400 Jahre altes Schiffswrack vor der Küste Portugals gefunden

Epoch Times7. Oktober 2018 Aktualisiert: 5. Oktober 2018 7:20
Ein Schiffswrack, das von Wissenschaftlern als einer der wichtigsten archäologischen Funde des Landes gefeiert wird, wurde Anfang September vor der Küste Portugals entdeckt. Beladen mit Gewürzen und chinesischer Keramik sank es vor 400 Jahren aus bislang unbekannten Gründen auf den Meeresboden.

Archäologen haben an einer portugiesischen Küste ein 400 Jahre altes Schiffswrack gefunden. Sie nehmen an, dass das Schiff in der Nähe von Lissabon gesunken ist, nachdem es aus Indien zurückgekehrte. Wie die Wissenschaftler vor Kurzem berichteten, war das Schiff mit Gewürzen beladen, als es bis in eine Tiefe von 12 Metern auf den Meeresboden sank.

„Aus der Sicht des Kulturerbes ist dies die Entdeckung des Jahrzehnts“, sagte Projektleiter Jorge Freire. „In Portugal ist dies der wichtigste Fund aller Zeiten.“

Kanonen, chinesische Keramik und ein portugiesisches Wappen

In und um das Schiffswrack fanden Taucher die Reste von Gewürzen und chinesischer Keramik. Außerdem fanden sie neun bronzene Kanonen mit dem portugiesischen Wappen. Weiterhin war das Schiff mit Kaurimuscheln beladen, die als Währung für den Handel mit Sklaven während der Kolonialzeit dienten.

Als die Wissenschaftler das Schiffswrack und seine Ladung am 3. September vor der Küste von Cascais bei Lissabon fanden, war es „sehr gut erhalten.“

Freire und sein Team glauben, dass das Schiff zwischen 1575 und 1625 aus bislang unbekannten Gründen zerstört wurde. In etwa zu dieser Zeit erreichte Portugals Gewürzhandel mit Indien seinen Höhepunkt.

Ein Hotspot für Schiffswracks

Bereits 1994 wurde in der Nähe des Fort of Sao Juliao da Barra, einem militärischen Verteidigungskomplex bei Cascais, ein Schiffswrack entdeckt. Dabei handelt es sich, wie bei der letzten Entdeckung, um ein portugiesisches Schiff mit dem Namen „Our Lady of the Martyrs“.

„Seit langem betrachten Fachleute die Tejo-Mündung als einen Hotspot für Schiffswracks“, sagte Kulturminister Luis Mendes. „Diese neue Entdeckung brachte uns nun den Beweis.“

Die Wissenschaftler entdeckten das Wrack im Rahmen eines 10-jährigen archäologischen Projekts, das vom Gemeinderat von Cascais, der Marine, der portugiesischen Regierung und der Neuen Universität von Lissabon unterstützt wurde.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN