Größter Dinosaurier Japans enthüllt – Vermutlich eine neue Art

Am 4. September präsentierten Paläontologen der Presse das größte versteinerte Dinosaurierskelett Japans. Laut den Forschern des Hokkaido University Museums und des lokalen Hobetsu Museums handelt es sich dabei um einen Dinosaurier aus der Art der Hadrosaurier. Hadrosaurier, oder „Entenschnabelsaurier“ sind pflanzenfressende Dinosaurier mit einer Länge von etwa acht Meter.

„Es besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine neue Art handelt. Das Skelett weist Eigenschaften auf, die bei anderen Arten von Hadrosauriern nicht zu finden sind“, sagte Yoshitsugu Kobayashi.

Ein langer Prozess der Freilegung

Das Fossil wurde 2003 in der Stadt Mukawa entdeckt, die der Namensgeber für diesen Dinosaurier ist. Aufgrund der Schicht, in der der Dinosaurier lag, gehen die Forscher davon aus, dass er etwa 72 Millionen Jahre ist und demnach aus der späten Kreidezeit stammt.

Weiterhin sei das Skelett fast vollständig erhalten geblieben, da dieses Gebiet damals in einer Tiefe von 80 bis 200 Metern auf dem Meeresboden lag.

Das Team arbeitete etwa viereinhalb Jahre an der Reinigung von den 6 Tonnen Gestein. Im Allgemeinen besteht ein Hadrosaurier-Skelett aus 255 Knochen. Insgesamt 157 Knochen, einschließlich Schädel und Steißbeine, wurden in den neuesten Forschungen gefunden. Dies entspricht etwa 60 Prozent aller einzelnen Knochen und etwa 80 Prozent des gesamten Skeletts bezogen auf das Gewicht.

Als Nächstes wird das Team nach Unterschieden zwischen dem gefundenen Skelett und denen anderer Hadrosaurier-Arten suchen. Inwieweit sich die Vermutung, dass es sich um eine neue Art handelt, bestätigt, sollte in den folgenden Wochen festgestellt werden.

Quelle: https://www.epochtimes.de/genial/wissen-genial/groesster-dinosaurier-japans-enthuellt-vermutlich-eine-neue-art-a2638252.html