Weniger raffinierten Zucker konsumieren durch Zimt

Epoch Times30. April 2009 Aktualisiert: 30. April 2009 19:39

Ein im Zimt enthaltener Pflanzenstoff kann den Blutzuckerspiegel senken. Das haben Wissenschaftler des Beltsville-Ernährungsforschungszentrums in den USA herausgefunden. In einer Studie konnte bei insgesamt 60 zuckerkranken Probanden der Blutzuckerspiegel durch 1-6g Zimt täglich um bis zu 30 Prozent gesenkt werden. Damit kann Zimt vor allem im Frühstadium der Diabetes helfen, den Blutzuckerspiegel niedrig zu halten und bietet gleichzeitig eine nette Hilfestellung, die Ernährung auf weniger weißen Zucker umzustellen. (ps)

Erschienen in The Epoch Times Deutschland Nr. 13/09

{h:1}



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion