Kutschpferd „Cocotte“ kollabiert – Entsetzte Zuschauerin filmt Szene

Epoch Times22. Oktober 2017 Aktualisiert: 19. Juli 2019 12:32
Eine Frau spazierte durch die Altststadt von Montreal, einem beliebten Reiseziel in Kanada Sie sah plötzlich, dass ein Kutschpferd zu Boden gefallen war. Möglicherweise wegen Müdigkeit oder Krankheit.

Am 4. September waren Diane Villeneuve und ein Freund in der Nähe der Basilika Notre-Dame in Montreal, als zu ihrem Entsetzen ein Kutschpferd plötzlich kollabierte. Das Pferd wurde für eine Pferdekutsche (Calèche) benutzt um Touristen nach und von Ville-Maire zu befördern.

„Ich sah die zwei Vorderbeine des Pferdes sich biegen und sie schlug kopfüber auf den Boden. Der Besitzer sprang auf, um seinem Pferd zu helfen, aber das Pferd war nicht ansprechbar. Keine Bewegung“, sagte sie zu The Dodo.

Pferd blieb bewusstlos

Nachdem einige Leute das Geschirr vom Pferd entfernt hatten, blieb das Pferd bewusstlos liegen. Diane beschloss die Polizei zu rufen. „Nach fünf Minuten des Schreiens und Ziehens beschloss ich, den Notruf anzurufen. Das Pferd war in schlechter Verfassung. Ehrlich gesagt, ich dachte, es würde nie mehr aufstehen“, sagte sie.

Diane begann dann ihre Aktionen zu filmen und zeigte der ankommenden Polizei das Filmmaterial. „Die Polizei kam in dem selben Moment, als das Pferd dann endlich doch aufgestanden war“, erzählt sie erleichtert.

Eine Kutschpferd Eskorte zum Stall

„Sie sagten mir, dass sie nichts anderes tun könnten, als dem Pferd eine Eskorte zurück zum Stall zu geben und dafür zu sorgen, dass das Pferd an diesem Tag nicht mehr arbeiten würde“, fügte sie hinzu.

Als das Video von Diane auf Facebook gepostet wurde, löste es eine hitzige Debatte unter einigen Internetnutzern aus. Innerhalb von knapp zwei Wochen wurden 6.000 Reaktionen und mehr als 26.000 geteilte Inhalte registriert.

Laut Mirella Colalillo war dies nicht das erste Mal, dass ein Pferd kollabiert war. Die Sprecherin der Anti-Calèche Defense Coalition fügt an: „Dieser Sommer war der mit Abstand Schlimmste. Es gab so viele Pferde, die untergewichtig oder verletzt waren und Anzeichen von Bedrängnis zeigten, dass es uns das Herz brach und wir uns hilflos fühlten.“

 

War das Pferd eingeschlafen?

„Die Pferdeführer und Besitzer möchten uns glauben machen, dass Cocotte eingeschlafen ist. Aber Pferde schlafen im Stehen. Sie fallen nicht bewusstlos um. Die Wahrheit ist, dass das Tier erschöpft ist, wie alle Calèche Pferde“, sagte Mirella.

„Nach neun Stunden Arbeit kehren sie in eine provisorische Bestallung zurück, wo sie in einem schmutzigen Stall ohne Liegeplatz eingesperrt werden. Das ist nicht das Leben, das ein Pferd verdient“, fügte die Aktivistin hinzu. (cs)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN