Ein unvergessliches Interview – dank einer Katze

Epoch Times12. July 2018 Aktualisiert: 18. Juli 2018 11:27
Wer eine Katze als Haustier hat, kennt es, wenn sie nicht sofort etwas zu Fressen oder die ungeteilte Aufmerksamkeit bekommt, geht die Welt unter - zumindest die des Vierbeiners. Dass Katzen egal ist, wobei sie uns unterbrechen, musste auch dieser Historiker feststellen.

Bereits im alten Ägypten wurden Katzen als Götter verehrt doch im Laufe der Jahrtausende wurden sie immer mehr zu „normalen“ Haustieren. Hat da vielleicht irgendjemand vergessen, ihnen mitzuteilen, dass sie keine Gottheiten mehr sind …

Wenn Katzen nicht SOFORT die ungeteilte Aufmerksamkeit ihres Besitzers erhalten, können die Vierbeiner uns schon ganz schön auf die Nerven gehen. Während einige nur in einer enormen Lautstärke ihren Unmut durch Miauen kundtun, klettern andere auf „ihre“ Menschen – egal ob sie noch im Bett liegen oder gerade ein Live-Interview fürs Fernsehen geben.

Katze crasht Live-Interview

Dass es Katzen wirklich egal ist, was wir gerade tun, musste auch Jerzy Targalski, ein polnischer Historiker und Politologe, erfahren als er von einem holländischen TV-Sender interviewt wurde. Seine Katze kletterte mittendrin auf seine Schultern und verlangte Jerzys Aufmerksamkeit, doch der Historiker blieb cool.

Der Clip verbreitet sich rasend schnell, dabei scheint – dank seiner Katze – das was er sagt, völlig unbedeutend …

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und geben Sie uns ein Like auf Facebook! So helfen Sie uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Ihnen zu teilen.

Haben Sie selbst etwas Geniales erlebt oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schicken Sie uns Ihre Geschichte im Messenger.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker