Erstaunlich aber wissenschaftlich belegt: Bäume umarmen und Waldbaden ist gesund

Epoch Times19. December 2017 Aktualisiert: 19. Dezember 2017 17:37
Die Vorteile von "Waldbädern“, in Japan Shirin-Yoku genannt, sind von Wissenschaftlern anerkannt. Sie sollen Stress, Angst, Blutdruck, Depressionen und Müdigkeit reduzieren können und sogar bei Krebserkrankungen behilflich sein. Bäume umarmen kostet nichts und ist sehr einfach zu praktizieren.

Bäume umarmen, was für eine komische Idee, denken manche Leute, die glauben, dass nur Hippies so etwas machen. Und doch werden die Vorteile von „Waldbädern“, die in Japan Shirin-Yoku genannt werden, von Wissenschaftlern anerkannt, sie sollen Stress, Angst, Blutdruck, Depressionen und Müdigkeit reduzieren können und sogar bei Krebserkrankungen behilflich sein. Also, worauf warten Sie noch, um einen Baum zu küssen?

Diese Technik, die aus Japan importiert wurde und sich dort in den 1980er Jahren etabliert hatte, wird im Französischen Sylvotherapie genannt, im Englischen „Tree hugging“. Es kostet nichts und ist sehr einfach zu praktizieren: Gehen Sie in einen Wald, wählen Sie einen Baum – den Baum, der Sie anzieht, nähern Sie sich ihm sanft und umarmen Sie ihn. Stecken Sie Ihre Wange gegen die Rinde, schließen Sie die Augen und atmen Sie langsam.

Bleiben Sie einen Moment so, nutzen Sie den gegenwärtigen Moment und danken Sie vor allem dem Baum, bevor Sie ihn verlassen.

Präventivmedizin

Die Japaner haben die Sylvotherapie zur einer Grundlage ihrer präventiven Medizin gemacht. Mehr als drei Millionen Euro wurden zwischen 2004 und 2012 ausgegeben, um die Auswirkungen von Bäumen auf den Menschen zu analysieren.

Die Schlussfolgerungen dieser Studien sind eindeutig: Laut einem Artikel von „Japonization“ kam Professor Qing Li von der „Nippon Medical School“ in Tokio zu dem Schluss, dass ein Aufenthalt im Wald die Herzfrequenz und den Blutdruck senken, die Produktion von Stresshormonen reduzieren, das Immunsystem durch Stimulation verbessern und das allgemeine Wohlbefinden steigern würde.

Die Exposition gegenüber den zahlreichen ätherischen Ölen, die wir atmen, wenn wir im Wald sind, und die wir in größeren Mengen aufnehmen, wenn wir einen Baum umarmen, sollen diese Vorteile erklären.

Eine Waldumgebung reduziert das Stresshormon Cortisol, indem sie bestimmte Moleküle (Phytoncide) einatmen, die von der Vegetation freigesetzt werden.

Laut der Website „Hinnovic“ bestätigt eine japanische Studie den Rückgang des Blutzuckerspiegels bei Diabetikern, die seit sechs Jahren Waldbäder betreiben. Eine andere zeigte erhöhte natürliche Abwehrzellenaktivität und erhöhte Niveaus von Immunglobulin A, G und M im Blut von Studenten, die einen Tag im Wald verbrachten.

„Alle unsere Sinne werden von einer Waldumgebung beeinflusst“, schlussfolgerte Yuko Tsutnetsugu und sein Team. Der Geruch von japanischen Zedern (Cryptomeria japonica) hat den Effekt, dass der systolische Blutdruck bereits 40 bis 60 Sekunden nach der Inhalation gesenkt wird, so ein Artikel, der auf „Hinnovic“ veröffentlicht wurde.

Ein mögliches Heilmittel gegen Krebs

Schließlich heißt es in einem Artikel von „Canal+“: Laut einem Immunologen in Tokio fördert die Sylvotherapie die Entwicklung krebshemmender Proteine. Und das dank der Terpene, die von Bäumen freigesetzt werden, ein Molekül, das auch in ätherischen Ölen vorkommt.

Hier eine Reportage über das Waldbaden:

Eine weitere Reportage über das Waldbaden aus Frankreich (französisch):

Sind Sie immer noch hier? Worauf warten Sie noch, lassen Sie sich nicht aufhalten und rennen Sie in den nächsten Wald! Aber bevor Sie gehen, teilen Sie diesen Artikel, damit Ihre Lieben wissen, wo Sie zu finden sind!

Quelle: Faire un câlin à un arbre est excellent pour la santé, et c’est prouvé !

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf  Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger

Themen
Panorama
Newsticker