Vermisste Hündin eine Woche nach traumatischem Unfall wieder mit Familie vereint

Epoch Times6. Juli 2018 Aktualisiert: 4. Juli 2018 17:49
Nach einem schweren Unfall verschwand Hündin Daisy spurlos, Polizisten und Rettungskräfte suchten nach dem vermissten Labrador, doch vergeblich. Eine Woche später fanden Tierschützer die Hündin und organisierten ein herzliches Wiedersehen.

Erica Cruz und Trenton Ray fuhren gerade durch Plano, Texas, als ein Sattelzug ihr Auto von hinten rammte. Rettungskräfte brachten das Paar ins Krankenhaus, das sie bereits kurz darauf wieder verlassen konnten, aber von ihrer weißen Labrador-Hündin Daisy Mae fehlte jede Spur.

Der LKW rammte sie so heftig, dass der Kofferraum ihres Vans bis auf die Rücksitze gefaltet wurde, genau dort lag Daisy. Durch den Aufprall wurden Erica und Trenton bewusstlos und wussten nicht, was mit ihrer geliebten Daisy passiert war. Polizisten, die die Umgebung der Unfallstelle absuchten, konnten die Hündin nicht finden.

Nach erfolgloser Suche brachen die Beamten den Einsatz ab und kehrten zu ihrem normalen Dienst zurück. Das Paar konnte inzwischen das Krankenhaus verlassen und nach Hause zurückkehren, wo sie sich in Ruhe erholen und ihre Wunden heilen sollten. Aufgrund ihrer Verletzungen konnten sie jedoch nicht selbst nach Daisy suchen.

Erica beschrieb auf Facebook, was passiert war und bat um Hilfe für Daisy – Mutts & Mayhem Animal Rescue aus McKinney fand den Aufruf und entschied zu helfen. Mit Freiwilligen durchsuchten sie erneut die Unfallstelle und die Umgebung, zunächst ohne Erfolg, berichtet NBC.

Sechs Tage nach dem Unfall entdeckten die Tierschützer endlich eine weiße Hündin. Es war Daisy und sie war am Leben!

Nicht weit vom Unfallort entfernt entdeckten die Retter Daisy nach sechs Tagen. „Mein Baby wurde gefunden!“, postete Erica auf Facebook, nachdem sie die Nachricht erhalten hat, „Vielen, vielen Dank an alle.“

Wie ihre Familie war auch Daisy verletzt, eins ihrer Beine war auf die doppelte Größe angeschwollen. In der SummerTree Tier und Vogel Klinik erkannte man schließlich den Grund. Ihr linkes Hinterbein war mehrfach gebrochen und der Knochen so stark zersplittert war, dass eine Heilung unmöglich schien. Schließlich mussten die Ärzte das Bein amputieren.

Während Daisy in der Tierklinik behandelt wurde, erholten sich auch ihr Herrchen und Frauchen und nach knapp zwei Wochen fand das große Wiedersehen statt. Erica und Trenton kamen, um ihre Daisy abzuholen.

Und obwohl Daisy auf ihren drei Beinen noch etwas wackelig unterwegs war, war ihr die Freude ins Gesicht geschrieben. Endlich hatte sie ihre geliebte Familie wieder und wusste, dass es ihnen gut geht.

Mehr über das berührende Wiedersehen im Video:

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN