Trauender Golden Retriever wartet nachts heulend auf sein Herrchen

Epoch Times21. Oktober 2017 Aktualisiert: 14. Juli 2019 12:39
Der Tod des Jurastudenten Horacio Castillo, von der Universität Santo Tomas, sorgte auf den Philippinen für Aufsehen. Der 22-Jährige erlag einem Herzinfarkt nach „massiven Verletzung“. Während der Beerdigung blieb sein Hund treu an seiner Seite.

Horacio „Atio“ Castillo III. wurde am Mittwoch, den 27. September 2017, im Manila Memorial Park, Paranaque, beigesetzt. Atio’s Golden Retriever Lega, die ein weißes T-Shirt mit dem Aufdruck #JusticeForHoracio trug, sah auf der Beerdigung ihres Herrchens sichtbar niedergeschlagen aus.

Atio’s Onkel, Gerardo Castillo, teilte ein tränen aufreibendes Foto von „Lega“, die offenbar auf Facebook um ihr lebloses Herrchen trauerte. Das Foto wurde während der Totenwache von Atio im Santuario de San Antonio in Makati aufgenommen.

Golden Retriever vermisst ihr Herrchen

„Mein liebster Atio, Lega vermisst dich so sehr, dass sie dich küssen will, aber sie kann nicht begreifen, warum du nicht mehr bei ihr bist“, schrieb Gerardo.

Er erzählte, dass Lega sich überaus schwer tat, ohne ihr Herrchen auszukommen. „Ich sehe Lega und es scheint, sie sieht dich immer noch und weint nachts. Weißt du Atio, sie geht auf dein Zimmer und wundert sich, warum du noch nicht nach Hause gekommen bist, aber ich weiß, dass sie weiß, dass etwas schief gelaufen ist.“ Dann fügte er hinzu: „Ich liebe dich Atio, und Lega auch.“

Selbst in der letzten Nacht von Atio’s Totenwache weigerte sich die treue Lega, ihr Herrchen allein zu lassen.

Verbunden bis in den Tod

Senator Miguel Zubiri schoss das Foto der Golden Retriever Hündin, die in der letzten Nacht der Totenwache treu unter Atio’s Sarg saß. „Dieses Bild ist herzzerreißend. So traurig”, schrieb der Senator über Instagram.

Auf Gerardos rührenden Post wurde zahlreich reagiert, seitdem er geteilt wurde.

„Dieses Bild hat mich zu Tränen gerührt“, kommentierte ein Facebook-Nutzer. „Dein Verlust tut mir so leid. Herzliches Beileid an Dich und Deine Familie.“

„Wir werden euch alle in unseren Gedanken und Gebeten behalten“, schrieb ein anderer User. (cs)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN