16 Frühwarnzeichen für Krebs, die Leben retten können, wenn man sie kennt

Epoch Times18. Januar 2018 Aktualisiert: 18. Januar 2018 10:34
Früherkennung kann helfen, ernsthafte Gesundheitsprobleme wie Krebs zu verhindern und zu behandeln. Indem wir auf Veränderungen in unserem Körper achten und Maßnahmen ergreifen, ist es wahrscheinlicher, dass medizinische Behandlungen erfolgreich sind.

Unsere Körper sind kostbare Gefäße, die unserer Aufmerksamkeit bedürfen. Indem wir auf den Ausdruck unseres Körpers – seine Zeichen und Symptome –  achten, können Früherkennung und Maßnahmen helfen, ernsthafte Gesundheitsprobleme wie Krebs zu verhindern und zu behandeln.

Die „American Cancer Society“ empfiehlt, dass man sich selbst nicht diagnostizieren sollte, obwohl wir auf das hören können, was uns unser Körper sagt. Indem wir auf Veränderungen in unserem Körper achten und Maßnahmen ergreifen, ist es wahrscheinlicher, dass Behandlungen erfolgreich sind. Wenn man es versäumt, auf echte Warnzeichen zu reagieren, wird die Erfolgswahrscheinlichkeit einer Behandlung geringer.

Die „National Institutes of Health“ in den USA definieren Krebs wie folgt: „Einige Zellen des Körpers beginnen sich ohne Unterbrechung zu teilen und breiten sich in das umliegende Gewebe aus“.

Krebsgeschwülste können auf Organe, Nerven und Blutgefäße drücken und Zeichen setzen, auf die wir achten sollten. Eine Liste der Symptome, die von „LifeBuzz“ zusammengestellt wurde, kann uns helfen zu wissen, worauf wir achten müssen:

1. Geschwollene Lymphknoten

Geschwollene Lymphknoten können auf eine Infektion im Körper hindeuten; wenn die Schwellung jedoch ungewöhnlich lange andauert, wie z.B. 4 bis 6 Wochen, könnte dies auf ein Krebswachstum hindeuten.

2. Veränderungen in der Hautfarbe, die plötzlich „auftauchen“

Beachten Sie rote oder gelbliche Flecken und Ausschläge auf der Haut, sowie Muttermale, Warzen und Sommersprossen, die wachsen, oder ihre Farbe ändern. Es kann auf Erkrankungen der Leber, des körpereigenen Immunsystems oder auf allergische Reaktionen hinweisen.

3. Ein ewiger Husten

Achten Sie auf Husten, der durch Grippe oder Allergien hervorgerufen zu werden scheint, aber niemals verschwindet. Es kann auf ein Krebsgeschwür oder eine chronische Entzündung hinweisen.

4. Knoten

Achten Sie auf Knoten in Weichteilbereichen, Brüsten, Lymphknoten und Hoden, die auf Krebs hindeuten können.

5. Gewichtsverlust, der nicht durch Veränderungen im Lebensstil, oder in der Ernährung verursacht wird

Gewichtsabnahme, die nicht durch eine Ernährungsumstellung oder eine Veränderung der körperlichen Aktivität verursacht wird, ist anormal und sollte ernst genommen werden. Es kann eines der wichtigsten Frühwarnzeichen einer ernsthaften Erkrankung sein, wie z. B. Krebsgeschwüre oder Infektionen im Körper.

6. Unerklärliche Blutung oder Ausfluss

Das Aushusten von Blut kann ein Hinweis auf Lungenkrebs sein. Schwarzer oder dunkler Stuhl oder Stuhl mit Blut kann ein Hinweis auf Darm- oder Rektumkarzinom sein, während unerklärliche vaginale Blutungen Gebärmutterhalskrebs bedeuten können. Solche Blutungen können sowohl im frühen als auch im späten Stadium des Krebses auftreten.

7. Änderungen der Blasenfunktion

Schmerzen und Unwohlsein beim Wasserlassen oder sogar Blutabgang können Krebs bedeuten.

8. Unerklärliche Anämie

Krebserkrankungen, die den Blutverlust verursachen, können eine scheinbare Anämie auslösen, bei der die Anzahl der roten Blutkörperchen reduziert wird.

9. Extreme Ermüdung

Wenn der Körper Energie dafür verbraucht, ein Krebsgeschwür zu bekämpfen, kann es zu Dauermüdigkeit kommen, die nicht verschwindet. Es kann auch auf eine ernsthafte Lebererkrankung hinweisen und sollte durch einen Arzt untersucht werden.

10. Schmerzempfinden in verschiedenen Körperregionen

Das Erleben von Schmerzen in verschiedenen Teilen des Körpers kann bedeuten, dass die Krankheit von dort, wo sie begann, metastasiert.

11. Anhaltendes unerklärliches Sodbrennen

Sodbrennen, das nie nachlässt, kann auf Eierstock-, Magen- und Kehlkopfkrebs hinweisen.

12. Bauchschmerzen und Krämpfe über dem Nabel

Schmerzen, die oberhalb des Bauchnabels lokalisiert sind, können auf Magenkrebs hindeuten.

13. Veränderungen der Muttermale

Beobachten Sie Veränderungen der Größe und Farbe von Muttermalen und Sommersprossen, da es sich um ein Melanom handeln kann. Sobald sich ein Melanom entwickelt hat, ist es wichtig, es so schnell wie möglich untersuchen zu lassen, da einige Arten von Melanomen die Fähigkeit haben können, sich in den Organen des Körpers zu verbreiten und schwer heilbar sind.

14. Kopfschmerzen mit Sehstörungen

Hirntumore können manchmal durch brennende Kopfschmerzen identifiziert werden oder durch Schwindel, Übelkeit und Erbrechen gekennzeichnet sein. Sehstörungen, Krampfanfälle, geschwächte Gliedmaßen, Sprachschwierigkeiten und Inkohärenz sind ernst zu nehmende Warnsignale.

15. Blähungen im Bauch und Völlegefühl

Ungewöhnliche Blähungen oder ein Gefühl der Sättigung nach einer kleinen Mahlzeit können auf Magenkrebs hindeuten.

16. Hohes Fieber

Hohes Fieber muss immer überwacht werden. Die frühen Stadien der Leukämie und des Lymphoms sind durch dieses Symptom gekennzeichnet.

Quelle: 16 cancer warning signs to look out for—early detection can save lives!

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN