Contergan als Ausstellungsstück.Foto: Frank Leonhardt/dpa/dpa

ARD-Magazin: Contergan an 300 Kindern in Wittlich getestet

Epoch Times18. August 2020 Aktualisiert: 18. August 2020 17:51
Contergan steht für einen der größten Skandale in der Arzneimittel-Industrie. Erst jetzt wird bekannt, dass in einer Caritas-Heilanstalt das Schlafmittel an Hunderten kranken Kindern getestet wurde.

Das Medikament Contergan, das vor rund 60 Jahren zu schweren Missbildungen bei vielen Neugeborenen geführt hat, ist nach einem Bericht des ARD-Magazins „Report Mainz“ damals auch an lungenkranken Kindern in Rheinland-Pfalz getestet worden.

Es sei nicht bekannt, ob Kinder dadurch geschädigt worden seien, berichtete das Magazin. Der Einfluss des Schlafmittels sei an über 300 tuberkulosekranken Kindern in der Caritas-Lungenheilanstalt in Wittlich (Kreis Bernkastel-Wittlich) untersucht worden. Die Jungen und Mädchen zwischen 2 und 14 Jahren hätten teils auch Überdosen erhalten. Ergebnisse einer entsprechenden Studie wurden dem Bericht zufolge bereits Ende 1960 veröffentlicht.

Die rheinische Firma Grünenthal hatte 1957 das Schlafmittel Contergan auf den Markt gebracht. Viele werdende Mütter nahmen es ein, auch weil es gegen Schwangerschaftsübelkeit half. Doch bald kamen weltweit etwa 10.000 Kinder mit schweren Missbildungen vor allem an Armen und Beinen zur Welt. In Deutschland allein waren es ungefähr 5000. 1961 zog Grünenthal das Medikament zurück.

Der Vorsitzende des Caritasverbandes der Diözese Trier, Weihbischof Franz Josef Gebert, zeigte sich in einer Stellungnahme „tief erschüttert, dass in der damals in unserer Trägerschaft befindlichen Einrichtung zu klinischen Erfahrungen mit Contergan experimentiert wurde“. Und er fügte hinzu: „Uns war bis heute nichts über diesen Vorgang bekannt.“

Der Verband könne derzeit nicht sagen, ob die Tests mit Einwilligung der Eltern erfolgt seien und welche Vereinbarungen es möglicherweise gegeben habe. Es solle nun versucht werden, die damaligen Vorgänge in Abstimmung mit dem jetzigen Träger der Einrichtung und dem damals für die Pflege der Kinder verantwortlichen Orden der Armen Dienstmägde Jesu Christi die Vorgänge aufzuklären.

Der Contergan-Hersteller Grünenthal sagte „Report Mainz“, Medikamentenstudien an Kindern seien zur damaligen Zeit nicht unüblich gewesen. Aus heutiger Sicht seien sie aber nicht nachzuvollziehen. Die Contergan-Tragödie werde immer Teil der Firmengeschichte von Grünenthal bleiben. Die weitreichenden Folgen für die betroffenen Menschen bedauere man zutiefst. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]