Pony in Winnekendonk in Nordrhein-Westfalen aus Schlammloch gerettet

Epoch Times12. Oktober 2018 Aktualisiert: 12. Oktober 2018 11:49
"Betreten auf eigene Gefahr" - doch zum Glück gibt es die Feuerwehr. Nach kurzer Zeit war das Tier wieder frei. Schwer Technik musste dabei nicht eingesetzt werden, die Kameraden zogen das unverletzte Tier mit Gurten und Schläuchen auf festen Boden.

Ein von einem Reiterhof entlaufendes Pony ist in Winnekendonk in Nordrhein-Westfalen in ein Schlammloch geraten. Das Tier habe bis zum Hals festgesteckt, teilte die Feuerwehr Kevelaer am Freitag mit. Sie befreite es nach kurzer Zeit aus seiner misslichen Lage.

Das Pony blieb demnach unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Feuerwehrleute nutzten Schläuche und Gurte, um es zu befreien. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Retter am Donnerstag. (afp/ts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker