Sächsischer „Exportschlager“: Die Wölfe sind zurück in Deutschland

Epoch Times15. August 2018 Aktualisiert: 15. August 2018 20:50
Die Wölfe sind zurück in Deutschland - Im letzten Jahr zählten Forscher allein 60 Wolfsrudel, 18 Paare und zwei territoriale Wölfe, doch die Zahlen schwanken. Der Deutsche Jagdverband geht sogar von bis zu 1.000 Tieren zum Jahresende aus.

„Wir gehen von 800 Wölfen für das vergangene Frühjahr aus. Bei einem Zuwachs von 30 Prozent wäre die Zahl 1.000 zum Jahresende überschritten“, erklärte Torsten Reinwald, Sprecher des Deutschen Jagdverbands gegenüber der Deutschen Presseagentur. Doch die Ergebnisse der Wolfszählung schwanken mitunter sehr stark. Andere Zählungen kommen auf nur 300 Tiere. Durch die schwankende Rudelgröße und territorial wandernde Wölfe ist eine Gesamtzahl nicht genau zu ermitteln.

Fakt ist jedoch: Wölfe breiten sich in Deutschland weiter aus. Dem jüngsten bundesweiten Wolfsmonitoring zufolge wurden von Mai 2017 bis April 2018 insgesamt 60 Rudel, 18 Paare und zwei territoriale Einzeltiere nachgewiesen.

300, 500 oder 800 Wölfe – Zählungen sind schwierig und großen Schwankungen unterworfen

„Allein in Niedersachsen schätzen wir den Bestand ohne die Welpen von diesem Jahr auf etwa 160 Tiere“, sagte Raoul Reding, Wolfsbeauftragter der zuständigen Landesjägerschaft. „Die ersten Welpennachweise kommen erst so ab Mitte Juni.“ Zählt man alle Wölfe zusammen, ergibt das bei 60 Rudeln mit etwa sieben Tieren pro Rudel und den Einzeltieren etwa 500 Wölfe gewesen, so Reding. „Schätzungen sind schwierig, man kann nur Hochrechnungen machen“, betonte er.

Laut sächsischen Wolfsexperten stagnieren die Zuwachsraten jedoch. Die Gründe dafür seien nicht natürlich und vermutlich auf illegale Abschüsse oder (nicht gemeldete) Wildunfälle zurückzuführen. „Die Zukunft der Wölfe hängt von der Akzeptanz der Menschen ab“, so die Tierschützer auf ihrer Webseite.

„Die Entwicklung hat in Sachsen begonnen, inzwischen leben die meisten Wölfe aber außerhalb des Freistaats. Wir gehen aber davon aus, dass wir auch in Sachsen weitere Zuwächse haben werden“, erklärte Ilka Reinhardt vom Lupus Institut für Wolfsmonitoring und -forschung in Deutschland am Dienstag in Rietschen bei Görlitz.

Das Institut liefert der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Wolf (DBBW) Zahlen zu. Wölfe tummeln sich seit 1996 wieder in Deutschland. Die ersten Tiere kamen aus Polen in die Lausitz. Eine Monitoringjahr dauert jeweils vom Mai des Vorjahres bis zum April des aktuellen Jahres. (dpa/ts)

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und geben Sie uns ein Like auf Facebook! So helfen Sie uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Ihnen zu teilen.

Haben Sie selbst etwas Geniales erlebt oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schicken Sie uns Ihre Geschichte im Messenger.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker