Körpersignale: Warum frühe Anzeichen und Symptome nicht ignoriert werden sollten

Epoch Times28. February 2018 Aktualisiert: 28. Februar 2018 16:32
Tagtäglich kommuniziert unser Körper mit uns, aber wir haben verlernt ihm zuzuhören. Frühe Anzeichen und Symptome sollten nicht ignoriert werden, denn sie können vielleicht sogar Ihr Leben retten.

Tagtäglich kommuniziert unser Körper mit uns, aber wir haben verlernt ihm zuzuhören. Frühe Anzeichen und Symptome sollten nicht ignoriert werden, denn sie können vielleicht sogar Ihr Leben retten. Die lizensierte Akupunkteurin und Autorin Lynn Jaffee beschreibt, wie sie lernte, auf gewisse Symptome ihres Körpers zu achten, und dadurch die richtige Entscheidungen treffen konnte.

Vor ungefähr zwei Monaten bekam ich leichtes Sodbrennen. Es war keine große Sache, aber im Laufe einiger Tagen verwandelte sich nach jeder Mahlzeit mein Magen in eine offene Feuerstelle, so dass es mich vor Schmerzen krümmen ließ. Ich verzichtete auf Alkohol, aß keine scharfen Speisen mehr, verbannte Zwiebeln und Tomaten aus meiner Ernährung, um meine Verdauung zu beruhigen, aber alles ohne Erfolg. Nun begann auch noch mein Darm zu rebellieren.

Ich begann mein Stressprofil zu untersuchen, da ich glaubte, dass Stress die Ursache meiner Magen- und Darmschmerzen war. Aber nein, mein Leben verlief in geordnete Bahnen. Ich liebe meine Arbeit, nutze meine Freizeit und habe keine unangenehmen Beziehungen, die permanent meine Aufmerksamkeit brauchen. Ich bin mitten im Leben angekommen. Also, was belastete meinen Magen so sehr, dass ich die Freude am Leben verlor?

Offensichtlich schickte mir mein Körper Signale, dass etwas mit mir nicht stimmte. Ich nenne diese Warnhinweise „Aufmerksamkeitsschübe“. Diese frühen Anzeichen oder Symptome, die mein Körper aussendete, um mich wissen zu lassen, dass etwas nicht stimmte, die spürte ich mehr als deutlich. In den meisten Fällen können Sie diese Schübe sehr wohl auf eine Nachricht hin deuten. Ich erlebe dies die ganze Zeit mit meinen Patienten, wenn sie gerade anfangen, ein Symptom zu spüren und sich nicht sicher sind, worum es geht. Mit ein paar Fragen und einem kleinen Einblick sind wir meistens in der Lage die Ursache herauszufinden und dementsprechend zu handeln.

Bei meinem Sodbrennen brauchte ich ein wenig Nachforschungen, aber wie bei den meisten gesundheitlichen Problemen war es nicht nur eine Sache, die das Problem verursachte. Ich erkannte, dass es eine Kombination aus Essen und anderen Dingen war. Es war die Frage, wie und wo ich etwas aß und trank. Sobald ich während der Arbeit aß, dann abends noch einen Wein trank, und das Ganze bei einer schlechten Körperhaltung, da musste meine Magen zwangsläufig streiken. Er wurde während seiner aktiven Phase einfach eingeklemmt und konnte seine Arbeit nicht richtig tätigen. Damit staut sich die Magensäure und produziert zu viel Säure.

Unser Körper sagt uns immer, wenn die Dinge nicht stimmen. Leider ignorieren wir diese Hinweise allzu oft, bis unsere Gesundheit außer Kontrolle gerät und der Weg zurück zum Wohlbefinden lang und schwierig wird. Oft wissen Sie genau, was im Körper vor sich geht, aber Sie ignorieren oft die Veränderungen, die Sie leisten müssten, um dem Körper zu helfen. Also wird die Botschaft aggressiver. Manchmal haben Sie keine Ahnung, was vor sich geht. Alles was Sie wissen ist, dass Sie dieses seltsame, neue oder unangenehme Symptom haben, und Sie wollen, dass es jetzt aufhört.

Die Botschaft entschlüsseln lernen

Diese Botschaften können viele verschiedene Bedeutungen aufweisen und man braucht einige Zeit, sie richtig zu deuten und zu verstehen. Hier sind einige der häufigsten Signale des Körpers, die ich in meiner klinischen Praxis sehe:

Schlafprobleme

Dies kann dazu führen, dass Sie nicht einschlafen können, nicht durchschlafen, oder überhaupt nicht schlafen. Vielleicht wachen Sie auch schweißgebadet auf? Das heißt konkret, dass Sie an Ihrem Schlafmuster etwas verändern sollten. In der chinesischen Medizin gibt es etwa ein Dutzend verschiedene Gründe, warum Sie nicht schlafen können, und in vielen Fällen ist Schlaf die erste Sache, wenn Sie gesundheitliche Probleme haben.

Verdauung

Betrachtet man den gesamten Prozess der Nahrungsaufnahme und die Umwandlung der Nährstoffe in Energie, so kann ein Blutbild zeigen, ob Sie unter einer energiearmen Verdauung leiden. Das kann ein frühes Zeichen dafür sein, dass alles nicht stimmt. In vielen Fällen hat eine schlechte Verdauung eine emotionale Komponente, da Ihr Darm als Ihr zweites Gehirn gilt. Stress, starke Emotionen und Aufregung sind berüchtigt für die Störung des gesamten Verdauungstraktes.

Appetit

Hand in Hand mit Ihrer Verdauung geht der Appetit einher. Wenn Sie gestresst oder verärgert sind, versiegt Ihr Appetit, was bedeutet, dass die Verdauung keine Nahrung bekommt und ein Stillstand entsteht. Das kann Gifte auslösen, die krampfartige Schmerzen auslösen.

Energie

Ihre gesamte Energie ist ein verlässlicher Barometer für Ihren Gesundheitszustand. Sie benötigen genug Energie für eine Vielzahl von Aufgaben, wie zum Beispiel den Körper auf eine bestimmte Temperatur zu halten, Nahrung zu verdauen, Bewegungsabläufe zu koordinieren, die Immunität aufrechtzuerhalten und auch für sämtliche mentalen Vorgänge wird Energie gebraucht. Wenn Sie sich immer anstrengen müssen, um überhaupt Energie zu stemmen, um überhaupt durch den Tag zu kommen, eine bleierne Müdigkeit nach dem Essen spüren, Sie oft frieren, häufig Erkältungen und Grippe bekommen oder mit der Verdauung zu kämpfen haben, dann signalisiert Ihr Körper: keine Energie gespeichert zu haben.

Emotionale Schwankungen

Emotionale oder Stimmungsschwankungen, wie Depressionen, Angstgefühle, Panikattacken oder anhaltende Traurigkeit sind Signale dafür, dass etwas in Ihrem Leben nicht stimmt. Es ist ganz normal, emotionale Höhen und Tiefen zu haben, basierend auf den Umständen des Lebens. Wenn jedoch negative Emotionen überwiegen, erhalten Sie nicht nur auf der physischen, sondern auch auf der mentalen und spirituellen Ebene die Warnsignale Ihres Körpers.

Schmerzen

Neuer oder ungeklärter Schmerz kann ein frühes Signal dafür sein, um auf Ihre Gesundheit zu achten. Es kann ein Zeichen von Entzündung, Verletzung, Infektion, Ischämie (Mangel an Durchblutung), Nervenpathologie, Einklemmung oder auch ein Traumata sein. In den meisten Fällen ist der Schmerz die Art, wie der Körper einem versucht mitzuteilen, dass Sie dringend Ihre alten Gewohnheiten ändern und mal einen neuen Kurs einschlagen sollten.

Sich insgesamt nicht wohl fühlen

Für manche Menschen ist die Botschaft, die der Körper sendet, ein allgemeines Gefühl von Unwohlsein. Sie sind vielleicht nicht in der Lage, den Grund dafür zu finden, aber sie bekommen die Botschaft. In diesem Fall ist die Hilfe eines Heilpraktikers – ob nun ein Praktizierender der chinesischen Medizin oder ein westlicher Arzt – ratsam, da sie helfen können, die Botschaften des Körpers zu übersetzen.

Zugegeben, die Signale, die Ihr Körper Ihnen schickt, können sich erstmal unangenehm anfühlen, da es bedeutet, dass Sie mit alten Mustern brechen müssen. Sie müssen tatsächlich einige Änderungen vornehmen und einen anderen Kurs einschlagen. Das heißt, so nervend wie diese Aufmerksamkeitsschübe sind, wenn Sie ihnen zuhören, werden diese ihnen sicherlich helfen gesund zu bleiben.

In meinem Fall ging es darum, mir etwas mehr Zeit für das Mittagessen zu gönnen, ein paar Ernährungsumstellungen vorzunehmen und mich körperlich bewusst zu machen, wo und wie ich esse. Ich bin wirklich dankbar für diesen kleinen Anfall von Sodbrennen. Ich habe ein wirklich schwerwiegenderes Problem gelöst. Denn ein permanent entzündeter Magen kann irgendwann die Vorstufe zu Magenkrebs sein.

Lynn Jaffee ist eine lizenzierte Akupunkteurin und Autorin von „Simple Steps: Der chinesische Weg zu einer besseren Gesundheit“.

(Übersetzt und überarbeitet: Jacqueline Roussety)

Quelle: Is Your Body Trying to Message You?

Themen
Panorama
Newsticker