Ein Schloss mit 25.000 Besitzern – Gemeinsam gegen den Verfall

Epoch Times2. Oktober 2018 Aktualisiert: 1. Oktober 2018 14:45
Sie wollten schon immer Schlossherr werden? Eine Internetplattform macht dies nun möglich, allerdings müssen Sie sich Ihr Schloss gegebenenfalls mit anderen teilen - mit vielen anderen. Das Chateau de la Mothe-Chandeniers in Frankreich hat 25.000 Besitzer.

Etwa 100 Kilometer landeinwärts von Nantes liegt im Westen Frankreichs eine der sehenswertesten Ruinen Europas. Das Chateau de la Mothe-Chandeniers in der Gemeinde Les Trois-Moutiers ist einzigartig. Nicht durch seinen Zustand – es ist stark verfallen und ein unbefugtes Betreten wäre lebensgefährlich – sondern durch die Anzahl seiner Besitzer.

Nach einem viralen Drohnenvideo des Schlosses fanden „einige“ Personen das Wasserschloss erhaltenswert und wurden Schlossherr von La Mothe-Chandeniers. Allerdings müssen sie sich diesen Titel mit vielen anderen teilen.

Die Finanzierungsplattform Dartagnans.fr, die das Video des Schlosses, produzierte, gab die Zahl der Schlossherren mit 25.000 an. Das ist europäischer Rekord.

Ein Schloss mit 25.000 Eigentümern

Ziel der Crowdfundingaktion, bei der jeder der wollte Anteile des Schlosses für 50 Euro kaufen konnte, war es, das völlig überwucherte Schloss zu kaufen und wieder zugänglich zu machen. Ursprünglich waren dafür 500.000 Euro vorgesehen, als die Aktion nach zwei Monaten beendet wurde, zeigte der Spendenzähler jedoch 1,6 Mio. Euro an.

Insgesamt 18.561 Internetnutzer aus 115 Nationen hatten mindestens ein Anteil des Schlosses erworben. Da sich auch Personen direkt beteiligt haben, liegt die Gesamtzahl der Schlossherren noch ein bisschen höher.

Das romantische Wasserschloss und die dazugehörige Kapelle liegen inmitten eines Parks. Das Schloss selbst steht auf einer Insel in einem Teich, die Natur ist allgegenwärtig und wächst sogar von innen durch die zerbrochenen Fenster.

Doch die mystische Schönheit zeigt sich erst aus der Luft: Unzählige Erker und Türmchen sind über das ganze Schloss verschachtelt. Man möchte fast glauben, man fliege über Hogwarts.

Vielleicht war es diese Vorstellung der Schule für Zauberei die dem romantischen Schlösschen so viele Schlossherren verschaffte, die wahre Geschichte ist weiter weniger romantisch.

Seit dem 13. Jahrhundert wurde La Mothe-Chandeniers mehrmals zerstört und anschließend wieder aufgebaut und erweitert. Nach einem Brand im Jahr 1932 ließ man es jedoch verfallen und so steht es noch heute. Zumindest einem Teil des Schlosses soll nun neues Leben eingehaucht werden.

Es ist nicht das erste Schloss, das die Initiatoren gerettet haben – und es wird nicht das letzte sein.

Romain Delaume, Mitbegründer der Plattform Dartagnans.fr, sagte, um das Schloss vollständig wiederherzustellen, wäre mindestens die doppelte Summe nötig. Und dass sie normalerweise Schlösser mit weit kleineren Summen retten. Die hohe Beteiligung bei La Mothe-Chandeniers sei nicht zuletzt auf das atemberaubende Video zurückzuführen.

Insgesamt gebe es in Frankreich 6.000 Schlösser, die größtenteils in einem „bedenklichen Zustand“ sind. Wer also selbst Schlossherr oder Burgfrau werden möchte, hat gute Chancen – Nur das romantische Chateau de la Mothe-Chandeniers ist leider nicht mehr zu haben …

Ja, sie haben richtig gelesen, das Wasserschloss La Mothe-Chandeniers ist verkauft, aber es gibt weitere Schlösser und Burgen die auf einen – oder viele – Burgherren warten.

Mehr über das romantische Schloss im Video

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN