Im digitalen Zeitalter sollten Sie sich besonders um einen gesunden Schlaf bemühen!

Epoch Times12. Mai 2019 Aktualisiert: 11. Mai 2019 7:09
Heute leben wir alle in der sogenannten digitalen Zeit, die bewusst aber auch unbewusst unsere gesamte Lebensweise beeinflusst und zum größtenteils auch bestimmt. Wir verwenden digitale Technologien sowohl in der Arbeit als auch im privaten Bereich, um zu arbeiten, zu planen, miteinander zu kommunizieren oder nach allem und jeden zu suchen.

Im vergangenen Jahr verbrachten Erwachsene durchschnittlich drei Stunden und 35 Minuten pro Tag mit ihren mobilen Geräten, so eine amerikanische Studie. Dies bedeutet eine jährliche Steigerung von mehr als 11 Minuten. In diesem Jahr wird erwartet, dass das mobile Fernsehen alles andere übertrifft. Nirgendwo mehr werden mittlerweile über Handys Serien und Filme angesehen wie in den Vereinigten Staaten. Viele junge Menschen schauen nicht mehr das normale Fernsehen. Alles wird über das Handy angeschaut. Meistens abends im Bett, das den Schlafrhythmus dermaßen beeinträchtigt und verheerende gesundheitliche Folgen mit sich bringt.

Fortschrittliche digitale Technologien haben uns natürlich auch den Alltag erleichtert, beispielsweise bei der Überwachung unserer Schritte, der Schlafenszeit und der Kalorienzufuhr. Somit haben wir die Verantwortung für unsere Gesundheit übernommen und können selbst erkennen, ob wir gesund leben oder nicht. Und es ermöglicht uns, auf der anderen Seite des Planeten produktiv mit Menschen zusammenzuarbeiten oder einfach nur zu kommunizieren.

Aber was kostet diese Bequemlichkeit – nicht im monetären Sinne, sondern in Bezug auf unser höchstes Gut: nämlich das unsere Gesundheit?

Technologie und Schlafentzug

Wenn es um unsere Gesundheit geht, wirkt sich die digitale Technologie wahrscheinlich am negativsten auf den Schlaf aus. Laut einer im „Journal of Clinical Sleep Medicine“ veröffentlichten Studie verbringen viele Befragte ihren Abend mit Surfen, e-Mailen, Arbeiten, Spielen, Posten oder Lesen. Viele schauen auch ihre Lieblingsserie gerne an. 10 Prozent geben an, mindestens einige Nächte pro Woche von ihren mobilen Telefonen geweckt zu werden, da sie vergessen hatten, ihr Handy auszustellen.

Gene Block, Bio-Verhaltens-Wissenschaftler der University of California, erklärte: „Vor 50 Jahren hatte der durchschnittliche Erwachsene 8 1/2 Stunden Schlaf. Jetzt haben wir im Durchschnitt weniger als sieben Stunden pro Nacht.“

Helles Licht reduziert das Hormon Melatonin, das den Schlaf reguliert, und das Hormon Leptin, wodurch Sie sich satt fühlen. Gleichzeitig erhöht helles Licht das Hormon Ghrelin, wodurch Sie sich hungrig fühlen. Daher kann mehr Zeit vor Computern und mobilen Telefonen dazu führen, dass Menschen an Gewicht zunehmen, nicht nur, weil sie zu viel sitzen, sondern auch aufgrund der Auswirkungen, die Bildschirme auf das Essverhalten und den Schlafzyklus haben.

Schlaf zum richtigen Zeitpunkt

Die alte chinesische Medizin behandelt den Schlaf als die beste Medizin, um Körper und Geist zu heilen, wiederherzustellen und zu regenerieren. Wie gut man nachts schläft, bestimmt, wie gut man tagsüber funktioniert und wahrscheinlich wie lange wir leben.

Aus Sicht der chinesischen Medizin ist der beste Schlaf von 21:00 Uhr bis fünf Uhr morgens. Das sind die acht Stunden, in denen wir schlafen sollten. Die Lebensenergie und das Blut konzentrieren sich dann vornehmlich auf die wichtigen Organe, um sie wieder aufzufüllen, nachdem sie tagsüber hart gearbeitet haben.

Zum Beispiel von 21:00 Uhr bis 23:00 Uhr erhalten die drei Kammern von Brust, Bauch und Becken – in der chinesischen Medizin als „Dreifachbrenner“ bekannt für ihre wichtigen Stoffwechselfunktionen – den größten Teil der Lebensenergie und des Blutes, um alle Organe in diesen drei Kammern zu stützen. Der Dreifachbrenner ist für die Atmung, der Umwandlung von Nahrung in Energie, die Verteilung der Energie in alle wichtigen inneren Organe und die Beseitigung des Abfalls aus dem Körper verantwortlich.

Wer sich bewusst mit diesem Schlafrhythmus beschäftigt, wird feststellen, dass man sich hier am besten fühlt und es wie eine Art Urlaub für Körper, Geist und Seele ist. Menschen, die aufgrund digitaler Technologien lange arbeiten und zu spät aufstehen, sollten probieren ihren Rhythmus zu ändern. Es könnte viele Krankheiten vorbeugen.

Gesunder Schlafrhythmus kann Krankheiten vorbeugen

Ab 23:00 Uhr bis 3:00 Uhr morgens konzentrieren sich die Vitalenergie und das Blut in der Gallenblase und der Leber. Diese Organe sind die Energiezentren, die ihre kritischen Funktionen durch ein sehr kompliziertes und langes Netzwerk erreichen. Sie helfen, das Blut intakt zu halten, den Körper zu entgiften, die Verdauung zu regulieren, die Lebensenergie und das Blut in die richtige Richtung zu lenken und die Sehkraft, den Schlaf, die Stimmung und die ausführenden Funktionen zu regulieren. Sie pflegen das Bindegewebe, die Sehnen und Bänder des Körpers und regulieren auch die Funktionen der Genitalien.

Wenn Sie mit diesen wichtigen mentalen und physischen Funktionen keine Probleme haben möchten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie während dieser vier Stunden schlafen. Wenn bei einer Person Fibromyalgie, Depressionen, Reizdarm- oder Blasensyndrome, Schlaflosigkeit, chronische Erschöpfung, ADHS/ADD, Reflux, Schlaganfall oder Epilepsie diagnostiziert werden, sollten sie diese vier Stunden Schlaf täglich einhalten. Sie können als schützende Grundlage dienen, weil sie alle mit der energetischen Dysfunktion der Leber und der Gallenblase zusammenhängen.

Von 3:00 Uhr bis 5:00 Uhr früh zirkulieren die Lebensenergie und das Blut zwei Stunden lang in großer Konzentration in die Lunge, um dieses empfindliche Organ zu ernähren, das ständig daran arbeitet, das eigene Leben zu erhalten.

Vier Schlafphasen für einen gesunden Körper

Nur wenige Menschen schätzen die dauerhafte Arbeit ihrer Lunge, bis sie die ersten Schwierigkeiten spüren. Die chinesische Medizin ist der Ansicht, dass die Lunge und ihr energetisches Netzwerk mehr als Sauerstoff einleiten und Kohlendioxid ausstoßen. Sie pflegen die Haut, regulieren die Stimmung und die sensorischen Funktionen des Bewegungsapparates, schützen den Körper vor Infektionen, modulieren den Wasserhaushalt, indem sie das Wasserlassen und den Stuhlgang beeinflussen und unterstützen das Herz-Kreislauf-System.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Die Lunge ist auch energetisch mit dem Dickdarm verbunden, in dem sich die Lebensenergie und das Blut von 5:00 Uhr bis 7:00 Uhr konzentrieren. Dies ist die beste Zeit für einen Stuhlgang. Solange der Darm dann so weit wie möglich sauber und leer ist, verbessern wir die Lungenfunktion während des Tages.

Wenn Sie lange aufbleiben müssen oder Schichtarbeit haben und die richtige Schlafenszeit verpassen, sollten Sie nach Wegen suchen, diese wichtigen Organe besonders zu pflegen.

Über die Autoren:

Dr. Jingduan Yang ist Neurologe, Psychiater und Experte für Akupunktur, chinesische Medizin und integrative Medizin. Er gründete das Yang-Institut für Integrative Medizin, die Tao-Klinik für Akupunktur und das American Institute of Clinical Acupuncture. Dr. Yang war Mitautor von zwei Büchern: „Gegen Osten blicken: Alte Gesundheits- und Schönheitsgeheimnisse für die Moderne“ und „Klinische Akupunktur und alte chinesische Medizin“.

Dr. Chi-Ao (George) Yang absolvierte das Health Science Center der Peking University in Peking. Nach seinem Abschluss bestand er alle erforderlichen Prüfungen in den Vereinigten Staaten. Er arbeitet jetzt neben Dr. Yang als klinischer Forschungsassistent. In naher Zukunft möchte er eine Ausbildung in der Allgemeinmedizin absolvieren.

Übersetzt und bearbeitet von Jacqueline Roussety

Quelle: Mind Your Sleep in the Digital Age