Mann findet seltsame Babys auf der Straße. Er war überrascht, als die „Kleinen“ aufwuchsen!

Epoch Times17. September 2018 Aktualisiert: 14. September 2018 12:32
Eigentlich war er nur an dieser Kreuzung, um eine Ampel zu reparieren. Nie hätte er gedacht, am Abend mit zwei Babys nach Hause zu kommen. Seine Frau war von den beiden angetan und stimmte der Rettung der beiden Eichhörnchen augenblicklich zu ...

George Holt war gerade bei der Arbeit und reparierte eine Ampel an einer Kreuzung in Denver, als er auf etwas völlig Unerwartetes stieß. Zwei Baby-Eichhörnchen waren aus ihrem Nest gefallen und brauchten dringend Hilfe.

Er dachte an das Schicksal, dass sie erwarten würde, wenn er sie dort auf dem Bürgersteig zurücklassen würde. Ein Gedanke, mit dem er nicht leben konnte und so beschloss er die beiden Eichhörnchen mit nach Hause zu nehmen.

Zusammen mit seiner Frau Patricia fasste er den Plan, sich um die Neugeborenen zu kümmern. Tatsächlich haben sie die Idee auf die nächste Stufe gehoben. Sie beschlossen, das gesamte Erlebnis zu filmen und unter dem Namen „Baby Squirrel Project“ auf YouTube hochzuladen.

„Fred“ und „Ginger“ gehörten ab sofort zur Familie

Seit Beginn der Aufnahmen im Jahr 2013 zauberten die süßen Eichhörnchen namens „Fred“ und „Ginger“ tausenden Menschen ein Lächeln ins Gesicht. Sie waren ab sofort Teil der Holt-Familie.

Die Pflege der Eichhörnchen war keine leichte Aufgabe, auch nicht für das mitfühlende Paar. Um die Eichhörnchen wirklich pflegen zu können, mussten sie zunächst selbst lernen. So begannen sie mit der Recherche nach Baby-Eichhörnchenpflege im Internet.

Zu den Routinen gehörten heiße Bäder und Kuscheln, sowie viel Schlafenszeit (was ungefähr genauso aussieht) …

… und viele Mahlzeiten. Alle zweieinhalb Stunden mussten Fred und Ginger gefüttert werden. Egal ob es draußen hell oder dunkel war.

Ein Hund als Eichhörnchen-Babysitter

George und Patricias Hund, Jiggs, schloss sich ebenfalls dem Projekt an, tatsächlich schien er Zuneigung für die neuen Gäste des Hauses zu entwickeln.

Dreißig Tage vergingen im Handumdrehen. George und Patricia bemerkten, dass beide Eichhörnchen schnell wuchsen. Jetzt konnten sie auch feste Lebensmittel in ihre Ernährung aufnehmen.

Jeder Abschied ist schwer

Schließlich kam der Tag, an dem das Paar seine neuen Freunde in die Natur zurückkehren lassen musste. Nach 77 wunderbaren Tagen brachten George und Patricia ihre Zöglinge Fred und Ginger zur Squirrel Creek Lodge in Colorado. Dort sollten sie auf die Rückkehr in ihr wahres Zuhause vorbereitet werden.

Für George und Patty war es nicht einfach, sich zu verabschieden. Aber sie wussten, dass sie, obwohl sie einen kleinen Teil ihrer Familie verloren haben, nur Fred und Ginger das geben, was sie verdienen: frei zu sein.

Mehr über das bezaubernde Duo Fred und Ginger im Video

Quelle: Encontró bebés “extraños” en la carretera, ¡pero se sorprendió cuando estos “pequeños” crecieron!

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und geben Sie uns ein Like auf Facebook! So helfen Sie uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Ihnen zu teilen.

Haben Sie selbst etwas Geniales erlebt oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schicken Sie uns Ihre Geschichte im Messenger.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker