Retter sollten Kätzchen aufgeben, weil es nie laufen könne. Sie lehnten ab!

Epoch Times26. Oktober 2018 Aktualisiert: 25. Oktober 2018 9:11
Weil dieses Kätzchen vielleicht nie laufen könnte, sollten seine Retter überlegen Einschläfern zu lassen, doch das kam nicht in Frage. "Selbst wenn er nie normal gehen kann, ist er genau so perfekt, wie er ist", so seine Retter.

Eine Katzenmutter und ihre beiden überlebenden Kätzchen wurden hinter einem Sushi-Restaurant gefunden und gerettet. Die beiden Kätzchen, Twister (auch bekannt als Twisty) und Hurricane, waren erst einen Tag alt.

Mini Cat Town, eine Rettungsgruppe in San Jose, Kalifornien, nahm die dreiköpfige Katzenfamilie auf, damit sie eine Chance auf ein besseres Leben haben. „Während Hurricane nach zwei Wochen laufen lernte, bemerkten wir, dass Twisty viel Mühe beim Stehen hatte, aber trotzdem seine Hinterbeine fühlen und bewegen konnte“, sagte Thoa Bui von Mini Cat Town gegenüber Love Meow.

Twisty würde auf seine Seite fallen, wenn er versuchte, aufzustehen. Trotz der Schwierigkeiten ließ er sich nie von etwas aufhalten und wollte immer spielen und das Beste ausprobieren, was er konnte.

Twisty war von Anfang an ein Kämpfer

Thoa begann mit der Suche nach einem Spezialisten, der bei der Suche nach einer Diagnose hilft. Nach vielen Telefonaten konnten sie schließlich einen Neurologen für Twisty finden.

„Wir gingen zu einem Neurologen, aber es kam nichts dabei heraus. Der Neurologe sagte, dass er schwer behindert sei und dass wir in Betracht ziehen sollten, ihn einschläfern zu lassen“, so Thoa. Doch das kam nicht in Frage.

„Wir haben nie daran gedacht, ihn einzuschläfern, nicht für eine Sekunde“, fügte Thoa hinzu. „Twisty ist nicht gelähmt und hat keine Schmerzen. Er ist vollkommen glücklich und gesund.“

Der tapfere kleine Kater hatte Gefühl in seinen Beinen und konnte sie zumindest ein klein bisschen bewegen. Er konnte nicht laufen oder herumtoben wie andere Kätzchen, aber er hat nie aufgehört, es zu versuchen.

„Wir verstehen, dass er vor großen Herausforderungen steht, aber das bedeutet nicht, dass er so schnell hätte abgeschrieben werden sollen“, sagte Thoa.

Jedes Kätzchen verdient eine zweite Chance!

Thoa und ihre Schwestern Thi und Tram, die sich gemeinsam schon um viele Kätzchen gekümmert haben, begannen mit der Arbeit. Sie wollten ihm einen Rollstuhl bauen, der ihm während der Physiotherapie helfen sollte.

„Wir haben recherchiert und Pläne für einen Rollstuhl auf YouTube gefunden, sind zum Baumarkt gefahren (zweimal), haben alle Rohre von Hand geschnitten, den Rollstuhl gebaut, einen maßgeschneiderten Gurt angefertigt und ihn verziert“, sagte Thoa.

Bis alles funktionierte, musste sie jedoch noch einige Anpassungen vornehmen, doch zum Schluss passte alles zusammen. Der Rollstuhl hilft Twisty beim Muskelaufbau und die Stabilität seiner Beine zu erhöhen. „Das wird ihm hoffentlich erlauben, alleine zu stehen und zu gehen.“

Mit den anderen Kätzchen herumtoben kann Twisty noch nicht, aber dank Thoa und ihren Schwestern ist er auf dem besten Wege. Mit der Zeit begann er, seine Beine mehr zu benutzen und lernte sogar, das Katzenklo zu benutzen.

Ein maßgeschneiderter Carbon-Rollstuhl aus New York

Und Twisty erreichte noch mehr – beziehungsweise seine Geschichte erreichte mehr Menschen. Unter ihnen waren einige freundliche Spezialisten aus New York, die gern anonym bleiben wollen. Sie haben die improvisierte Konstruktion gesehen und beschlossen einen nigelnagelneuen Rollstuhl zu bauen und Twisty zu schenken.

„Der maßgeschneiderte Rollstuhl aus New York hat eine Kohlefaserstruktur zusammen mit einigen 3D-Druckteilen. Diejenigen, die es erstellt haben, wollen anonym bleiben. Aber wir sind dankbar für ihre harte Arbeit und Freundlichkeit“, so Thoa.

Auch mit dem neuen Rollstuhl macht sich Twisty sehr gut in der Physiotherapie, fügte sein Frauchen hinzu. „Selbst wenn er nie normal gehen kann, ist er genau so perfekt, wie er ist.“

Mehr über Twisty und seine enormen Fortschritte im Video

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker