, die sehr behaarte Beine und Scheren hat. Sie lebt in der Dunkelheit der Tiefsee, wodurch sich ihre Augen zurückgebildet haben. Man geht davon aus, dass sie zwar Augen hat, aber dennoch blind ist.

8. Blobfish

Der Blobfish ist ein Tiefseefisch, der ein bisschen wie ein Klumpen („blob“) aussieht, wodurch er diesen Namen bekommen hat. Er lebt in der Tiefsee vor den Küsten Australiens, Tasmaniens und Neuseelands. Der dort unten herrschende Druck ist so groß, dass kein Mensch ihn überleben könnte. Der Körper des Blobfisches ist gallertartig und er hat kaum Muskeln. Die Dichte des Körpers ist etwas geringer als die von Wasser, wodurch er über dem Meeresboden schwimmen kann.

9. Rotlippiger Fledermausfisch

In einer Tiefe von 3 bis 76 Metern vor den Galapagosinseln und vor Peru ist dieses Tier zu finden. Der Rotlippige Fledermausfisch sieht aus, als hätte er Lippenstift drauf! Diese sehr interessant aussehenden Tiere sind schlechte Schwimmer und benötigen zur Fortbewegung ihr Brustflossen, mit denen sie über den Boden laufen.

10. Panda-Ameise

Die Panda-Ameise ist eine faszinierende Ameise, deren Aussehen stark an das Fell eines Pandas erinnern. Sie ist auch unter dem Namen „Euspinolia militaris“ bekannt.

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger. (bc/ts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker