COVID-19: EU-Arzneimittelbehörde empfiehlt Remdesivir-Zulassung

Epoch Times25. Juni 2020 Aktualisiert: 25. Juni 2020 18:15
Remdesivir wurde vom US-Hersteller Gilead zur Behandlung von Ebola entwickelt. Jetzt soll es als erstes Medikament in Europa gegen COVID-19 zugelassen werden.

Die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) empfiehlt die Zulassung des Medikaments Remdesivir für die Behandlung von Covid-19-Patienten.

Das Medikament solle für Europa eine Marktzulassung unter Auflagen erhalten, teilte die Behörde am Donnerstag in Amsterdam mit. Es sei damit „das erste Arzneimittel gegen Covid-19, dessen Zulassung in der EU empfohlen wird“. Die Europäische Kommission muss der Zulassung noch zustimmen.

Remdesivir wurde von dem US-Hersteller Gilead eigentlich zur Behandlung von Ebola entwickelt. In den USA und Japan erhielt das Medikament bereits Ausnahmegenehmigungen für die Behandlung von Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus.

Die EMA hatte Anfang Juni mitgeteilt, dass sie eine Marktzulassung von Remdesivir zur Behandlung von Covid-19 in Europa beschleunigt prüfen wolle. (afp/nh)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN