Rote Maulbeeren am BaumFoto: wiki commons/Maulbeeren

Chinesische Medizin: Maulbeeren sind ein Schönheitselixier gegen graue Haare

Von und 25. Januar 2017 Aktualisiert: 25. Januar 2017 11:18
Für die einen stehen graue Haare für Alter, Mangel an Jugendlichkeit, den Verlust von Attraktivität, für andere stehen graue oder silberne Haare für Seriosität, ein klassischer Look, den viele gerne bewusst nach außen tragen. Nun hat man ein natürlicheres Produkt entdeckt und wie zu erwarten ist es ein Verfahren, das in Asien schon längst bekannt ist. Kleine unscheinbare Maulbeeren, die in Asien seit Urgedenken bei der Seidenraupenzucht eine wichtige Rolle spielen, werden als Schönheitselixier gegen graue Haare genutzt.

Schätzungsweise sitzen Millionen von Menschen jeden Tag beim Friseur. Haare färben, Haare tönen oder Strähnchen ziehen sind mittlerweile Schönheitstrends, die längst auch bei Männern angekommen sind. Für die einen stehen graue Haare für das Alter, Mangel an Jugendlichkeit, der Verlust von Attraktivität, für andere stehen graue oder silberne Haare für Seriosität, ein klassischer Look, den viele gerne bewusst nach außen tragen.

Nur gilt es hier zu unterscheiden zwischen dem allmählichen Ergrauen, das ein natürlicher Alterungsprozess ist oder dem Verlust der Haarfarbe durch Stress oder einer Mangelernährung. Denn ein permanent übersäuerter Körper entzieht dem Haar z. B. seine Mineralien und sollte unbedingt behandelt werden. Nichtsdestotrotz, die Kosmetikbranche boomt, es gibt kaum eine der gängigen Marken, die man nicht auch in jedem Drogeriemarkt selbst kaufen kann.

Nun hat man ein natürlicheres Produkt entdeckt, und wie zu erwarten ist es ein Verfahren, das in Asien schon längst bekannt ist. Kleine unscheinbare Beeren, die in Asien seit Urgedenken bei der Seidenraupenzucht eine wichtige Rolle spielen, werden als Schönheitselixier gegen graue Haare genutzt. Da diese schrumpeligen Beeren nicht ganz so ansprechend aussehen, sind sie bei vielen noch nicht bekannt oder vielleicht auch nicht beliebt. Nicht selten fragen sich die Menschen: „Was ist das?“ Denn im Grunde genommen sehen sie aus wie ein kleiner Korb voller Würmer. Aber in diesen kleinen Beeren stecken wahre Wunder. Insbesondere als Nieren-Stärkungsmittel wird diese unscheinbare Beere für seine gesundheitlichen Vorteile geschätzt. Maulbeeren lindern die Beschwerden auch bei Halsschmerzen und Heiserkeit. Die roten und weißen Früchte enthalten viele Vitamine, unter anderem Vitamin C und das Antioxidant Resveratrol.

Maulbeeren sind eine ausgezeichnete Quelle zellunterstützender Mineralien und liefern das blutbildende Eisen, das knochenstärkende Kalzium, Mangan, Magnesium und das blutdruckregulierende Kalium.

Eisen ist für eine gesunde Funktion der roten und weißen Blutkörperchen essenziell, fördert die Muskelleistung und sorgt für ein robustes Immunsystem. Ein Mangel an Eisen ist einer der häufigsten Nährstoffmängel und betrifft etwa 70% aller deutschen Frauen.

Das knochenstärkende Kalzium unterstützt zusätzlich die einwandfreie Funktion der Nerven, Muskulatur und die Blutgerinnung. Maulbeeren sind reich an diesem wichtigen Mineral und somit bei Kindern für den Aufbau starker Knochen und Zähne sehr wichtig.

Daneben kommen verschiedene Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Zink und Mangan in den Beeren vor. Maulbeeren sind eine gute Quelle für pflanzlicher Proteine, was bei Früchten eher selten ist. Maulbeeren bilden während ihrer Reifung gesundheitsfördernde Pflanzennährstoff-Verbindungen wie Polyphenol, Pigmente, Antioxidantien und Mineralstoffe. Maulbeeren besitzen eine sanfte, aber effektive abführende Qualität, wie übrigens viele Beeren in einer signifikanten Menge.

Eine süße Frucht mit Power gegen graue Haare

Frische Maulbeeren sind köstlich. Sie sind süß, saftig und würzig. Die Früchte unterscheiden sich geschmacklich je nach Sorte. Die Früchte der weißen Maulbeere z. B. empfinden viele als fad. Aromatischer hingegen sind die der roten und schwarzen Maulbeere. Aus ihnen werden Säfte, Konfitüren, Marmelade oder Gelee hergestellt. Getrocknete Maulbeeren können auch pur, im Müsli, Joghurt oder zum Backen verwendet werden.

In der chinesischen Medizin gehören Maulbeeren zu den blutbildenden und tonifizierenden Früchten. Sie nähren unser Blut und unterstützen die Kraft der Nieren, die wir mit dem Alter verlieren.

Da Maulbeeren über besonders viele Antioxidantien verfügen, gelten sie zudem als perfekte Anti-Aging-Frucht. Antioxidantien schalten freie Radikale aus, die das Erbgut in unseren Zellen schädigen. Durch diese Schädigung des Erbgutes können Erkrankungen wie Diabetes, Arteriosklerose oder Rheuma entstehen, aber eben auch uns die Farbpigmente entziehen, die wichtig bei der Entstehung und Erhaltung der Haarfarbe ist. In der chinesischen Heilkunde hängt vor allen Dingen das vorzeitige Ergrauen der Haare mit einem geringen Energieniveau des Menschen zusammen. Graue Haare finden sich von daher öfter bei gestressten und unruhigen Menschen, als bei ausgeglichenen Menschen. Psychischer Stress zehrt ständig an der Lebenskraft und Energie des Menschen und lässt ihn irgendwann innerlich erstarren und oder ergrauen. Maulbeeren als tägliche Schönheitsdosis eingenommen, bekämpfen all die Ursachen, die auch zu grauen Haare führen können.

Maulbeeren besitzen signifikant hohe Mengen an phenolischen sekundären Pflanzenstoffen und haben damit einen Einfluss auf sämtliche Alterungsprozesse im Körper. Die zusätzlich hohe Konzentration an antioxidativem Resveratrol und dem Hormon Angiotensin sind maßgeblich an der Verjüngungskur beteiligt.

Angiotensin ist ein Hormon, das zu den Gewebshormonen zählt und eine Schlüsselfunktion bei der Aufrechterhaltung des Blutdrucks und des Wasserhaushaltes einnimmt. Es hilft eine Verengung der Blutgefäße zu vermeiden, dass letztendlich für alle Erneuerungsprozesse im Körper wichtig ist. Stattdessen wird die Produktion des gefäßerweiternden Stickstoffmonoxids erhöht. Resveratrol sorgt für einen gesunden Blutfluss und verringert die Anfälligkeit für Schäden an den Blutgefäßen und Blut ist nun einmal das Lebenselixier für unseren Körper.

Durch ihren hohen Vitamin C- Gehalt schützt die Beere auch vor Entzündungen, hilft dem Körper eine Resistenz gegen Infektionserreger zu entwickeln und fängt schädliche freie Radikale ab. Das Vitamin C schützt den Körper unter anderem vor Viren und Bakterien, beschleunigt die Wundheilung, senkt den Cholesterinspiegel und erhöht die natürliche Lebensdauer der Zellen und damit auch die der Bildung von Pigmenten. Eine Vielzahl weiterer antioxidativer Vitamine unterstützt diese Wirkung und verbessert mit Hilfe einiger Mineralien die Sauerstoffversorgung des Blutes und die Regulation des Blutdruckes.

Nichtsdestotrotz: Wer sich gesund ernährt und ein ausgeglichenes Leben führt und seine grauen Haare mag, der sollte sich keinem Schönheitsideal unterwerfen. Gesunde graue Haare können genauso gut attraktiv sein.

Quellen:

Chinese Medicine For Grey Hair

 


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion