Liebe kennt keine Grenzen – Diese tierische Umarmung lässt unser Herz schneller schlagen

Man kann sich nicht aussuchen, in wen man sich verliebt, und manchmal ist die Liebe so nah und doch so fern. In diesem Fall wohnen die beiden Liebenden nur auf gegenüberliegenden Straßenseiten.

Messy, der goldgelbe Labrador wohnt mit ihrem Frauchen Oranit Kittragul in Thailand. Gegenüber wohnt ein Husky mit dem Namen Audi und zwischen den beiden Hunden knistert es gewaltig.

Aufgrund seiner Arbeit ist Audis Herrchen selten zu Hause und Audi fühlt sich oft allein. So allein, dass er manchmal anfängt zu weinen…

Doch seine Nachbarin weiß Rat: „Immer wenn er anfängt zu weinen, frage ich Messy ob sie ihn sehen und mit ihm reden möchte, um ihn zu beruhigen,“ erzählte Oranit im Interview mit The DoDo.

Von da an entwickelte sich ihre Freundschaft und immer wenn Audi sich einsam fühlt, kam Messy ihn trösten. Ihr Frauchen sagt, „Ich weiß nicht was sie sich erzählen, aber er hört auf zu weinen…“

Eines Tages ließ Audis Herrchen aus Versehen das Tor offen als er zur Arbeit fuhr. Das ermöglichte dem einsamen Husky die Flucht – nicht die Flucht von seinem Zuhause – aber die Flucht quer über die Straße um seine beste Freundin zu umarmen.

Oranit sah Audi zuerst an ihrem Gartenzaun stehen, Messy ließ jedoch nicht lange auf sich warten und begrüßte ihn ebenfalls. Gerade als sich die beiden Hunde innig begrüßten, machte Messys Frauchen diese wunderschönen und herzerwärmenden Bilder.

Liebe kennt eben keine Grenzen, auch nicht die Liebe zwischen zwei Hunden. Kein Weg ist zu weit, kein Zaun ist zu hoch, aber warum macht denn niemand das Tor auf?

Quelle: https://www.epochtimes.de/genial/tiere/liebe-kennt-keine-grenzen-diese-tierische-umarmung-laesst-unser-herz-schneller-schlagen-a2172318.html