Mysteriöses Familienfoto: Mutter fotografiert ihre 3 Kinder und einen Geist

Epoch Times23. Juni 2018 Aktualisiert: 23. Juni 2018 11:33
Eine Mutter von zwei Kindern war verängstigt und unfähig zu schlafen, nachdem sie auf einem Foto, dass sie von ihrer Familie bei einem Spaziergang gemacht hatte, eine geisterhafte Gestalt bemerkte.

Es sollte nur ein Schnappschuss werden, als Laura Watson eines Tages mit ihrer Familie im Park war, und beschloss ein paar Fotos von ihren beiden Kindern und einem Cousin zu machen. Als sie sich das Foto später genauer ansah, war sie schockiert und verängstigt zugleich: Auf dem Foto ist eine weitere Person abgebildet, die nicht bei der Aufnahme des Fotos dabei war. Handelt es sich bei der Person um einen Geist?

Zuerst die Fakten

Laura Watson aus Newcastle behauptet, dass ein geisterhaftes Kind neben ihrem Sohn auf einem Foto zu sehen ist. Ende Mai dieses Jahres war Laura mit ihrer Familie im Plessey Woods Country Park im Norden Englands unterwegs. Sie beschloss einige Erinnerungsfotos von ihrer 15-jährigen Tochter Charlotte, ihrem neun Jahre alten Sohn Byrin und ihrem Cousin Jack (16) zu machen.

Am Abend des Ausfluges sahen sich Laura und ihre Tochter die frisch geschossenen Fotos an, als sie eine unbekannte Person darauf entdeckten. Auf dem Bild, auf dem eigentlich nur drei Personen zu sehen sein sollten, ist eine Vierte, direkt hinter der rechten Schulter des 9-jährigen Byrin. „Es ist sehr seltsam und wirklich jeder ist ausgeflippt, als er das Bild sah“, sagt Laura.

Auch nach der Entdeckung saß der Schock noch tief: „Ich und meine Tochter konnten in der Nacht nicht einmal schlafen, weil wir solche Angst hatten.“

Das Gesicht eines Geistes

Laura ist sich sicher: Auf dem Foto ist das Gesicht eines anderen, fremden Kindes zu sehen, obwohl niemand sonst in der Nähe war. „Mein Mann hatte an dem Tag Nachtschicht und wir waren allein zu Hause. Ich dachte nur ‚Oh mein Gott, was ist, wenn uns etwas gefolgt ist'“, sagte die verängstigte Mutter.

„Da waren Menschen, die mir auf Facebook Gebete geschickt haben.“ Laura war immer skeptisch gegenüber allem, was mit Geistern und dem Paranormalem zu tun hat. Doch nun gibt sie zu, dass das Foto ihre Meinung geändert hat. „Ich habe an so etwas nicht geglaubt, bis ich es selbst gesehen habe“, berichtet sie.

Auch ist Laura völlig davon überzeugt, dass außer ihnen keine weitere Person in der Nähe war. „Es war niemand hinter dem Baum, meine Tochter oder mein Neffe hätten ihn gesehen. Es war niemand da.“

Auf der Suche nach einer Erklärung

„Keiner glaubte auch nur im geringsten daran, dass da jemand war, bevor sie das Bild gesehen haben“, sagte Laura. „Ich sah da etwas, dass ich nicht zuordnen konnte. Also zoomte ich näher, um mehr erkennen zu können und dann sah ich das! Ich dachte nur ‚Was ist das für ein Ding hinter Byrin?'“

Als Laura noch weiter heranzoomte, konnte erkannte sie ein fremdes Gesicht. „Für mich sieht es wie ein Kind aus, ich weiß nicht, ob es ein Mädchen oder ein Junge ist. Aber ich kann dieses Gesicht sehen und es sieht so aus, als liegt seine Hand auf der Schulter meines Sohnes, was sehr bizarr ist.“

Viele Menschen äußerten sich negativ zu Lauras Foto und sind sich sicher, dass sie mit Photoshop ein weiteres Gesicht in das Bild eingefügt hat. Die Mutter beteuerte aber, dass sie keine Ahnung habe, wie so etwas funktioniert.

„Ich habe das Bild, so wie es ist, mit meinem Handy aufgenommen. Ich bin nicht diese Art Mensch, der Bilder manipuliert.“

Einige Menschen glauben, dass die Person der Geist eines Jungen ist, der vor vielen Jahren irgendwo im Wald ertrunken ist. „Ich weiß nicht viel über die Geschichte des Waldes … Es heißt, dass ein kleiner Junge hier in einem Fluss ertrunken ist. Aber man weiß nicht, ob es nur Hörensagen sind“, erzählt Laura.

Eins von vielen Fotos mit einem Geist

Ein weiteres Geisterfoto stammt von Kim Davison aus Queensland, Australien. 2014 war sie mit ihrer Familie an einem sonnigen und warmen Tag im Lockyer Creek baden, als das folgende Bild entstand. Neben der fröhlich planschenden Familie ist eine weitere weiße Gestalt hinter der Familie zu erkennen.

Vor mehr als 100 Jahren ertrank am selben Ort die damals 13-jährige Doreen O’Sullivan. Viele Menschen vermuten daher, dass der Geist des kleinen Mädchens auf diesem „Familienfoto“ zu sehen ist.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Ein weiteres Foto stammt von einem Vater, der seine 4-jährige Tochter an einem Strand in Zushi, Japan fotografierte. Doch auf einem der Bilder entdeckt er etwas Ungewöhnliches: Hinter seiner Tochter befindet sich ein mysteriöses Paar Stiefel und der Zipfel eines blauen Hemdes.

Auch er beteuerte, dass niemand hinter seiner Tochter gestanden hat und dass das Bild echt sei. Viele Menschen sind sich sicher, dass es sich bei der Person hinter dem kleinen Mädchen um einen Geist handelt. Die Spekulationen reichen von Samuraikrieger, bis hin zu einem Veteran aus dem Zweitem Weltkrieg.

Was es mit diesen mysteriösen Geistererscheinungen auf sich hat, ist unklar. Vielleicht halten uns die Macher dieser Bilder zum Narren oder es ist eine einfache Sinnestäuschung. Doch vielleicht gibt es tatsächlich etwas, dass weder wir noch andere erklären können.

Schreiben Sie uns ihre Meinung in die Kommentare!