In Bewegung kommen – Die Top-Fitnesstrends für 2018

Von 4. March 2018 Aktualisiert: 4. März 2018 9:15
Hier sind die Top-Trainings- und Fitness-Trends für dieses Jahr! Von Hoch-Intensitäts-Intervall-Training (HIIT) bis zu Familienfitness und anderen. Probieren Sie aus, ob ein oder zwei der Vorschläge nicht doch das Richtige für Sie sind.

Kennen Sie das auch? Die guten Vorsätze die man sich in der Sylvesternacht vornimmt, die dann meistens nicht lange anhalten?

Zu den Top-Vorhaben gehört immer der Sport, also etwas Körperliches für sich zu tun. Und das nicht nur um lästige Pfunde loszuwerden, sondern um sich fitter zu fühlen. Jedes Jahr geloben viele von uns, Sport und Fitness zu einer der Prioritäten in unserem Leben zu machen. „Das ist das Jahr!“, sagen wir uns, und nach einem enthusiastischen Start schwindet das Interesse.

Manchen beginnen tatsächlich im Fitnessstudio, oder mit dem Joggen, aber oft sind es ganz banale Gründe, warum viele dann wieder abbrechen. Oft waren die Ziele einfach zu hoch gesteckt. Oder Sie haben einfach nicht die richtige Aktivität für sich gefunden. Denn nicht jede Sportart ist für jeden geeignet. Da spielen so viele Faktoren eine Rolle. Aber das richtige Trainingsprogramm hält Sie in Höchstform.

Aber vielleicht müssen wir nur die richtigen Aktivitäten entdecken, die uns nicht nur begeistern, sondern auch gut in unser Leben passen. Hier sind die Top-Trainings- und Fitness-Trends für dieses Jahr! Probieren Sie aus, ob ein oder zwei der Vorschläge nicht doch das Richtige für Sie sind.

Hoch-Intensitäts-Intervall-Training (HIIT)

Laut einer aktuellen globalen Studie über Fitnesstrends des „American College of Sports Medicine“ (ACSM) im Jahr 2018, steht HIIT nach einer vierjährigen Pause wieder ganz oben auf der Liste. Vielleicht bedeutet die Tatsache aber auch, dass dieses Comeback darauf zurückzuführen ist, dass die Leute es als besonders effektiv empfunden haben und es vielleicht auch etwas für Sie wäre, wenn Sie es nicht schon probiert haben. HIIT ist aus mehreren Gründen beliebt, zum einen weil Sie Ihre Zeit und Mühe ganz nach Bedarf selbst einteilen können: Sie können Ihr Training in etwa 20 Minuten oder weniger beenden.

Sich auf den Spaßfaktor fokussieren

Viele sagen sich jetzt sicherlich, dass das doch ein Kinderspiel sei, aber manchmal müssen wir doch daran erinnert werden. Laut Jenny Eden Berk, einer zertifizierten Gesundheits- und Ess-Psychologie-Trainerin, müssen wir aufhören, dermaßen hart und unsensibel mit uns selbst umzugehen und zu spielerischem Training zurückzukehren. „Es gibt eine wachsende Bewegung von Gruppen, die sich tatsächlich auf das spielerische wieder konzentrieren. Die Menschen treiben gemeinsam Sport, während sie total viel Spaß haben“, sagt sie.

Neben dem Fitnessstudio könnte eine Variante eben auch die Idee sein, mit einer Gruppe von Menschen gemeinsam zu Wandern, Klettern, Tennis oder Volleyball zu spielen oder anderen Aktivitäten finden, die viel Spaß machen. Auch hierfür werden Sie sicherlich einen Trainingsrythmus finden müssen, aber dann werden Sie sich freuen, sich mindestens drei Mal pro Woche mit der Gruppe zu treffen.

Live-Streaming-Fitness

Obwohl Live-Streaming-Training und Fitness-Kurse nicht neu sind, wird 2018 das Jahr sein, das dieser Trend Maßstäbe setzen wird, prognostiziert Dr. Carrie Burrows, eine zertifizierte Personal Trainerin und Kinesiologin. Dies liegt daran, dass Sie die Vorteile haben, sich echten Menschen anzuschließen und gleichzeitig Zeit sparen, weil Sie Ihr Zuhause oder Ihr Büro nicht verlassen müssen. Sie können Ihre bequemsten Trainingskleidung anziehen, live teilnehmen oder auf die Archive zugreifen, und die Kosten sind normalerweise viel geringer als bei einem Fitnessstudio. Fragen Sie Ihren Chef, ob das nicht generell gut für das Arbeitsklima wäre, wenn alle an einem kleinen Fitnessprogramm teilnehmen. Das schweißt die Kollegen zusammen und man arbeitet danach eindeutig effektiver.

Trainieren Sie mit Ihrem Haustier

Dieser Trend macht aus mehreren Gründen Sinn, von denen nicht zuletzt auch hier der Spaßfaktor der wichtigste ist. Zusätzlich zum Laufen oder Joggen mit Ihrem Hund, gibt es eine wachsende Anzahl von Einrichtungen, die Ihren Hunden- oder Katzenfreunden erlauben, sich bei Yoga- oder Pilates-Sitzungen anzuschließen. Andere Aktivitäten, in die Sie Ihren Hund mit aufnehmen können, sind unter anderem Stehpaddeln, Kajakfahren, Langlaufen und Hundeschlittenlager.

Boxen

Das Interesse am Boxen ist besonders bei Frauen seit mehreren Jahren gewachsen. Dennoch sagt Katie Dunlop, die Gründerin von Love-Sweat-Fitness, „Es wird 2018 einen großen Trend zum Boxen geben, und das wird nicht in großen Turnhallen sein. Vielmehr werden sich Frauen beim Gruppentraining, in privaten Fitnessstudios oder beim Training zu Hause mit Boxen richtig fit machen.“

Familienfitness

Jeder der Kinder hat, besonders jüngere, weiß, dass es eine große Herausforderung sein kann, Bewegung in den Alltag zu bringen. Was aber, wenn Sie sich auf ein abgestimmtes Familienfitness konzentrieren? Je nach Alter und Fähigkeiten Ihrer Kinder können Familienfitnessprogramme die Antwort sein, und sie sind ein wachsender Trend. Fitnesszentren, Gemeindezentren, Fitnessstudios und Sporteinrichtungen konzentrieren sich zunehmend auf familienzentrierte körperliche Aktivitäten wie Schwimmen und Kardiotraining, Kickboxen, Yoga, Indoor Cycling, Zumba und Leichtathletik. Hierfür werden keine Babysitter benötigt.

DNA-Test für die Leistung

Was hat ein DNA-Test mit Bewegung zu tun? Genug, denn Informationen über Ihren genetischen Hintergrund können Ihnen helfen, Ihre Fitness- und Wellness-Programme besser zu planen. Die DNA-Tests haben zugenommen, da die Menschen mehr über ihr Erbgut erfahren möchten. Immer mehr Menschen lernen auch, dass sie ihr Training besser anpassen können, wenn sie ihre Biologie besser verstehen.

Fitness für die Baby-Boomer-Generation

Zu den wichtigsten Trends des „American College of Sports Medicine“ für das Jahr 2018 zählen Trainingsmöglichkeiten für die Baby-Boomer-Generation. Zu diesen zählt man alle die in den 60er und 70er Jahren geboren wurden. Immer mehr Fitness-Center, Senioreneinrichtungen, Community-Programme und Personal Trainer integrieren Trainings- und Fitnessprogramme für diese Zielgruppe. Wenn Sie dazu gehören oder jemanden kennen, der in diese Kategorie passt, nutzen Sie diese altersgerechten Übungen.

Pilates für Männer

Pilates wurde oft als eine Fitness-Routine für Frauen angesehen, aber Fitness-Trainer Erik Marthaler glaubt, dass mehr Männer sich für Pilates interessieren werden, sobald sie erkennen, wie effektiv es ist. Hier geht es darum, mit dem ganzen Körper zu arbeiten, sowie die Haltung zu verbessern.

Nun, welchen Übungsplan werden Sie dieses Jahr versuchen?
Das Jahr hat doch erst begonnen… und der Frühling steht vor der Tür!

(Übersetzt und überarbeitet: Jacqueline Roussety)

Quelle: Top Exercise and Fitness Trends for 2018

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker