Mutter schlägt Krebs mit frisch gepressten Säften – Diagnose: Nur noch zwei Wochen zu leben!

Epoch Times18. Februar 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 18:00
Natasha Grindley, eine 37-jährige Mutter aus Liverpool, bekam von Krankenhausärzten eine Krebsdiagnose und dass sie vor Ende des Monats schon sterben könnte. Aber als Mutter von zwei kleinen Kindern fühlte sie, dass sie sich noch nicht geschlagen geben sollte...

Wenn man Vater oder Mutter wird, ändert sich das Leben sehr. Plötzlich ist man für ein anderes Leben verantwortlich und erkennt, dass man es sich nicht mehr leisten kann eine Menge Dinge zu tun, wie man es gewohnt war. Offensichtlich gibt es Vor- und Nachteile, aber eine Konstante ist, dass jedes Elternteil eine brennende Notwendigkeit fühlt für seine Tochter oder Sohn da sein zu müssen. Besonders wenn das Kind noch jung ist, fällt es auf Mutter und Vater zurück ihrem Nachwuchs zu helfen diese Welt zu verstehen und zu zeigen, wie man darin zurecht kommt.

Wenn sie zwei junge Kinder hätten, ein Mädchen von sechs und ein Junge von fünf, würde es auf jeden Fall ihr Hauptaugenmerk sein, so sehr, dass sie sich das Leben nicht ohne sie vorstellen könnten. Aber was, wenn sie gesagt bekommen würden, dass sie Magenkrebs haben? Dass es sich auf ihre Lymphknoten, Nacken und fast überall in ihrem Bauch ausgeweitet hätte und weniger als einem Monat Zeit übrig wäre, die sie noch mit ihren Kindern und Ehemann verbringen können?

Eine Frau, die nicht aufgeben wollte

Dies war der Fall bei Natasha Grindley, einer 37-jährigen Mutter aus Liverpool, deren Zustand von Krankenhausärzten wie als kurz vor dem Tode diagnostiziert wurde. Im Juli 2014 erklärten die Ärzte Natasha, dass es sehr wohl möglich wäre, dass sie vor Ende des Monats sterben könnte. Aber als Mutter von zwei kleinen Geschwistern fühlte sie, dass sie sich noch nicht geschlagen geben sollte. Während die Ärzte noch zögerten, von der Krankheit ursächlich zu benennen, was es war, nahm die Erzieherin ihre Diagnose und zusammen mit ihrem Mann, begann sie über Krebsforschung zu lesen.

Zusammen mit der Fürsorge für ihren 5-jährige Sohn Liam und die 6-jährige Tochter Gabriella, machte das Paar es sich zu seiner Besessenheit, alternative Therapien für Krebs zu finden. Sie akzeptierten die Beratung der Ärzte Chemotherapie zu beginnen, aber sie wussten, dass es auch andere Dinge geben müsse, die sie tun konnten. Chemo als alleinige Behandlung, kann noch mehr Krebs verursachen. Nach ein paar Tagen machte Natasha Bekanntschaft mit der namhaften Autorin „Deliciously-Ella“ und begann den Krebs mit der richtigen Ernährung zu bekämpfen.

Mehr als nur "alternativ"

Auch wenn sich ihr Gesundheitszustand rapide verschlechtert hatte, half Natashas radikale Änderung ihrer Diät ihr immens. Entgegen aller Erwartungen, begann sie besser auszusehen, während sie auf Chemo war. Ihre Freundinnen waren einfach über ihre Ausstrahlung erstaunt. Außerdem änderte die neu erworbene Diät ihre Aussichten und verbesserte ihren emotionalen Zustand.

"Ich habe die Lebensmittel verwendet, um mein Immunsystem zu verstärken und das hilft mir, weil mein Blut dann für die Chemo vorbereitet ist", sagte Natasha, wie die Daily Mail berichtete. "Mir war aufgefallen, dass jedes Mal, wenn ich eine Änderung in meiner Diät machte, sah ich einen positiven Unterschied, wie ich mich fühlte."

Das Geheimnis der Mutter ist eigentlich kein Geheimnis in der Welt der Ernährung. Viele Menschen haben schon vor ihr mit den wichtigsten Änderungen in der Ernährung und durch die Herstellung von frischen Säften es geschafft, den Krebs zu stoppen oder sogar zu heilen. Ihnen allen gemeinsam ist, dass sie den Verzehr von künstlichem Fabrikzucker und potentiell schädlichen Fleischprodukten minimierten und ihre Aufnahme von Bio-Gemüse erhöhten, vor allem Karotten. Indem sie fortfährt den Vorhersagen ihrer klinischen Diagnose zu trotzen, hofft Natasha dass sie das Wissen verbreiten kann, wie sie es in den dunkelsten Momenten ihres Lebens geschafft hat zu gewinnen und andere über die Macht zu lehren, die in der Ernährung steckt.

Zwei Jahre nach einer zweiwöchigen Frist

Jetzt ist es zwei Jahre her, seit Natasha Grindley gesagt wurde, dass sie nicht mehr als zwei Wochen Zeit mit ihrer Familie übrig hätte. Seitdem führte ihre Dankbarkeit und ihr Engagement für alternative Behandlungsmöglichkeiten sie dazu, einen Hochschulabschluss in Ernährung abzuschließen und eine eigene Facebook-Seite zu starten. Indem sie ihre Erfahrungen mit wissenschaftlichen Argumenten untermauert, hofft die Mutter, dass auch andere von der Kraft profitieren können, die eine vitalstoffreiche Ernährung bei der Heilung verschiedener Krankheiten aufzeigt.

Weder die Ärzte noch Natasha behaupten, dass Krebs allein durch die Ernährung geheilt werden kann, aber die eigenen Ernährungsgewohnheiten zu ändern, hat sich als eine Wurzel für zahlreichen positiven Nutzen erwiesen, insbesondere in den Fällen, in denen Patienten es mit unheilbaren Krankheiten zu tun haben. Je härter es den Körper getroffen hat, desto mehr Druck stellt sich auf das Immunsystem ein; eine Ernährung, die reich an frischen Bio-Gemüsen ist, gibt dem Immunsystem die Kraft zu kämpfen. Wie viele Portionen Gemüse und Obst essen sie am Tag?

(NaturalNews/mh)

Themen
Panorama
Newsticker